Ihre Meinung zu: Flüchtlinge in Idomeni: Nässe, Kälte, Schlamm - aber bloß nicht zurück

4. März 2016 - 14:23 Uhr

Die Situation an der geschlossenen griechisch-mazedonischen Grenze wird immer dramatischer. Mindestens 11.000 Flüchtlinge harren in Idomeni in Kälte, Dreck und Nässe aus - und klammern sich an die Hoffnung, doch noch weiter nach Norden ziehen zu können. Von Karin Senz.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.076925
Durchschnitt: 3.1 (13 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:
Darstellung: