Kommentare

Frau Merkel

Die Kontrolle an der Aussengrenze ist normal. Auch ueber einen deutschen Flughafen duerfen nur Personen mit VISA einreisen. Es ist also normal wenn illegale Reisende an der EU Aussengrenze aufgehalten werden. Dies ist das Prinzip der Schengen Aussengrenzen.

Die sind deutsche Bundeskanzlerin und haben das Prinzip der Grenzkontrollen nach dem Schenten Vertrag nicht verstanden.

Erstaunlich dass so was moeglich ist.

"Nett machen" vs. Helfen

Natürlich muß man helfen, jedoch sind Strategien gefragt, welche den Betroffenen das Überleben möglichst im eigenen Land ermöglichen. Und diese Strategien gibt es ohne jeden Zweifel. Mit einer völlig unkontrollierten Zuwanderung ist niemandem geholfen. Es ist dann schlußendlich auch bei uns nicht mehr "nett". Das ist Merkels grundlegender Fehler - Sie lebt einfach in Ihrer eigenen kleinen Welt und lässt keine anderen Sichtweisen zu. Sie sollte eigentlich wissen, daß das tägliche (Über)Leben auch für viele Deutsche alles andere als "nett" ist.

Liebe Frau Merkel

Die Kontrollen sind wichtig um geltendes Recht anzuwenden. Frau Merkel ist nicht mehr die Stimme der Deutschen, Frau Merkel ist auch nicht die Stimme der Europäer. Sie sollte endlich anfangen wieder die Interessen der Bürger zu verteidigen und nicht dubiose Vereinbarungen mit der Türkischen Regierung treffen, geltende Regeln mit den Füßen zu treten und uns in Rest Europa zu isolieren. Niemand mit klaren Verstand steht noch hinter ihr.

Ach je Frau Merkel

nun seien Sie wenigstens ehrlich.

Wer soll Ihnen die Sorge um die Menschen in Griechenland glauben, nach allem Sie da durch gedrückt haben?

Wer soll Ihnen denn bitte die Sorge um die Flüchtlinge glauben?

Sie lassen andere die unbequeme Arbeit machen und rügen Sie dafür.

Die Vereinbarung (die durch ein Veto gestoppt wurde) beinhaltet: Flüchtlinge, die mit dem Boot kommen, sollen in die Türkei zurück. Das kann nur mit Gewalt erfolgen, denn freiwillig werden diese Menschen nicht in die Türkei gehen.

Und dann kommen genau so viele Flüchtlinge in die EU, die man in die Türkei schickt... allerdings sucht dann die Türkei aus, welche Flüchtlinge es sein werden.

Welchen Grund sollte die Türkei haben, die Boote zu stoppen?
Für jeden der ankommt wird die Türkei einen Flüchtling los.

Das wird die Schleuser so richtig reich werden lassen.
Im Notfall schickt man die gleichen wieder und wieder.

Mitgefühl? Das Frau Merkel, sieht anders aus.

Es ist mir nicht mehr möglich ...

... diese Debatte noch sachlich zu führen. Es ist nur noch absurd, was der Globalisierungswahn für Blüten treibt.

Dieses Mitgefühl für

Dieses Mitgefühl für Griechenland hätte sie zeigen sollen, bevor sie dieses der sog. Troika zum Frass vorwarf und bis in die sozialen Grundstrukturen zerstören liess...

Aber politische Heuchelei gehört ja bekanntlich zum Geschäft.

Es ist tröstlich, dass

es noch Länder gibt, die das tun, was getan muss. Mein Dank aus tiefster Seele geht an Mazedonien, Slowenien, Ungarn, Österreich etc.. Danke. Danke.

Ich hoffe zudem, dass dieser irrwitzige Deal mit den Türken nicht zustande kommt.

Merkel sagt, es muss eine gemeinsame europäische Lösung geben. Was sie meint ist, dass ihre "Lösung" alle anderen 27 Länder, die eigentlich anderer Meinung sind, mit vertreten sollen. Was für eine Arroganz.

Gut so

Was soll das Wort "feststecken"? Die Fluechtlinge sind in der EU angekommen, weiter zu "reisen" brauchen sie nicht. Die Tuerkei sollte man vergessen bei dem ganzen Theater, sondern die Aussengrenzen lieber selbst schuetzen.

Alleingang

"Das Problem ist nicht gelöst, indem einer eine Entscheidung trifft."

Nein, es ist erst entstanden weil EINE eine Entscheidung letztes Jahres getroffen hat. Nämlich Dublin auszusetzen und damit halb Nordafrika einzuladen.
Merkel steht alleine da und ist noch dreist genug alle anderen EU Staaten zu kritisieren, weil diese geltende Regelungen endlich umsetzen. Und zwar genau die, welche Merkel ausgehebelt hat.
Im übrigen braucht man die Kontrollen gar nicht so aufbauschen. Ohne Pass, Dokumente z.B. in die USA? Viel Spaß.
Wer hier Alleingänge ist nur Merkel. Der faule Deal mit der Türkei würde die EU erneut durch die Hintertür mit Wirtschaftsflüchtlingen fluten.

Mal ganz ehrlich, Frau Merkel ....

... Sie reden jetzt seit 6 Monaten von der Europäischen Lösung, von irgendwelchen Abkommen mit der Türkei und von der Sicherung der Außengrenzen. Alles was in dieser Zeit passiert ist, ist dass die Zahlen der Migrationswilligen stetig angestiegen (und in den letzten Monaten wetterbedingt gefallen) sind. Vielleicht sollten wir mit der effektiven und konsequenten Sicherung der Außengrenzen beginnen, das verringert die Streitigkeiten innerhalb der EU, senkt die Zahl der Migrationswilligen auch in Griechenland.
Und der Türkei muss nur klargemacht werden dass eine mögliche EU Mitgliedschaft ziemlich weit entfernt liegt wenn man die Schlepperboote nicht am Ablegen hindert.

Gelegenheit

Wann hat man schon mal die Gelegenheit, einer Kanzlerin die Leviten zu lesen? Na, wenn alle, von Seehofer über Petry etc. mitmachen, dann traut sich so mancher hinter dem Ofen hervor und gibt´s ihr mal so richtig. Muss das ein herrliches Gefühl sein!
.
Das Gute daran: Diese Medizin kostet nicht einen Cent. Und ein Risiko, so wie in der Türkei, in Ungarn etc. geht man dabei auch nicht ein!

Eine vorhersehbare Entwicklung

Kanzlerin Merkel sagt: (Zitat)"Diese Situation ist nicht dauerhaft und nachhaltig. Wenn es uns nicht gelingt, auch mit der Türkei Abmachungen zu finden, dann wird Griechenland diese Last auf Dauer nicht stemmen können."
Dieser Satz ist richtig, allerdings war er auch schon vor einem halben Jahr richtig. Die illegale Balkan-Route beginnt in GR. Dieses Land hat sich bisher darauf beschränkt, in Umkehrung des Dublin III-Abkommens, die Migranten nach Mitteleuropa durchzuwinken. Merkel hat dieses Verhalten toleriert und den Massenzustrom nach Deutschland in Kauf genommen. Jetzt haben Österreich und die Balkan-Länder diesem Treiben völlig zu Recht ein Ende gemacht.
Die unschönen Bedingungen in Idomeni an der mazedonischen Grenze sind die Folge der Unwilligkeit von GR, Unterkünfte für Migranten vorzuhalten. Hier könnte Merkel aktiv werden und Soforthilfemaßnahmen ankurbeln. Das erwarten die Migranten mit ihren "Merkel help"-Rufen von derjenigen, die sie für ihre Schutzheilige halten.

Zahlenwirrwarr

In diesem Artikel ist die Rede von 14.000 Flüchtlingen, welche in Idomenie "feststecken". Andere Nachrichtensender berichteten gestern von 8000 Flüchtlingen. Welche Zahlen stimmen denn nun?
Weiterhin erhält Griechenland bis 2018: 700.000.000,00€ von der EU zur Unterstützung in der Flüchtlingskrise. (Derzeit befinden sich ca. 40.000 Flüchtlinge in Griechenland.)
Wie hoch war doch gleich der Betrag, welchen die EU Deutschland zur Unterstützung in der Flüchtlingskrise bereit stellt? (1.050.000 Flüchtlinge hat Deutschland allein in 2015 aufgenommen und auch in 2016 sind es schon wieder über 130.000 Menschen.)
Nun haben die Balkanstaaten mit der Schließung der Balkanroute Fakten geschaffen und damit auch ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit in der Flüchtlingsfrage demonstriert.
Wenn Frau Dr. Merkel auch zukünftig Flüchtlingen eine Weitereise nach Deutschland ermöglichen möchte, werden diese wohl in der Türkei abgeholt werden müssen.

Was interessiert das Geschwätz von Frau Merkel

Was interessiert das Geschwätz von Frau Merkel die anderen Staaten in Europa. Die Frau hat es einfach noch immer nicht verstanden. Nur wer seine Außengrenzen effektiv schützt, kann selbst bestimmen wer ins Land darf.
Wenn Griechenland konsequent die Flüchtlinge auf der Ägäis stoppen und zum Umkehren zwingen würde, dann hätte Griechenland auch kein Problem. Weil aber Griechenland versagt, sollen wir jetzt 6 Milliarden an die Türkei zahlen, weitere Flüchtlinge aufnehmen und Visa Erleichterungen für Türken zustimmen (was neue Migration nach Deutschland bedeutet (Millionen Kurden)). Ich sage NEIN! Die muslimischen arabischen Flüchtlinge sind nicht das Problem von Europa. Das muss in der arabisch muslimischen Welt gelöst werden. Es gibt genügend reiche Golfstaaten. Wenn die das nicht auf die Reihe kriegen, dann ist das nicht unser Problem. Unser Problem ist Frau Merkel. Hoffentlich wird die CDU die Konsequenz aus den Wahlen vom 13.3.2016 ziehen und sich endlich von Ihr befreien.

Die europäische Lösung

-Deutschland nimmt die Flüchtlinge aus der Türkei auf
- Deutschland erhält keine finanzielle Unterstützung der restlichen (27) Länder
- Die EU ist mit dem Vorgehen einverstanden

Frau Merkel hat Recht.

Frau Merkel hat Recht. Deutschland steht in der Pflicht und hat Flüchtlinge aufzunehmen. Bislang sind es gerade erst über eine Millionen. Zumindest sollten wieder alle Aufnahmeeinrichtungen gefüllt werden, die derzeit in den Kommunen leer stehen. Hier sollten Hilfebedürftige vor der Grenze Mazedoniens mit Hubschrauber umgesiedelt werden in die leeren Einrichtigungen deutschlandweit.

Ich sage es nochmals ...

... Frau Merkel Sie sind mit Ihrer Politik momentan am Ende. Es ist nicht die Zeit, diese Politik noch weiterzutreiben. Es ist nun Zeit, mal innezuhalten. Es ist doch offensichtlich, dass Europa völlig überfordert ist.

Mitgefühl ?

Ich nehme der Kanzlerin das Gutmenschengehabe nicht ab. Mitgefühl mit Griechenland ? da sollte man mal die Griechen fragen, ob sie das abnehmen.
M. E. wird Deutschland momentan in eine Mini-USA umgewandelt und unsere Kanzlerin vollführt nur das, was Wirtschafts- und Finanz-Eliten längst ausgeheckt haben. Der Sozialstaat des GG ist da kein Hinderungsgrund zumal Verfassungsbrüche in diesem Land noch nie so leicht waren.

Es geht wohl nicht drum, dass

Es geht wohl nicht drum, dass es sich 27 Staaten nett machen, sondern um das Ende des Durchwinkens in ein Wunschland und der damit verbundenen Hoffnung, dass das die Flüchtllingszahlen verringert. Griechenland braucht dabei Unterstützung. Immer noch besser, als sich nur an Türkei zu verkaufen.

Nicht so egoistisch Frau Merkel

Nun hören wir seit Wochen von der Kanzlerin, wie wichtig und wertvoll all diese Flüchtlinge für unsere Wirtschaft sind. Warum ist Merkel jetzt so egoistisch? Warum gönnt sie den Griechen nicht einen großartigen Aufschwung, den doch die Flüchtlinge angeblich auslösen? Also zeigen Sie sich als Europäerin Frau Merkel und gönnen Sie den Griechen den sich abzeichnenden Aufschwung. Ach ist das doch nicht so? Dann hat Merkel uns ja seit Monaten nur belogen?

Die Frau macht mir Angst

Was treibt die Frau, die unser Schicksal so sehr beeinflussen kann? Ist ein Gang zum BGH noch möglich? Misstrauensvotum? Oder ist doch die Mehrheit für diesen Kurs?

Leute, geht wählen. Erst wenn einige nicht mehr an den Futtertrog kommen, wird sich was ändern.

Danke, für Euren Einsatz im Sinne der Demonkratie

Merkel wollte dieses Leid verhindern

Bei aller Kritik, die ich hier lese, wollte Merkel genau diese Situation verhindern: Dass Kinder (38 %) mit ihren Eltern hungernd, durchnässt, frierend irgendwo im Schlamm festsitzen.

Allerdings muss man jetzt umdenken, da die Balkanländer Fakten geschaffen haben. Wenn die griechische Nordgrenze nun zu ist, muss man eben die Menschen in GR versorgen mit EU-Geld und ggf. eine Vereinbarung über eine Verteilung auf die EU treffen. Dazu brauchen wir Europäer doch nicht die Türkei, die diese Situation nur für ihre eigenen zweifelhaften Zwecke gebraucht.

Merken wir uns, wer für hungernde, frierende, erkrankende Menschen in Europa verantwortlich ist: Mikl-Leitner, Kurz und Faymann. Ich sage mit Merkel: "Das ist dann nicht mein Land und nicht mein Europa!"

Merkels Problem

hat Merkel selbst geschaffen. Sie ist total isoliert in EU-Europa und hat es bis heute nicht geschafft, den Menschen ihres Volkes, aber auch den EU Bürgern mal nachvollziehbar zu erklären, wieso sie verpflichtet wären, kulturfremder Einwanderung solidarisch gegenüberzustehen.

Mir braucht keiner mit den Weltkriegen zu kommen, ich bin erst Jahrzehnte danach geboren und schulde niemandem etwas. Auch deutsche Waffenexporte fanden schon immer statt, und wenn wir das nicht tun würden, würden es halt andere tun. Ich glaube auch nicht, dass der angebliche Reichtum Deutschlands ausschließlich durch Waffenexporte entstanden ist.

Temporäres Asyl für wirkliche Kriegsflüchtlinge ja, aber keine kulturfremden Wirtschaftsmigranten, die hier noch nie einen Cent eingezahlt haben und das zum großen Teil vermutlich auch nie tun werden.

Die Überschüsse, die die Deutschen jedes Jahr erarbeiten, müssen endlich auch mal in Deutschland investiert werden. Hier gibt es genügend Baustellen.

meine 2 Cent dazu

Danke, Österreich

Während bei uns 10% aller "Flüchtlinge" nach der Ankunft sich irgendwo in Deutschland absetzen und noch viele andere in Turnhallen und sonstigen Massenunterkünften untergebracht sind ruft Merkel offiziell immer noch nach mehr illegalen Einwanderern.

Gott sei Dank hat Ö Fakten geschaffen statt auf Kosten und Sicherheit des eigenen Volkes die Masseneinwanderung Kulturfremder zu gestatten.

Wenn die Balkanroute nicht dicht wäre würde uns Merkel wohl mit den extrem aggressiven Einwanderern an der mazedonischen Grenze beglücken und endgültig an die ganze Welt das Signal senden das Gesetzesbruch und Gewalt ein Ticket nach Deutschland sind.

Jetzt muß noch der Türkei-Deal verhindert werden damit nicht die 2,7 Mio Syrer und zig Millionen Kurden und Türken nach Deutschland einreisen

Ein unlösbares Dilemma...

... für Europa. Die humanitäre Katastrophe beenden, bedeutet den Zustrom von Migranten auf Dauer, Griechenland in der Krise allein lassen wird bald zur Explosion führen, das Land hat ja noch nicht mal die Strukturen um seine eigene Bevölkerung zu versorgen! Was passiert wenn die Menschen die Grenzen stürmen? Die"Lösung" a la von Storch?
Hätte Frau Merkel sich nicht so isoliert in Deutschland und Europa, dann wäre ein Plan B vielleicht noch durchzuführen, jetzt wohl nicht mehr.
Die Bankrotterklärung Europas, politisch und moralisch. Aber jetzt auf die Türkei zu setzen, heißt die Probleme in die Zukunft zu verschieben und Europa endgültig scheitern zu lassen. Dann wäre Merkels Rolle eine wahrhaft historische.

05:49 von Legas

Eigentlich halte ich von Franziskus mehr als von seinen Vorgängern.

Aber das er das Verdrängen seiner Religion durch eine Religion der Ungleichbehandlung positiv findet ist erschreckend.

Die Auswirkungen der Massenzuwanderung durch Moslems hat man schon am Silvester in vielen deutschen Städten gesehen

Merkel gegen den Rest der Welt

Glaubt diese Frau eigentlich, dass alle anderen Unrecht haben und sie Recht hat?

ich sage Danke Danke Danke

Österreich!
danke an alle Staaten die die Grenzen geschlossen haben. Tausend Dank!!

Unsere Kanzlerin, Herr Altameier und alle die sich in ihre absurde Denkwelt begeben haben, haben das Land und die Menschen die sie gewählt haben u.die Steuern zahlen, komplett aus den Augen verloren.

mit der Schließung der Grenzen rettet ihr auch Deutschland. Danke danke danke

@kommdaher um 5:48 Uhr

Welche Pflicht ? Erstmal können Sie nicht für D sprechen.
Zum anderen:
"Bislang sind es gerade erst über eine Million...
Hier sollten Hilfebedürftige vor der Grenze Mazedoniens mit Hubschrauber umgesiedelt werden"
Wieviele Millionen sollen denn in die Sozialsysteme einwandern?
Wenn Sie das alles mit ihrem Privatvermögen auf eigenem Grund uns Boden realisieren können, dann machen Sie das doch.

Illegale

Mittlerweile ist es doch beim deutschen Volk angekommen, das mindestens 1 Million Illegale hier sind und zusätzlich wieviele auch immer mit mehrfach Identitäten und nicht mehr kontrollierbare falsche Identitäten.
Deren Ausreise in die Türkei wird natürlich klappen, aber ich wette die Türkei sagt bei 1 Million einfach, die sind nicht über die Türkei eingereist.
Das war nur das Bespiel Deutschland!
Grenzen zu und endlich mit dem konsequenten Abschieben anfangen.

Wir müssen helfen aber vor

Wir müssen helfen aber vor Ort. Es kann nicht sein das alle nach Europa kommen. Wir werden sonst in Europa eine verlorene Generation haben. Den vielen Arbeits- und Ausbildungssuchenden Jugendlichen in Europa muss geholfen werden. Die Möglichkeit das alle EU-Jugendliche z.B.in Deutschland kostenlos Unterkunft Sprachkurse und Ausbildungsmöglichkeiten bekommen ist sinnvoller und weitsichtiger als solche Möglichkeiten für Flüchtlinge zu schaffen. Aus den Flüchtlingslagern vor Ort kann man dann ja legal welche kommen lassen aber ohne automatisches Bleiberecht sondern mit der klaren Ansage das nach Besserung im Herkunftsland nur unter besonderen Voraussetzungen ein Daueraufenthalt möglich ist. Zuerst einmal muss sich aber die EU um ihre Jugend kümmern.

Griechenlands Dilemma!

Seit Beginn der Migrationskriese haben es sich die Griechen einfach gemacht - alle ab zur nördlichen Grenze. Erfahrung mit dem Einfachmachen hatten die Griechen ja, die Parallelen zur Finanzkriese sind unverkennbar.
Nun sind 35.000 Migranten in Griechenland gestrandet - warum gestrandet? Natürlich weil Griechenland es sich dank Österreich nicht mehr einfach machen kann.
Es ich gut, dass Griechenland lernt Verantwortung zu übernehmen und die Migranten aus aller Welt die Botschaft bekommen, dass man nicht mehr ungehindert, fast schon wie bei einer billigsten Pauschalreise, innerhalb von 2-3 Tagen den gesamten Balkan mit Bus und Bahn durchqueren kann.

"Wir können es uns nicht in

"Wir können es uns nicht in 27 Ländern nett machen und ein Land alleine mit dem Problem lassen..."

---
Wer sind wir und wer macht es sich nett? Sind damit diejenigen gemeint, die ihr die Vasallentreue verweigern, oder etwa diejenigen die nach Deutschland kommen um es sich dort netter als in anderen EU-Ländern zu machen? Wurde bis heute nicht etwa die deutsche Bevölkerung mit den Problemen allein gelassen während sich die Frau Merkel hinter ihrem "Wir schaffen das" weggeduckt hat? 30.000 Menschen sitzen in Griechenland "fest"? Nur als Vergleich: Ein süddeutsches Musikfestival hatte 2014 60.000 Besucher, was möchte man uns also bitte weismachen?

Realitätsvrrlust

Nicht Fr. Merkel hat den verstand verloren, wer glaubt, dass es Flüchtlingen interessiert was Fr. Merkel macht oder Österreich usw. Der war noch nie in einem Kriegsgebiet. Und nein sie kommen nicht, wegen einer kostenlosen SIM Karte und dem deutschen Taschengeld. Wie weit entfernt muss, man von der Realität sein um solche Vorurteile zu verbreiten.
Ohne Worte.

Rücktritt der Kanzlerin

(1) Es hätte einen bitteren Beigeschmack, wenn der "überraschende" türkische Plan in Wirklichkeit aus einem atlantischen Thinktank gekommen wäre und als Merkel- bzw niederländischer Samson-Plan an die Türkei gegeben worden sein. Warum wäre das dann nicht so berichtet worden?
(2) Dass Merkel nicht das von ihr partial außer Kraft gesetze Grundgesetz wieder vollständig in Kraft setzt, legt nahe, dass M nach den Wahlen einen "humanitäre Luftbrücke" einrichten möchte, über die sie Migranten nach Deutschland holen will. Nur ihr Rücktritt garantiert Rückkehr zur Recht und Gesetz.

so so

Nur Österreich möchte das? Wieso machen es dann viele andere Länder aber Österreich zieht seine Polizisten von der Grenze ab?

Sehr gut

Das die Grenzen dicht sind. Das wird sich rumsprechen und die Lage hoffentlich beruhigen

So viel Borniertheit schmerzt

Es wird langsam lächerlich, wie diese Frau ihr Scheitern ausblendet. Vor Allem, wo die Ursache für die jetzige Situation ja von ihr selbst ausgeht. Solidarität anderen aufzuzwingen klappt eben nicht. Es ist leider eine Illusion zu glauben, dass diese Frau von selbst geht. Dazu reicht es dann scheinbar weder vom Anstand noch vom Kopf.

Geordnete Bahnen?

"..will die EU ein Bündnis mit der Türkei schließen, um den Flüchtlingszustrom einzudämmen und in geordnete Bahnen zu lenken. Das türkische Angebot sieht vor, dass die EU alle illegal ankommenden Menschen von den griechischen Inseln wieder in die Türkei zurückschicken kann. Zugleich sollen aber ebenso viele Flüchtlinge legal aus der Türkei in die EU kommen."
Was ist denn daran bitte geordnet wenn 1:1 mittels Taschenspielertrick genauso viele kommen, diese dann formell als legale Flüchtlinge bezeichnet werden? Und zudem die Tore durch Visafreiheit vollends aus den Angeln gerissen werden?
Bitte schon mal mit rechnen anfangen. ...

Merkels Fehler

1) Biegen europäischer Verträge: im Falle Griechenlands wurde immer auf Einhaltung der Verträge bestanden. Diese Selbstherrlichkeit macht unseren Nachbarn Angst.
(2) Biegen unserer Verfassung (GG Art 16a Abs 2): Es muss uns Angst machen, wie einfach Teile der Verfassung ausgeschaltet werden.
(3) Schlechte Kommunikation mit Betroffenen: Nachbarstaaten, EU, Bundesländer.
(4) Gute Migrationspolitik läuft anders: Kontingente in Absprache mit UNO. Geordneter Transfer ohne Destabilisierung des Balkans. Beschluß im Parlament. Vorbereitete Quartiere.
(5) Nur Phrasen an Bevölkerung. "Habe einen Plan" ohne ihn darzulegen. "Wir schaffen das" ohne zu sagen, wie groß die Aufgabe ist.
(6) Migranten hätte viel schneller/preiswerter/effektiver vor Ort geholfen werden müssen.
(7) Einwanderung von 100.000 Menschen ohne Registrierung & Kontrolle.
(8) Kontrollverlust.
(9) Aufwertung Erdogans.

Dank an unsere

Dank an unsere Bundeskanzlerin für Ihr standhaft sachliches zielorientiertes Auftreten.
Eine vernünftige Europapolitik bei der alle mitmachen( Verteilungsschlüssel) und man bräuchte sich nicht auf einen waghalsigen Deal mit den Türken einlassen.
Europa ist nicht überlastet, wie sollen mehr als 20 Länder Überlastet sein , die kaum oder gar keine Flüchtlinge aufgenommen haben ?

Merkel hat Recht

"Wir können es uns nicht in 27 Ländern nett machen und ein Land alleine mit dem Problem lassen", sagte Merkel mit Blick auf Griechenland.
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Das ist völlig richtig.
Stellt sich die Frage, warum sie das jetzt begreift, aber in der Finanzkrise genau das Gegenteil vertreten hat. Auch da hätte Griechenland Hilfe gebraucht, statt einer Pistole auf der Brust.

Kritik am Falschen

Österreich hat 2015 insgesamt 90.000 Flüchtlingen Asyl gewährt und steht mit Schweden und Deutschland klar an der Spitze Europas. Mit 37.500 Flüchtlingen wird das kleine Österreich 2016 immer noch deutlich mehr Flüchtlinge aufnehmen als z. B. Franreich, England oder Italien. Mehr als 20 (!) von 28 EU Staaten haben bislang noch überhaupt keine Flüchtlinge aufgenommen. Diesen soll Merkel die Leviten lesen und nicht Österreich.

Mehr als überfällig ist nun, dass die EU Kommission endlich ihre Zusagen für einen funktionierenden Außengrenzschutz, eine EU weite Verteilung der 160.000 Flüchtlinge sowie eine faire finanzielle Lastenverteilung einlöst.

Danke an Länder der Balkanroute

80% der der deutschen Bevölkerung sagen euch danke. Die einen mehr , die anderen weniger öffentlich. Geht am Sonntag wählen . Erst wenn es der Politik an den eigenen Geldbeutel geht hören sie auf am Volk vorbei zu regieren.

Danke Europa

Ich verstehe das Gerede vom Ende der EU nicht: Merkel ist gestoppt und isoliert. Jetzt muss der deutsche Michel sie noch abwählen. Aber ich fürchte, dass viele aus "Treue" (hatten wir auch schon in D) ihr die Gefolgschaft nicht verwehren mögen. Letztlich freue ich mich aber, dass die EU wieder funktioniert.

Es ist unglaublich

aber die Person an der Spitze des deutschen Staates hat immer noch nicht verstanden, dass das Recht in der EU sowie auch in DE nicht einfach durch Ansage eines Staatschefs ausgehebelt werden kann.

Man kann es nicht glauben, dass eine Deutsche Bundeskanzlerin die EU Staaten noetigt EU Recht zu missachten.

Machtlos muss man zusehen wie eine einzige Person viele Errungenschaften Europas quasi ueber Nacht ruiniert.

06:11 von goldbug

"Mir braucht keiner mit den Weltkriegen zu kommen, ich bin erst Jahrzehnte danach geboren und schulde niemandem etwas."
_ _ _ _ _ _ _ _ _

Deutschland ist Wirtschaftsweltmacht. Hätten die USA uns aber im Kalten Krieg nicht verteidigt, ginge es uns heute bestenfalls so wie Polen. Wir schulden niemandem etwas?

Der EURO hat uns reich gemacht. Andere Länder wie Griechenland hat er ruiniert. Wir schulden niemandem etwas?

Nach wie vor beuten wir Dritte-Welt-Staaten wirtschaftlich aus. Wir schulden niemandem etwas?

Wir verscherbeln unsere Waffen an jeden Hans und Kunz und tragen so zu Kriegen und Krisen bei. Wir schulden niemandem etwas?

Die Ignoranten sind die Schlimmsten.

tendenzöser Begriff "Abschottung"

Rückkehr zu geltendem Recht ist nicht Abschottung! Die normalen Möglichkeiten des Reisens sollen ja gerettet werden.

Erzwungene Solidarität

Die Syrer haben den Krieg begonnen, sie müssen ihre Probleme selbst lösen ohne Einmischung von außen. Wie die moslemischen Staaten und die afrikanischen Staaten überhaupt ihre Probleme selbst lösen müssen. Sonst lernen sie nie. Jeder Staat muss seine Probleme selbst lösen. Die von den Politikern und Klerikern kollektiv erzwungene Nächstenliebe gegen den Willen der Menschen, während sie selbst keinen Finger krumm machen, macht diesen ganzen Planeten kaputt. Nächstenliebe muss immer freiwillig sein und darf nicht kollektiv erzogen werden. Die Staaten in der Dritten Welt müssen ihre Probleme selbst lösen, vor allem das Problem ihrer Bevölkerungsexplosion, vor allen Dingen Ursache ihrer Flüchtlingskrise, sonst lernen sie nie. Wenn man ihnen immer wieder ein Ventil bietet, geht dieser ganze Planet zu Grunde.

ich bin dagegen

Ich bin 100% dagegen, dass alle Türken die Visafreiheit zur Einreise nach Deutschland erhalten.

Das würde bedeuten, dass die Einwanderung inkl. Integrationsproblemen noch weiter ansteigt.

Außerdem kämen auch immer mehr Konflikte der arabischen Welt nach Deutschland/Europa.

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass dann alle Länder die Grenzkontrollen von Deutschland in die Rest-EU einführen werden.

Dann hätten wir wieder einmal eine Mauer.

Ich hoffe alle sind sich

Ich hoffe alle sind sich bewußt das wir hier nicht über Ameisen reden, dessen Straßen blockiert werden.
Es sind Menschen wie wir! Jeder von uns würde versuchen das beste für seine Familie zu tun. Jeder!!
Ich finde es erschreckend das immer mehr deutsche ihre Menschlichkeit verlieren....so erschreckend das es schon Angst wird.

lächerliche Gebärden

1. wenn Deutschland 1,x Millionen schafft, dann schafft auch Griechenland 100.000
2. Niemand zwingt Sie nach Idomeni, es gibt vorbereitete Lager
3. wenn Griechenland endlich lernen würde, wären schon lange die griechischen Grenzen Dicht, konsequente Rückführung ala Spanien 2006
4. dann wäre der Strom gestoppt und es würde auch über kurz oder lang keine Toten auf der Ägäis mehr geben
5. Europa müsste sich nicht vom Europa verhöhnenden Erdogan erpressen lassen

P.S. Wenn 27 etwas anderes wollen als Frau Merkel, dann sollte Sie diese ABSOLUTE Mehrheit auch akzeptieren. Das nennt man Demokratie!

Es geht ums politische Überleben

Politiker müssen auch die Meinung der Bevölkerung wiederspiegeln, dazu sind sie gewählt. Wenn die Bevölkerung Österreichs keine weiteren Flüchtlinge möchte,
müssen dies auch Politiker verstehen und handeln. Außerdem hat Österreich angeboten, wenn es Frau Merkel wünschte, ein Kontingent von Flüchtlingen nach Deutschland durch zuwinken.Frau Merkel wie ist es mit ihrem politischen Überleben bestellt. Wenn im September 2015 nicht so großzügig gehandelt worden wäre, wäre der Flüchtlingsansturm weitaus kleiner gewesen. Auch die Kontingente oder Obergrenze ist keine Lösung, wir machen den Flüchtlingen abermals Hoffnung, das sie zu uns könnten, deshalb war es vernünftig, ohne wenn und aber, die Grenzen zu schließen.
Man sieht auch jetzt, das sich viele der 28 EU Staaten, der anstehenden Entscheidung mit der Türkei, damit zu Wehr setzen. Sie wollen es nicht, und da müsste schon jetzt ein anderer Weg vorhanden sein.
Auf jeden Fall, Flüchtlingen in den Aufnahmeländern helfen, dort zu überleben.

Hoffentlich wird diese

Hoffentlich wird diese Person, die gegenwaertig die Geschicke unseres Landes lenkt, zeitnah von den Schalthebeln der Macht entfernt. Weiterwursteln mit der Gnade der Tuerkei (das muss man sich mal reinziehen) ist keine Loesung.
Es sollte gleichzeitig den USA klar gemacht werden, dass sie fuer die Situation, die sie im Mittleren Osten erzeugt haben, deutlichst finanzielle und moralische Verantwortung zu uebernehmen haben. Da habe ich aus Berlin noch nicht viel zu vernommen. 10,000 Fluechtlinge sind da echt zu wenig!

Merkels Plan

Jetzt wissen wir was er ist, oder besser war, ihr "Plan": die "türkische Lösung". Gewissermaßen sind unsere direkten Nachbarn mit ihrer "österreichischen Lösung" dem zuvorgekommen. Was ist besser ? Ein EU Beitritt der Türkei steht zwar nicht zur Debatte, in der Bevölkerung ist aber der gegenteilige Eindruck entstanden, man fühlt sich erpresst. Dazu kommt noch die Anbiederung an eine zweifelhafte Regierung. Und die Milliarden? Die muss wohl Deutschland alleine Zahlen, denn warum sollten Franzosen für etwas bezahlen was sie nicht bestellt haben? Deutschland hat vielleicht den einen oder anderen Alleingang zuviel unternommen: siehe Griechenland"Rettung". Alles in allem ein Desaster. An die Schaffung legaler Einwanderungsmöglichkeiten glaube ich nicht, selbst in Deutschland ist das aktuell nicht mehr durchsetzbar.

Danke Österreich und die 26

Danke Österreich und die 26 anderen Länder. Außer dem plutokratisch regierten Luxemburg will niemand diese "Flüchtlinge" und Nach den Landtagswahlen am Sonntag ist mit Merkel vermutlich Schluß

Österreich handelt völlig richtig!

Die große Mehrheit unserer EU-Partner hat genug mit der Politik von Frau Merkel. Sie senden mit der Schließung der Balkan-Route ein Signal in die Welt aus, dass dieser Weg für immer geschlossen ist und es sich nicht lohnt sich auf den Weg zu machen. Man mag mit hohen moralischen Standpunkten daher kommen, doch hat man völlig aus dem Auge verloren, was die jetzigen Wanderungen schon in Sachen Innerer Sicherheit, Arbeitslosigkeit, Wohnungsnot und Kosten verursacht hat. Es ist doch wohl so, dass ein Aufatmen durch die Republik ging, als die Balkan-Route geschlossen wurde. Das haben unsere EU-Partner für uns durchgesetzt. Und es hat wohl vielen das Blut in den Adern frieren lassen, als Frau Merkel gemeint hat, dass es nicht darum gehen darf etwas zu schließen. Frau Merkel hat sich aber festgelegt und kann zur Erhaltung ihrer Macht nicht mehr umkehren.

Bleibt nur zu hoffen dass ....

die anderen EU Länder hart bleiben und sich nicht die Einzelmeinung von Frau Merkel aufzwingen lassen. Die einzige dauerhafte Lösung wird in einer Abschottung der EU liegen wie sie auch bereits seit Jahren erfolgreich praktiziert wurde. Ansonsten steht uns wohl eine Dauermigrationswelle bevor. Irgendwo wird es immer Menschen geben die nach Europa wollen und dafür auch gute Gründe haben mögen.

Frau Merkels Politik ist genauso realitätsfremd wie falsch und dem Rest Europas seine Einzelmeinung aufzuzwingen ist auch bestimmt nicht "europäisch". Die AfD freuts. Eine bessere Wahlwerbung wie die Politik von Frau Merkel in der Flüchtlingskrise kann diese sich gar nicht wünschen. Ebrnfalls traurig aber wahr!

Selbstherlichkeit

Was mich bereits seit der Schliessung der ungarischen Grenze in Erstaunen versetzt, ist die unterschwellige Bereitschaft zur Gewalt bei einigen der Flüchtlinge.

"Wenn sie mich nach meinen Namen fragen, schlage ich ihnen den Kopf ab...." O-Ton in den Filmberichten. Sicher, das mag eine einzelne, überzogene Reaktion sein. Allerdings fügt sich einiges, in den zurückliegenden Monaten, zusammen.

Wie kann ich daher kommen und Forderungen stellen und diese mit Gewalt durchsetzen wollen.

Sicher, einige sind traumatisiert, aber viele sind desilusioniert, herzlich willkommen in der Realität... Jedes europäische Land hat seine eigenen Probleme und ein Exodus eines ganzen Landes löst weder die Probleme im Heimatland noch sorgen sie für die Festigkeit im europäischen Verbund.

Dies sollten sich die Flüchtlinge klarmachen, wenn sie "Hummanität" versuchen mit Gewalt durch zu setzen.

In Bayern CSU oder AfD in

In Bayern CSU oder AfD in allen anderen Ländern nur AfD. Die alte Tante SPD wird am 13. März eine substanzfressende Lektion lernen. Aber Gabriel ist ja lernfähig im Gegensatz zu Merkel

Merkel

Bitte Frau Merkel, halten Sie durch!!

Die

Füchtlingskrise soll eine EU Krise sein?Warum meint Merkel dass alle in die EU kommen sollen. Es gibt 57 Islamistische Staaten mit weit über 1 Mrd. Menschen. Die könnten ihre Glaubensbrüder doch ohne Integrationsproblem auf nehmen. Es sind unter anderem sehr reiche Länder dabei, die nicht wissen was man mit den Petrodollars sinnvolles machen kann und wollen dann 200 Moscheen in der EU bauen. Merkel könnte doch mal eine Einigung versuchen die vorsieht Moslems in Islam geprägten Ländern unterzubringen und die christlichen Flüchtlinge in Europa ,USA,Canada und Australien . Auch in Osteuropa würde sich für ein vernünftige Anzahl von christlichen Flüchtlingen eine Lösung finden lassen. Die vorbehalte der Menschen richten sich doch hauptsächlich gegen den ausufernden Islam in Ländern die damit nichts zu tun haben wollen. Der Islam gehört sowenig zu Deutschland wie zur EU. Das müsste doch auch Merkel einmal einsehen. Die Flüchtlinge sind nicht das Problem es ist der Islam der dann mitkommt.

@poliwatch

Merken wir uns, wer für hungernde, frierende, erkrankende Menschen in Europa verantwortlich ist: Mikl-Leitner, Kurz und Faymann. Ich sage mit Merkel: "Das ist dann nicht mein Land und nicht mein Europa!"

Schuld haben meines Erachtens Griechenland, das bis Ende letzten Jahres 50.000 Plätze für Flüchtlinge schaffen sollte und die EU-Kommission, die die Einhaltung bestehender Verträge nicht kontrolliert und sanktioniert hat.

Die Fremdenfeindlichkeit...

...in Deutschland nimmt unerträgliche Ausmaße an. Michael Streibel

Erst die Türken vor Wien

Und nun die Syrer, die "aufgehalten" werden. In Deutschland werden wohl bald Forderungen nach "Rückführungen" laut. Schade das es so kommen musste.

Österreich pocht auf Abschottung Europas

Das heißt nicht "Abschottung" sondern SCHUTZ!

Nur eine Verschnaufpause

Man kann davon ausgehen, dass Frau Merkel dafür sorgen wird, dass Migranten auch weiterhin in großer Zahl in Deutschland angesiedelt werden. Denn die angestrebte Vereinbahrung mit der Türkei wird die direkte Einreise von der Türkei nach Deutschland ermöglichen und dann wird es völlig egal sein, ob die Balkanroute offen oder geschlossen ist.

Ihre Sorge um Griechenland ist rührend. 36000 Migranten bei einer Gesamtbevölkerung von 11 Mio. Bezogen auf Deutschland würde das bedeuten, dass wir uns bei 81 Mio Einwohnern um 260000 Migranten kümmern müßten. Ganz klar eine Überforderung.

Frau Merkel, Sie sind der Grund, warum sich diese Menschen auf die Weiterreise nach Deutschland manchen, nachdem sie sich zunächst erfolgreich in Nachbarländer geflüchtet hatten. Sie geben diesen Menschen die Hoffnung, dass sie sich mit ihren Familien in Deutschland ansiedeln können und hier langfristig ein viel besseres Leben als zuhause haben werden. Solange Sie das tun, ziehen sie die Menschen zu uns her.

Idomeni eine Schande

Idomeni ist die nächste Schande für die EU. Wie kann man Menschen so behandeln?
Von was sollen diese Menschen leben? Es sind Kriegsflüchltinge, schon vergessen?
Wie stellt man sich denn vor, wer diese Menschen über Jahre ernähren soll? Wie viele Lager werden in der EU oder um die Kriegsgebiete errichtet?
Die Türkei soll dafür in die EU?
Alles nur eine Bankrotterklärung. Keine Konzept, keine wirkliche Ursachenbekämpfung.......
Zu Glauben die Türkei wird für nichts unsere Wohlstandsprobleme lösen, ist nur noch lächerlich.......
Und nicht zu vergessen; wir Deutsche werden die Hauptzahler der Türkei sein, nicht Ungarn, nicht Österreich, nicht Slowenien usw.

80 Touristen pro Tag ...

... für 2016 und danach die Grenze dicht machen halte ich für vertretbar, die nach Österreich fahren um Urlaub zu machen. Denn: Das Land ist ja schon voll ...

Das löst nicht das Problem....

...damit hat Frau Merkel ausnahmsweise Recht. Aber dieser Kuhhandel mit der Türkei löst das Problem noch viel weniger. Im Gegenteil, das schafft imense Kosten und neue Probleme. Oder möchte jemand die Türkei, ein Land in dem Menschemrechte und Presssefreihei ein Fremdwort sind, als Vollmitglied in der EU????

Um ein Problem zu lösen muss man die Ursache beseitigen, nicht die Auswirkungen.

Und die alleinige Ursache der Flüchtlingskrise heisst Angela Merkel.

Sie soll endlich zurücktreten und Politiker mit gesundem Menscheverstand ranlassen.
Dann hätte sich das mit der AFD auch erledigt.
Aber die Frau ist so realitätsblind, stur und verbohrt, sie würde sogar die ganze EU opfern.

REALITÄT

Es ist offensichtlich, das Europa Fr Merkel mit ihren "Ideen" nicht mehr braucht. Die einst so beschworene "Achse", Frankreich, Deutschland und Polen existiert nicht mehr.

Es ist an der Zeit, dass die Politiker Berlins dieser Realität ins Auge schauen.... Fr. Merkel lammentiert und auf der anderen Seite werden Fakten geschaffen.

Ob diese die "Ultima Ratio" sind, mag dahin gestellt sein. Der Tanz mit dem "Großmogul" der Türkei ist sicherlich nicht der große Wurf.

Fr. Merkel soll sich einmal die Äußerungen Erdogans bezüglich der Stellung der Frau in der Gesellschaft zur Gemüte führen - dann weiss sie, was ihr Gegenüber von ihr hält - NICHTS...

Das Verhalten der Türkei ist eine knallharte Erpressung - "Wir können jederzeit die Tore nach Rumänien und Bulgarien öffnen...."

Ich bin einmal gespannt, mit wieviel Gewalt die Räumung des griechischen Lagers von statten geht.... und wie sich der zukünftige Zustrom verhalten wird.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Ungarn

"Ungarn rief landesweit den Krisenzustand aus" woher habe sie den das? Hier (Ungarn) ist nichts davon bekannt!

GR hat in den vergangen Monaten exakt das gemacht, was

es bereits seit Jahren macht - nichts.

50.000 Plätze sollte das Land zur Unterbringung von "Flüchtlingen" schaffen, geschaffen/geschafft hat man hierbei aber bis heute kaum etwas. Erst seit 3 Wochen herrscht ein wenig Aktivität zu dem was da geplant und absehbar war.

Warum hätte man sich auch bewegen sollen, wo doch die Politik des Durchwinkens einen Ausgleich aus Zustrom und Abgang herbeigeführt hat. Das die Balkan Länder nun endlich/als einzige Nägel mit Köpfen machen rechne ich diesen hoch an. Wenn wir keine Fakten schaffen, dann machen es jene die es können oder wie bisher jene die kommen.

Bis heute sind auch die Programme und Verlautbarungen der Kanzlerin in die Herkunftsländer heiße Luft, dort ist man nämlich nicht darüber im Bilde, welcher Qualifikationen es bedarf hier überhaupt Arbeiten zu können. Setzt man da klar und ehrlich an, so würde auch der Rückstau geringer.

Merkel fürchtet sich vor dem was sie anderen abverlangt - Klartext in die Welt und sichtbare Courage.

“Wenn ich diese ganzen fremdenfreindlichen, ja sogar gehässigen Kommentare....“

Die Quote aus der Anerkennung nach GG 16a/GFK liegt bei ca. 50%. Umgekehrt bedeutet das, viele die kommen sind nicht von Krieg/Verfolgung bedroht. Viele haben ihre Jobs in der Heimat aufgegeben, ihren Besitz verkauft um in Europa (mit falschen Vorstellungen/ohne Qualifikation) ein neues Leben zu beginnen. So und nicht anders erfahren wir das aus zahlreichen Mitteilungen von Rückkehrern. Ich lehne die christl. Kirchen und den Islam. Ich bin aber um Sorge um die Juden hier im Land, die Schwulen/Lesben und die Rechte aller Frauen die hier immer schon gelebt haben oder noch kommen werden. Ich bin konservativ, kein Nationalist, ich bin weitsichtig, rational, verurteile Nazis, Salafisten und Linksradikale in gleicher Form und Umfang. Ich bin in Sorge um den inneren Frieden und die Sicherheit unseres Landes. Als heimatloser Ex-CDU Wähler (heute Nichtwähler) bin ich sicher kein Nazi. Ich differenziere aber immer!

Türkei

Ich denke, dass der Deal mit der Türkei höchstens dann zustande kommt, wenn Deutschland die 6 Milliarden Euro zahlt und auch alle der Flüchtlinge aufnimmt. Außerdem wird dies sicherlich nur ein Versuch der Eindämmung des Schleppertums sein. Sicher, alle die irgendwie nach Griechenland kommen, sollen zurückgebracht werden, das allein wird bereits Gewalt und Tragödien erzeugen. Und dann wieder in der Türkei, warten bis man irgendwann vielleicht doch nach Deutschland geholt wird? Nie und nimmer, die werden es erneut versuchen.
Nur die Unterstützung der Lager in Jordanien und dem Libanon ist vernünftig, eventuell noch ein Lager auf einer unbewohnten griechischen Insel auch.
Im Übrigen, Frau Merkel, es schauen nicht 28 Länder zu, es sind viel mehr. Die EU ist nicht allein zuständig.

Allein

"...'Wir können es uns nicht in 27 Ländern nett machen und ein Land alleine mit dem Problem lassen', sagte Kanzlerin Angela Merkel ..."

Da fällt ihr doch glatt die griechische Finanzkrise auf die Füße. Was hat Herr Schäuble denn getan, als die Griechen in ihrer Not alleine zu lassen?
Und warum vergibt die EU nun nicht die für die Türkei vorgesehen bzw. geforderten Mittel von insgesamt 6 Mrd. (!) an Griechenland, um einerseits langfristige gesamteuropäische Lösungen zu finden, und um andererseits sogar den Griechen zu helfen?
So viele Ungereimtheiten gehen langsam auch mir auf den Wecker.

geopolitik im humanistenkostüm

hat es uns interessiert wenn jahr für jahr millionen afrikaner an den folgen von unterernährung sterben? war merkel dazu bereit 50,- € pro kopf pro jahr dorthin zu investieren um millionen tode zu verhindern? war es möglich die subventionierung der agrarindustrie oder der baumwollplantagen in europa und den usa zu senken, damit in afrika sowas wie eine existenzgrundlage für die menschen entstehen konnte? aber plötzlich spielt es keine rolle wenn wir zwischen 18.000 und zigtausenden € pro kopf pa in die migranten investieren, die sich im gegensatz zu den schwächsten und ärmsten die kostspielige einreise leisten können? das alles ist schlichtweg unglaubwürdig. george soros ist urheber des plans den merkel ausführt. und dieser plan hat rein gar nichts mit humanität zu tun!

Das löst nicht das Problem. Durchwinken auch nicht!

Neben Fr. Merkel bevorzugen nahezu alle Parteien und die meisten Bürger Deutschlands eine europäische Lösung.

Die Frage ist nur, ob es zu einer Lösung kommt, wenn man weiterhin einfach alle nach D durchwinkt. Da machen es sich auch 27 Länder nett und lassen 1 Land allein. Da hat überhaupt niemand ein Interesse irgend etwas zu ändern! Außerdem wird der Zustrom dadurch nur noch verstärkt.

Wenn es eine Lösung geben soll, dann muß entsprechender Druck aufgebaut werden. Das muß auch nicht auf dem Rücken der Flüchtlinge geschehen. Die können mit entsprechender Unterstützung durch die EU zumindest vorübergehend vernünftig in GR untergebracht werden.

Unfassbar

"Scharfe Kritik kam von Kanzlerin Merkel. "Wir können es uns nicht in 27 Ländern nett machen und ein Land alleine mit dem Problem lassen", sagte sie mit Blick auf Griechenland."

ICH FRAGE MICH WER AN DER GANZEN MISERE SCHULD IST. DEUTSCHLAND TRITT ETWAS LOS UND VERURTEILT DANN ANDERE LÄNDER NUR WEIL DIESE IHRE BÜRGER UND IHR LAND VOR ETWAS NICHT MEHR KONTROLLIERBAREM SCHÜTZEN WOLLEN. ES IST NUR TRAURIG DAS DURCH DIE WIRTSCHAFTSFLÜCHTLINGE DIE DIE WIRKLICH HILFE BRAUCHEN AM ENDE DIE LEIDTRAGENDEN SIND.

Goyahkla

Genau so ist es! Finde es immer wieder faszinierend dass es leute gibt die glauben Merkel wuerde etwas aus innerer Ueberzeugung machen. Wie erklaert sich ihr umschwung bei der Atomenergie (immerhin eine atomphysikerin)? Ihr Verhalten bei der Eurorettung? Bei der schwulenehe? Snowden? Russlandsanktionen? Das einzige was diese Dame antreibt ist der Wille an der Macht zu bleiben und es sich nicht mit den USA zu verscherzen.

Humanität und Balkanroute

Eine Humanitäre Einstellung von Menschen ist generell etwas positives. Die Frage ist, ob die gewährte oder zu gewährende Hilfe NUR akzeptabel ist, wenn sie den Wunschvorstellungen der Hilfesuchenden entspricht.

Im Fall der Flüchtlinge an der mazedonischen Grenze verstehe ich nicht die Einstellung der besonders Hilfsbereiten, dass NUR die bedingungslose Weiterreise der dort angekommenen Menschen in ihr Wunschland akzeptabel ist. Jeder der dazu eine andere Meinung äußert, wird als inhuman hingestellt.

Deutschland hat bereits viel geholfen und wird weiterhin große Hilfe gewähren, muß aber dringend die Nachhaltigkeit sicherstellen. Und das ist nicht der unkontrollierte Zuzug!

Meine Meinung.

"Abschottung" Europas?

Die Überschrift des Artikels ist manipulativ, denn von Abschottung Europas kann überhaupt keine Rede sein. Legale Zuwanderung wird doch nicht abgeschafft. Es ist ein Glück für uns und ganz Europa, dass die österreichische Regierung zu vernünftigem Handeln zurückkehrt. Frau Merkel war kurz davor, ganz Europa ins Chaos zu stürzen. Für die Kriegsflüchtlinge aus Syrien gäbe es andere, humanere Lösungen als deren Verpflanzung auf einen anderen Kontinent mit Lebensformen, die von Muslimen missbilligt werden. Die Türkei hat bereits solche Vorschläge vorgelegt.

Hut ab

Diesen Satz von Frau Merkel finde ich ziemlich wichtig, denn nur auf das eigene Wohl zu achten, hat mit einer europäischen Gemeinschaft nichts zu tun. Hut ab.

Danke Österreich!

Danke für eure Vernunft. Europa hat viel geholfen! Jetzt sind andere dran.
Wie wäre es mit den Verursachen allen Leids im Nahen Osten? Den USA?!

05:48 von bayerth

"-Deutschland nimmt die Flüchtlinge aus der Türkei auf
- Deutschland erhält keine finanzielle Unterstützung der restlichen (27) Länder
- Die EU ist mit dem Vorgehen einverstanden"

noch 3 Punkte vergessen
- EU zahlt 6 Mlrd.
- ab Juni können alle Türken OHNE Visum einreisen
- die Türkei wird EU-Mitglied!

Sie hat nicht verlieren gelernt!

Die Balkanroute ist für Flüchtlinge dicht - und sie bleibt auch dicht, machte Österreichs Innenministerin klar. Scharfe Kritik kam von Kanzlerin Merkel. "Wir können es uns nicht in 27 Ländern nett machen und ein Land alleine mit dem Problem lassen", sagte sie mit Blick auf Griechenland.

Nun, Frau Merkel hatte Jahre Zeit, sich deutlicher fuer ein Kriegsende in Syrien einzusetzen und im Zweifelsfall mit militaerischen Mitteln Schutzzonen einzurichten. Sie hatte Jahre Zeit, die Tuerkei, Jordanien und Libanon bei der Bewaeltigung der Fluechtlingswelle logistisch und finanziell zu unterstuetzen. Sie hatte Jahre Zeit, Griechenland und Italien bei der Grenzsicherung deutlicher behilflich zu sein. Ist ja auch alles irgendwie geschehen oder zumindest besprochen worden, aber alles halbherzig und in Trippelschritten. Und nun muss es genau die eine Loesung sein: Die Balkanroute nach Deutschland! Warum? Weil Frau Merkel nicht verlieren kann!

Merkelgemachtes Problem für ganz Europa

Das Problem wurde von Frau Merkel selbst angeheizt, durch die kollektive Einladung nach Europa, ohne Absprache mit den Partnern.

Wer will es den anderen Staaten, die durch diesen Alleingang brüskiert wurden, verübeln, wenn sie da nicht mitmachen, sondern stattdessen Volkes Willen umsetzen!? Die Sozialsysteme sind nicht in der Lage, dies zu stemmen, aber Frau Merkle beharrt weiterhin starrsinnig auf ihrem Kurs in unbekannte und gefährliche Fahrwasser.

Die Flüchtlingswelle ist außer Kontrolle, die Schlepper reiben sich die Hände, die Kommunen in Deutschland brechen unter der Last zusammen, die Infrastruktur für eine vernünftige Integration ist nicht vorhanden, und zunehmend spürt auch die einheimische Bevölkerung die Konsequenzen, die in ihrem vollen Umfang noch gar nicht abzusehen sind.

Merkels Pragmatik

Teile der Medien nennt sie eine "Pragmatikerin", eine "eiskalte Pragmatikerin", die auch Flüchtlinge, die einst "Mutti hilf uns" riefen, nun Schlamm stehen lässt.
Viele anständige Menschen nennen sie eine Lügnerin und der Ban der UN nennt sie die "Stimme der Moral", die er selber konterkariert.
Einmal ist es nicht ihr Deutschland und nun war es nicht ihr Europa, was an der Grenze zu Mazedonien geschah und das Wort Grenzschließung wurde aus der
Abschlussvereinbarung gestrichen, obwohl es faktisch schon geschehen ist, auch unter Mitwirkung von Berlin. Tusk drohte vorher "mit kommt nicht" und verkündete die Schließung der Balkanroute schon, da machte sie noch auf dem Absatz gerade kehrt.
Hoffentlich sind die Wahlberechtigten der 3 Wahlen klüger, kritischer und vor allem moralischer veranlagt und sagen Nein, mit uns so nicht mehr, denn
nach dem Wahltermin wird der nächste Salto Mortale ausgepackt.
Das System der Türken bekommt das Niveau von uns und 6 Milliarden Euro extra oben drauf.

Man hört Kinder husten ...

... Ich schwöre.... Das nächste Mal wenn ich einen Morgenmagazin Reporterchen über das Leid der Menschen in Idomeni schwadronieren höre, setze ich die Zahlung meines Rundfunkbeitrags aus.
.
Jedem der Menschen in Idomeni wurde eine trockene und besser versorgte Unterkunft angeboten. Alle die jetzt noch dort sind bleiben dort freiwillig und setzen ihre Kinder freiwillig dieser Situation aus.
.
Würde die Kanzlerin endlich in deutlichen Worten erklären dass die Balkanroute dicht ist und dass Deutschland keine weiteren Flüchtlinge mehr aufnimmt ... wäre dieses Lager in zwei Tagen aufgelöst.... die Menschen müssten nicht mehr frieren.

Österreich pocht auf Abschottung Europas

Bravo Österreich!
Das kleine Land Österreich zeigt der deutschen Regierung wie man Grenzen sichert - ein Armutszeugnis für die deutschen Regierungseliten!

Unsere Kanzlerin hat

Unsere Kanzlerin hat ungefragt die Menschen nach Deutschland eingeladen und ist jetzt verärgert wenn sich die anderen wehren. Typisch deutsch - hoffentlich bringt der Wahlsonntag eine Quittung für Asylanten, Griechenland, TTIP .... Politik.

Das Problem ist nicht gelöst ...

... Frau Merkel hätte die Macht dieses Problem zu lösen wenn Sie klar und deutlich verkündet dass Deutschland keine weiteren Zuwanderer aufnimmt.

Es helfen nur noch Fakten.....

Der Begriff, das „Österreich auf die Abschottung Europas pocht“ ist m.E. falsch, denn Österreich pocht nicht auf Abschottung, sondern auf Einhaltung der Regeln, die sich Europa selbst gegeben hat- das ist für mich ein ganz wesentlicher Unterschied.

Und weil Merkel das weiß, reagiert sie wieder emotional, indem sie räsoniert, 27 würden es sich „nett machen“, während einer, also Griechenland, die ganze Last zu tragen hat. Nett eingerichtet haben sich allenfalls die Britten, alle anderen versuchen gemeinsam das Problem in den Griff zu bekommen, allerdings nicht nach den Vorstellungen Merkels, die mit ihrer ‚Willkommenskultur’ im Alleingang nicht nur alle anderen düpierte, und weiterhin mit ihrem ‚humanitären Imperativ’ alle in die Pflicht nehmen will, gleichwohl dieser Imperativ das Problem der Europäer nicht löst, sondern nur verstetigt und permanent neue schafft.

Das Ende des Chaos geht nur mit kontrollierter Migration, so wie das jetzt auf der Balkanroute gehandhabt wird...

@macaniel

"...die Person an der Spitze des deutschen Staates hat immer noch nicht verstanden..."

Die von Ihnen benannte Person heißt Gauck und hat bisher sehr auffällig zu der Flüchtlingsproblematik geschwiegen. Vielleicht passen die Bilder der Zäune an der griechisch-mazedonischen Grenze nicht zu seinem üblichen Freiheits- und Verantwortungsgesäusel.

Doch, das ist die Lösung!

In absehbarer Zeit wird es sich via Twitter &Co. rumgesprochen haben, dass Europa als Fluchtziel nicht mehr lohnt.
Das wird den Zustrom drastisch reduzieren.

Parallel sollten bis dahin Alternativen aufgebaut sein.
Wie ist eigentlich die Situation in den Flüchtlingslagern der Nachbarländer Syriens? Diesbezüglich waren sich doch vor einem halben Jahr alle in der EU und auch sonst wo einig, dass man die Hilfen aufstocken muss um dort die Grundversorgung zu gewährleisten - klappt das mittlerweile?

Zusammengenommen ist das nämlich tatsächlich die Lösung: Europa unattraktiv machen und brauchbare Alternativen anbieten.

Die meisten kommen eh hierher, weil sie hoffen hier dauerhaft bleiben zu können (worauf sie kein Anrecht haben) oder weil sie auf dem Weg hierher keine akzeptable Unterkunft in einem Auffanglager gefunden haben.

Und wenn der Flüchtlingsstrom versiegt ist kann man sehen, wie man unauffällig eine gute Lösung für die in Griechenland gestrandeten findet.

Nett machen ...

Anderen Menschen zu helfen kann nicht bedeuten, sie alle nach Europa und damit letztlich alle nach Deutschland zu holen. Niemand kann ernsthaft glauben, daß Menschen, denen in Bulgarien oder Rumänien Asyl gewährt wurde, sich nicht im Europa der offenen Grenzen auf den Weg nach Deutschland machen.

Wer Europa nicht komplett ruinieren will, muss die Probleme der außereuropäischen Welt auch außerhalb von Europa lösen. Ansonsten könnte man auch aus lauter Tierliebe ein ausgehungertes Löwenrudel umarmen.

Totaler Realitätsverlust Merkel

"Das Problem ist nicht gelöst, indem einer eine Entscheidung trifft." Aber wenn Merkel alleine eine Entscheidung trifft alles nach Europa und insbesondere Deutschland zu winken, dann ist das Problem gelöst? In dem man die Position der anderen Länder und einem Großteil der deutschen Bevölkerung total übergeht??? Für wen hällt diese Frau sich? Für die Königin von Europa? Kriegt die überhaupt noch was mit in ihrem Elfenbeinturm? Frau Merkel, SIE und SIE alleine sind schuld wenn in Deutschland wieder extremistische und faschistische Elemente an die Macht kommen! Treten Sie endlich zurück! Dieser Spuk muss endlich ein Ende haben, sonsten gnade uns Gott. Aber ich habe die Hoffnung lange aufgegeben. Wenn bei den Landtagswahlen die AfD gute Ergebnisse Erzielen wird, macht man im Establishment nur lange Gesichter und ansonsten weiter im Programm.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Es ist halt immer nachteilig,

Es ist halt immer nachteilig, wenn man keinen Plan B in der Hinterhand hat.

Selbstverständlich könnte Deutschland alleine alle Flüchtlinge aufnehmen, rein logistisch gesehen, nur würde es auf sozialer Ebene enorme Probleme geben. Apropos Probleme, es gibt Länder in Europa die hart kämpfen müssen um mit dem westlichen Wohlstand einigermaßen Schritt halten zu können. Das diese Länder erstmal versuchen interne Probleme zu bekämpfen, statt sich auch noch mit externen zu belasten, dürfte verständlich sein.

Ich versuche es mal mit einem Bildnis zur Verdeutlichung: wenn ich an einen Unfallort komme, was mache ich zuerst? Richtig, Ruhe bewahren und für die eigene Sicherheit sorgen, z.b. durch aufstellen eines Warndreiecks. Nichts anderes passiert gerade an den Grenzen. Das Szenario könnte man jetzt fortführen, würde hier aber den Rahmen sprengen.

Auf einmal kann man die Grenzen sichern.

Andauern wurde uns erzählt die Grenzen könne man nicht sichern. Frau Merkel da hat aber das Aussitzen nicht funktioniert.
Verlorene Zeit.
Eine europäische Lösung dilettantisch vergeigt.
Frau Merkel hat Hoffnungen geweckt, die sie nicht erfüllen kann.

Jetzt fliegt ihr die falsche Politik um die Ohren. Europa geeint, ohne Deutschland, die eigene Partei zerstritten, Integration noch nicht einmal ansatzweise, die unselige AfD aus der Bedeutungslosigkeit zu neuen Höhen geführt. Eine verheerende Bilanz, egal wie lange sie noch Kanzlerin bleibt, dies wird in Erinnerung bleiben.

Die Macht der Bilder wird

Die Macht der Bilder wird dafür sorgen, dass den Menschen der Zugang ins gelobte Land ermöglicht wird und abertausend weitere mobilisieren.....

Widerlich

Europas Werte hören anscheinend da auf, wo es an den eigenen Geldbeutel geht. Jetzt zeigt sich, dass die "Wertegemeinschaft" Europa nie existiert hat, insbesondere nicht in den Köpfen der Bevölkerung. Nationalismus und Egoismus macht sich breit, Menschen auf der Flucht zu helfen wird als lästig empfunden. Dieses ICH-ICH-ICH ist einfach nur widerlich angesichts der Lage der Flüchtlinge.

Inzwischen schäme ich mich, Europäer zu sein. Den Friedensnobelpreis sollte die EU schleunigst zurückgeben! Sie hat ich definitiv nicht verdient.

Einsame Entscheidung

Im Interview mit MDR Info bekräftigte Frau Merkel: "Das Problem ist nicht gelöst, indem einer eine Entscheidung trifft."

Eine unglaubliche Aussage, Frau Merkel war es, die mit einer einsamen Entscheidung dieses Problem geschaffen hat – ohne Abstimmung mit der EU hat sie die Tore geöffnet und jetzt beklagt sie sich.

Das ist nicht zu fassen, ich hoffe Österreich lässt sich nicht vom Kurs abhalten.

Merkel!

In der ganzen Diskussion um die Migranten und Merkels Position ueber Alleingaenge verstehe ich folgendes nicht:
1. September 2015. Merkel hat laut Medien und Presse Migranten nach Deutschland und Europa im Alleingang ja eingeladen.
2. Merkel verurteilt Alleingaenge. Was bitte hat sie mit Ihrer Einladung letzten September gemacht?
3. Seehofer: "Diesen Korken bekomt sie nie wieder auf die Flasche"

Warum muessen andere Laender wie Oesterreich jetzt das Problem meistern und bekommen noch Kritik von Merkel, die ja eigentlich das ganze Chaos ausgeloest hat?

Dr. Hans

bin vollkommen Ihrer Meinung!
Dr. D. Celeda

Darstellung: