Kommentare

Der Menschenschmuggler Abu Munir

spricht offen über seine Aktivitäten

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besuchte die Türkei im Februar: "Als Merkel kam, haben sie die Boote für zwei Tage gestoppt. Dann ließ uns die Polizei wieder fahren", sagt der Schlepper Abu Munir. Das Abkommen hält er für "Müll".

Nach zu lesen Startseite GMX

Sinn und Unsinn

Die Türkei hat die EU davor gewarnt, die in Aussicht gestellte Reisefreiheit für ihre Bürger im Schengen-Raum hinauszuzögern.

Grundsätzlich kein Problem - die Reisenden müssen Türken mit entsprechener Staatsangehörogkeit sein, das Visum auf einen Zeitraum von 90 Tagen begrenzt.
Ich denke dies ist es Risiko mit dem wir leben können zumal so zielmlich jeder der bereits die Türkeit besucht hat feststellt dass es so garnicht dem Bild entspricht den wir von Türken in Deutschland haben. Kopftücher etwa sind in Städten eher die Ausnahme. Diese Türken, die bei Fussballd-WM spielen für uns schreien stellen keine Gefahr dar.

Das sind keine Menschen vor denen wir uns schützen müssen. Natürlich kann so auch der eine oder andere Extremist durchkommen. Aber die würden es auch so schaffen.
Viele Türken haben Angehörige in Deutschland die sie ohne Repressalien besuchen können sollten. Wir sollten es ihnen nicht unnötig schwer machen aufgrund einer vagen Bedrohung.

Man könnte es ja auch mal andersherum versuchen ...

... schon jetzt ist die Türkei ein sehr priviligierter Partner außerhalb der EU. ... Man könnte ja auch mal drohen dass damit bald schluss sein könnte wenn weiterhin illegale Migration durch die Türkei stattfindet.
.

Özdemir

"Özdemir vergleicht Erdogan mit Putin....Seit Erdogans Amtsantritt vor 18 Monaten habe die türkische Justiz fast 2000 Verfahren wegen Beleidigung des Präsidenten eröffnet. Das zeige, wie sehr Erdogan die Gesellschaft spalte, so Özdemir."

Herr Özdemir sie werden uns doch die Zahlen der Verfahren aus Russland wegen Beleidigung des Präsidenten noch nachreichen. Warum hat der Reporter Herr Heinemann nicht gleich nachgefragt?

"Syrer und Iraker" sind ausgenommen?

nur Afghanen erfüllen die Bedingungen des Rücknahmeabkommens? Und das soll für viele Milliarden helfen den Flüchtlingsstrom zu reduzieren bei gleichzeitiger Visafreiheit für Türken?
Irgendwie fehlt mir da leider der Glaube.

Reisefreiheit im Schengenraum?

Bürger eines Landes, das sich faktisch im Bürgerkrieg befindet; Regierung vs. Kurden vs. linke Opposition; mit einem unberechenbaren Staatsoberhaupt .... sollen sich wirklich frei und unkontrolliert in der EU bewegen dürfen?
.
Danke Frau Merkel.

Erpressung

Es ist unverantwortlich, wie sich die EU von der Türkei erpressbar macht - und die EU nun auch, schneller als erwartet, erpresst wird.
U.a. der Wirtschaftswissenschaftler Sinn hat das prophezeit: sobald Europa nicht spurt, wird die Zusage der Türkei zurückgenommen.

Von gutgemeinten "Einladungen"

Von gutgemeinten "Einladungen", sollte man erst einmal etwas Abstand halten und von Selbsteinladungen, sollte man ganz die Finger lassen. M.a.W: bei Sachen mit dem "kleinen Finger", sollte man genau hinsehen, wen man was anbietet und wem man vertrauen kann. Daher hätte die ganze Sache nicht einmal theoretisch angedacht werden sollen, ein komplettes Durchdenken, ist ja unter den gegeben Umständen auch nicht zu erwarten gewesen. Die Feuerwehr sollte nicht zum Brandstifter werden, notfalls sollte man den doch schon etwas in die Kritik geratenen Brandmeister, kurzfristig absetzen solange noch möglich.

Jetzt wirds spannend! Soviel

Jetzt wirds spannend!
Soviel zur Zuverlässlichkeit der Türkei! 3 Milliarden abkassieren, für was auch immer, und dann kommen weitere Forderungen. Ich gehe davon aus, das wesentlich mehr mit türkischem Pass kommen werden als Flüchtlinge.
Jetzt hat sich die EU erpressbar gemacht. Saubere Lösung unserer Politiker, würde ich sagen.
Im Prinzip können ja dann auch alle um Asyl bitten, die von den türkischen Behörden verfolgt werden. Und das dürften nicht wenige sein, bei Erdogans Politik.

Ich sage Mal ganz unverbindlich, .... TOLL!

das ist nicht witzig!

jedoch übliche Masche bei Geschäften mit unseren türkischen Freunden, jetzt hat sich die EU und die Bundeskanzlerin erpressbar gemacht,
Wie kommt man da wieder raus?
Ich denke es müssen ganz andere Wege gefunden werden,
eine Aufhebung der Visapflicht wäre nicht schlimm aber was kommt danach?
Warten wir es ab!
Ich denke die 3 Milliarden haben Sie bestimmt schon überwiesen, die sind futsch...

Erdogan vs Putin

Der Vergleich ist insofern falsch, als Erdogan Putin schon lange überholt hat.
Wie sagte jüngst eine türkische! Journalistin im ZDF-Interview?
In der Türkei sitzen inzwischen mehr Journalisten in Haft, als in Iran und Russland zusammengenommen. Und das will schon etwas heißen.
Allerdings ist auch richtig, daß die Türkei dafür nur halb so viel angeprangert wird, wie Iran und Russland zusammen. Auch das hat etwas zu bedeuten!

Ein interessanter Vergleich von Özdemir

den ich hier natürlich nie so äußern würde. Aber es ist erstaunlich, wie sich die Einstellung bestimmter Kreise zu Erdogan änderten, gegenüber damals, als noch ein Schulterschluss mit Putin möglich schien, ohne dass sich Erdogans Verhalten im Innern irgendwie geändert hätte. Richtig ist, dass die Türkei die Anlagen zu einem Rechtsstaat hat, wo sich das oberste Gericht auch durchaus gegen den Präsidenten stellen kann. Ob das in Russland möglich wäre? Nein, natürlich nicht, denn Putin handelt stets und ausschließlich so, dass das oberste Gericht nichts zu kritisieren findet... Daher ist die Türkei ein wichtiger Partner und wir sollten eng, aber ohne spezifisch Erdogan zu unterstützen, mit unseren türkischen Freunden zusammen arbeiten, um die aktuellen Probleme zu lösen. Aber das wird uns viel Geld kosten. Geld, das wir dann nicht mehr zur Unterstützung anderer EU-Länder zur Verfügung haben.

was soll das bringen...

wenn lt. Artikel Dreiviertel der Migranten sowieso nicht vom Abkommen betroffen sind? Statt 1.1 Millionen "nur" noch 800.000? Das löst doch die Probleme nicht! Diese Info steckt nur in einem Nebensatz, wird aber nicht weiter kritisch hinterfragt!
Die Nachteile des Abkommens - Milliarden, Visafreiheit und Erpressbarkeit durch "Vorzeigedemokrat" Erdogan sind uns allerdings sicher.
"Schon" Ende des Jahres soll Frontex halbwegs die Grenzen schützen können. Wir schaffen das. Fragt sich nur was und wann.

Und da bröckelt...

..Frau Merkels fragwürdiger Partner in der Flüchtlingskrise auch weg! Sich auf die Türkei zu verlassen, hat bisher ja offenkundig auch nicht funktioniert und bis auf Frau Merkel scheint niemand in Europa daran zu Glauben

entweder kommen also Türken oder Flüchtlinge?

Also übersetzt bedeutet das:

Entweder es kommen viele Flüchtlinge oder viele türkische Bürger?

Es scheint so zu sein, dass wir keine Wahl haben, oder?

so einfach ist das

die Türkei hat Menschen aus aller Herren Länder einreisen lassen, auch ohne Pässe und sie weiter gereicht an Europa.
Es ist direkt naiv zu glauben, die Türkei könnte oder wollte die Probleme der EU lösen.
Herr Erdogan hält sich ähnlich wie Putin an keinerlei Absprachen und kocht eine eigene Suppe.
Hier zeigt sich die Naivität von Mama Merkel.
Hätte sie die Worte vom Herrn Tursk im September gebraucht, hätten wir Heute nicht den Schlamassel.
Die humanitäre Aktion hätte sie ja trotzdem laufen lassen können und schnell auch wieder beenden.
Die Türkei wird jetzt, so wie Erdogan gestrickt ist, die EU erpressen wollen.
Nur gut, das die EU nicht die Merkel als Verhandlungspartner geschickt hat.

Herr Özdemir

hat wohl zulange in seinem Zimmer gesessen wo die Grünpflanzen stehen. Den Vergleich kann er mit den Führern der Ostblockstaaten anstellen aber nicht mit Präsidenten die Menschen vor Gewalt schützen und Obdach geben. 3 millionen Flüchtlinge in der Türkei das soll die EU erstmal leisten.

Rücknahmeverpflichtung

Warum sollen Syrer und Iraker von der Rücknehmeverpflichtung der Türkei ausgeschlossen sein?
Dann ist doch vorauszusehen, was die Türkei macht: Sie nimmt zwar Menschen aus Pakistan und Afghanistan zurück, "motiviert" aber im Gegenzug die Syrer und Iraker sich auf den Weg zu machen.
Das wäre dann eine Art Menschentausch und keine Eindämmung des Flüchtlingsstroms.
Ein nicht ganz ernst gemeinter Vorschlag: Wir machen aus Griechenland einen syrisch/irakischen "Hotspot". Die Griechen wandern einfach in die übrigen EU-Länder aus. Da können selbst Ungarn und Polen nichts dagegen tun.

EU ade

Es ist wahrlich ein Armutszeugnis für die EU Kommission, dass man sich nicht mehr selbst helfen kann und der Kontinent an einer Million Flüchtlingen zu zerbrechen droht. Die EU war immer und wird, solange sie besteht, eine Fehlkonstruktion bleiben

Die EU darf sich von der Tuerkei NICHT erpressen lassen

Also zu diesen Tönen aus der Tuerkei:

Kurz vor dem Flüchtlingsgipfel pocht die Türkei auf eine schnelle Aufhebung der Visumspflicht - und droht mit einer Annullierung des Rücknahme-Abkommens mit der EU.

Die Türkei hat die EU davor gewarnt, die in Aussicht gestellte Reisefreiheit für ihre Bürger im Schengen-Raum hinauszuzögern. Das Ende der Visapflicht für Türken sei eng mit der von Ankara versprochenen Rücknahme von Flüchtlingen aus Europa verknüpft, sagte EU-Minister Volkan Bozkir laut dem türkischen Nachrichtensenders NTV .

sage ich mal ganz deutlich:

1. die EU darf sich hier NICHT erpressen lassen!
2. die Themen EU-Beitritt (Reisefreiheit) und Fluechtlinge gehören NICHT so falsch vermengt. Diese beiden Themen haben NICHTS miteinander zu tun und gehören getrennt! Hier braut die Tuerkei - ganz besonders nachdem bewiesen ist dass die Tuerkei Waffen nach Syrien liefert (DerStandard, Spiegel, Die Welt, usw.) - eine ganz miese Melange.

Gegenleistungen ...

... fordert die Türkei, bzw Herr Erdogan; Geld zur unkontrollierten Verwendung (für die geflüchteten Syrer, Kurden oder seine ganz persönlichen Zwecke, Reiseerleichterungen für Zustrom von dann eben Türken und Annäherung eines zunehmend islamisch - fundamentalistischen Regimes, das im Vergleich Rumänien als Hort der Demokratie erscheinen lässt, an die EU. Dies zeigt die ganze Sinnhaftigkeit der Bundeskanzlerin und ihres Planes A, mit der Türkei das Migrationsproblem zu lösen. Da ist mir dann gar kein Plan noch lieber. Die Leistungen der Türkei werden nicht kommen, kein Stop der Schlepperbanden, keine Rücknahme und Rechtssicherheit in der Türkei schon garnicht.
Ein genialer Plan A, Frau Merkel!

Reine Erpressung

Mit den Türken wird das nichts, sie werden fordern und fordern und immer damit drohen, uns die Flüchtlinge zu schicken. Für Erdogan und Co. sind die nur Mittel zum Zweck, nämlich dem EU Beitritt der Türkei. Wenn es dazu käme, wäre die EU endgültig am Ende.
Lob für Herrn Özdemir, er sieht das geanu richtig. Frau Merkel sollte auch mal zu dieser Erkenntnis kommen.

Bald haben wir ganz Anatolien

Bald haben wir ganz Anatolien hier sitzen. Vielen Dank Frau Merkel!

Außerdem an die Tuerkei: die EU muss gar nichts

Außerdem sage ich auch hierzu:

"Die EU muss bis Oktober oder November die Entscheidung zur Aufhebung der Visapflicht treffen", forderte der EU-Minister.http://tinyurl.com/zcxxfv9
focus.de: Zwei prominente türkische Journalisten nach drei Monaten aus Haft entlassen (Freitag, 26.02.2016, 06:57)

Außerdem hat die Tuerkei darueber hinaus Waffen nach Syrien geliefert. Beweise hier:

http://tinyurl.com/mx5ct2w
spiegel.de: Protokolle: Türkischer Geheimdienst soll Waffen an al-Qaida geliefert haben (Samstag, 17.01.2015 – 08:41 Uhr)

Von daher... Die Tuerkei sollte hier besser mal ganz stillt sein.

Verhandlungen mit der Türkei??

.
Wie war das? Syrer und Iraker sind von der Rücknahmepflicht ausgenommen?
.
Sowas nennt man umgangssprachlich "sich über den Tisch ziehen lassen.

Merkel ist in der Flüchtlingspolitik gescheitert

Sie hat für Erdogan Wahlkampf gemacht. Und wofür? Ihre Politik war nicht vereinbar mit vielen EU-Demokratien. Auch die hiesige Bevölkerung ist mit ihrer Politik in großen Teilen unzufrieden.
Wenn ich sehe bzgl. Köln Sylvesternacht und Schwimmbadübergriffe, wie die Sicherheit durch illegale Einwanderer verringert wurde, kann ich mich nicht über Merkels Politik freuen.
Seehofer hat recht.

Visafreiheit verstärkt das Problem

Flüchtlingsbekämpfung gegen Visafreiheit und mehr Geld für die Türkei sind die Verhandlungsziele Erdogans. Die Türkei, hat sich immer mehr von den Standards eines freiheitlich demokratischen Staats entfernt. Der Bürgerkrieg gegen die Kurden produziert wie in Syrien eine massenhafte Flüchtlingsbewegung. Die türkische Wirtschaft befindet sich zurzeit auf Talfahrt.
Eine Visafreiheit würde eine ungebremste Ausreisewelle aus der Türkei einschließlich türkischer Kurden in die EU auslösen. Ist das die Lösung der Flüchtlingskrise?
Wir müssen das Flüchtlingsproblem nach unseren Maßstäben selber lösen und können uns nicht mit Barchecks oder sinnlosen Zugeständnissen freikaufen.
Es macht mehr Sinn das Geld für die Flüchtlingshilfe in Griechenland auszugeben. Dies sollte Griechenland als Chance begreifen, ihre Wirtschaft anzukurbeln und den Grexit zu vermeiden.

Die Türkei hat die EU davor

Die Türkei hat die EU davor gewarnt, die in Aussicht gestellte Reisefreiheit für ihre Bürger im Schengen-Raum hinauszuzögern.

Aha, die Türkei WARNT also!

Es gilt Aufzupassen, sonst..........

Wenn Europa keine Flüchtlinge will, müssen SIE die Grenzen sichern - nicht die Türkei!

Auf die Türkei kann man sich eh nicht verlassen.

Die wollen nur Geld, Verpflichtungen kennen sie nicht. Das jetzige Abkommen bestätigt dies.
Im Kaufmännischen ist es so, dass zuerst geliefert wird- dann gezahlt!

Nicht andersherum....

PS. Ich weiß, dass man mit der Türkei verhandelt, weil die EU-Kraten die Türkei in die EU haben will, auch wenn sie bisher nur ein Beitrittskriterium von 35 erfüllt haben - und trotz der Widerstände einiger EU- Länder. Aber das interessiert nicht.

1. die wichtige strategische Lage (wichtig für USA)
2. die zweitstärkste Armee der NATO, um eventuelle Aufstände- die garantiert kommen werden- wirkam niederschlagen zu können.

Beinahe täglich ...

... gibt es derzeit aus der Türkei Berichte über Autobomben, Sprengstoffanschläge oder Angriffe auf Militär und Polizei.
.
Und aus diesem Land soll jeder, der es möchte unkontrolliert in und durch die EU reisen?
.

Merkelsche Wende

Es sind noch eine Woche bis zu den Landtagswahlen da wird es langsam Zeit für die Merkelsche Wende:

1. Abschaffung des individuellen Rechts auf Asyl durch Grundgesetzänderung

2. Verkündung eines Zuwanderungsgesetzes mit einem Punktesystem + einer Obergrenze für Flüchtlinge und Asylbewerber

3. deutsche Vorlage für eine Europäisches Asyl-Verordnung mit
- Befestigung der EU-Außengrenzen
- Rückführung aller Boots-Flüchtlinge in die Ausgangsländer

4. Vereinbarung Deutschland-Türkei mit:
- Zuschuss von 5.000.- € pro Flüchtlig den die Türkei versorgt für die nächsten drei Jahre (mit erlängerungsoption)
- militärische Absicherung der Landgrenze zwischen Türkei und Griechenland / Bulgarien und gemeinsame Grenzkontrollen von türkischem Grenzschutz + FRONTEX
- Rücktransport aller Flüchtlinge von griechischen Inseln auf das türkische Festland.

Und wenn die ersten Bildern von Insel-Flüchtlingen in türkischen Aufnahmelagern im deutschen Fernsehen laufen - haben sich hier alle wieder lieb ...

Warnungen und

Erpressungsversuche durch die Türken, die auf infamste Weise die Flüchtlingssituation instrumentalisiert.
Einfach nur zum k...en!!
Werden die wirklich gebraucht?

Glaubt denn ein Mensch ....

dass die Türkei ernsthaft ein Interesse daran hat, dass keine Flüchtlinge das Land verlassen?
Unabhängig von Flüchtlingen: Jemanden am Eindringen zu hindern ist nachvollziehbar, aber am Verlassen zu hindern (praktisch einzusperren) war in der DDR schon nicht gut angesehen.

Im Übrigen ist es doch so, dass die EU der Türkei hilft, die Flüchtlingskrise zu bewältigen, indem sie (oder besser DE) schon über 1 Million Flüchtlinge abgenommen hat. Normalerweise müsste die Türkei dankbar sein, dass die EU die in Sicherheit befindlichen Flüchtlinge abnimmt.

Aber soviel verlangt man ja gar nicht. Dass man humanitäre Hilfe leistet ist ja i. O. Aber dass man sich erpressen lässt und hinterher feststellen wird, dass die Flüchtlinge auf anderen Wegen ungebremst weiterhin eintreffen werden, sollte man den EU-Bürgern ersparen.

11:42 von mal-anders-gesehen

Entweder es kommen viele Flüchtlinge oder viele türkische Bürger?

Es scheint so zu sein, dass wir keine Wahl haben, oder?

--------
Doch- GRENZSCHLIEßUNGEN!

Ganz einfach!

Deutschland hat doch über 4 Millionen Türken äh Flüchtlinge in den 60er, 70er, 80er und 90er Jahre aufgenommen. Ca. 40% versorgen wir.......reicht das nicht?

Die Tuerkei könnte finanzielle Hilfen bekommen

Was die Eu aber im Gegenzug dafuer dass die Tuerkei Fluechtlinge zuruecknimmt, anbieten könnte, ist finanzielle Unterstuetzung. Aber dann muesste sichergestellt sein, dass diese Gelder nicht in dunkle zweifelhafte Kanäle versickern. Zweitens muesste dafuer gesorgt werden dass die Waffenlieferungen der Tuerkei an Syrien und in andere Länder unterbunden werden.

Allerdings nochmal: die Themen Visa-Aufhebung fuer die Tuerkei und Fluechtlinge haben nichts miteinander zu tun. Das sind zwei getrennte Themen, die man bitte auch getrennt behandeln sollte.

Gleiches gilt aber auch fuer Russland. Auch Russland sollte es verboten werden, Waffen nach Syrien oder sonstwohin zu liefern.

Denn mit diesem ganzen globalen Waffenhandel wird gegen das Verbot der Proliferation verstoßen und gegen die UN-Konvention zur Kontrolle des Kriegswaffenhandels, das unter Anderem auch Deutschland unterschrieben hat.

So eine EU braucht niemand

Apropos privilegierte Partnerschaft:
Auch die Türkei könnte uns bezüglich der Flüchtlingskrise lediglich eine privilegierte Partnerschaft anbieten, nicht mehr und nicht weniger.
Wer, bzw welcher Staat in Europa hat denn überhaupt noch die Glaubwürdigkeit von der Türkei etwas zu verlangen, was sie selbst nicht kann oder gewillt ist zu tun? Völlig losgelöst von der Politik des Landes, geht es doch um die Bürger in der Türkei, wieso sollten für diese all die Ängste und Sorgen nicht gelten, welche für jeden Wut-bzw Angstbürger in Deutschland/Europa Gültigkeit hat?
Soweit mir bekannt ist, trägt die türkische Bevölkerung die knapp 3 Millionen Flüchtlinge im Land bisher ohne dass Flüchtlingsunterkünfte brennen, Anschläge auf diese verübt werden etc.. Auch wenn in der Türkei sehr vieles nicht rund läuft, so hat sie zumindest in meinen Augen mit der immensen Anzahl an Flüchtlingen und Ausgaben in Höhe von über 10 Miliarden ihr Soll mehr als erfüllt.

lieber Verträge mit Putin

Meines Wissens nach hat Russland keine Verträge mit uns bisher gebrochen. Erdogan ist da sicher weniger vertrauenswürdig. Sich in eine solche Abhängigkeit von Erdogan, der ja Krieg im eigenen Land führt, zu begeben, grenzt ja schon an Selbstaufgabe.
Griechenland ist in die Pflicht zu nehmen!

Wir wollen weder massenhaft

Wir wollen weder massenhaft Türken noch andere .
Die Türkei hat Deutschland, auch historisch gesehen, sehr wenig gebracht, eher gekostet.
Das ist kein zuverlässiger Bündnisparter.
Die EU muss ihre Außengrenzen klipp und klar schließen / sichern, und dafür gibt es die entsprechenden Sicherheitskräfte.
Deutschland ist kein Land in dem man sich selbst bedienen kann.

keine seltenheit in der politik

Den Teufel mit dem Belzebub austreiben wollen.
Hat es in der Vergangenheit schon sehr oft gegeben.
Mal schauen wie das hier endet.
Mich wundert nichts mehr.

Auf Erdogan muss in Sachen Kurden Druck gemacht werden

Weiterhin möchte ich, dass auf die Tuerkei in Sachen Kurden endlich mal Druck gemacht wird. Denn bevor wir der Tuerkei hier entgegen kommen mit Geld oder eventuell auch diplomatischer Unterstuetzung, muss Herr Erdogan erst mal eingebremst werden in seinem diktatorischen Wesen - er wird immer mehr zu einem hochgefährlichen Islamisten und damit zur echten Gefahr fuer sein eigenes Volk sowie fuer die Welt - und in diesem Völkermord den er an den Kurden begeht. Dieser Völkermord an den Kurden muss gestoppt werden.

Denn nicht alle Kurden sind IS-Terroristen, genauso wie NICHT alle IS-Terroristen Kurden sind. Viele von denen sind Deutsche, Briten und andere Europäer. Nur ein kleiner Teil von denen sind Kurden.

Von daher erwarte ich, dass sich die EU hier NICHT von der Tuerkei erpressen lässt sondern ruhigen kuehlen Kopf bewahrt und Erdogan hier deutlich die Grenze aufzeigt.

Erdogan

erkennt wie kein Zweiter, wie schwach die EU ist und das man sich nehmen kann was man will, solange noch was da is.

Putin hingegen hat die Abhängigkeit der EU von den Herrchen in Übersee unterschätzt und die Stärke überschätzt. Er wird nicht mehr groß um ein gutes Verhältniß bemüht sein, dazu ist einfach zu viel passiert, und Rußland ist zu oft hintergangen und belogen worden. Alle ausgestreckten Hände wurden auf Befehl Woschingtonns ausgeschlagen.

Falscher Verhandlungspartner ...

Es handelt sich doch um syrische Flüchtlinge, sollte dann nicht mit syrischer Regierung über die Rücknahme der Flüchtlinge und Umsetzung akzeptabler Lebensumstände verhandelt werden ...
Sicher ist Assad nicht das beste "Pferd", um auf ihn zu setzen, aber der hat derzeit die Karte zu syrischen Zukunft ...

Desweiteren wird Türkei, wenn Erdogan seine Regierungsrichtung nicht ändert, sich selbst in Chaos und Bürgerkrieg wiederfinden, was den Verbleibt der Flüchtlingen in einem unsicheren Land gleich bedeuten würde ...

Vllt. sollten die Milliarden nicht in die Türkei investiert werden, wo die Flüchtlinge ja formal auch nicht Leben sollen, sondern in das Zielland, jenes dauerhaft ertragbare Lebensbedingungen bieten soll ...

11:42 von mal-anders-gesehen

Zitat:
"Entweder es kommen viele Flüchtlinge oder viele türkische Bürger?"

Meine Befürchtung ist, dass Sie in Ihrer Frage das "oder" durch ein "und" ersetzen müssen. Wieso sollte die Türkei ihre Seegrenze gegen eine Ausreise besser schützen können als Griechenland die gleiche Grenze bei der Einreise?

Das Abkommen mit der Türkei,

ein weiteres Milliardengrab ohne Nutzen für den dt Steuerzahler.
Unsere politische Führung hat uns erpressbar und schwach gemacht. Mit zeitlichem Abstand und zurückgewonnener medialer Objektivität, wird man diesen Bundestag als größten Schaden, welchen die BRD hinnehmen mußte, einstufen. Die erste Frau als Bundeskanzler(in) wird zugleich als schlechteste(r) Bundeskanzler(in) bezeichnet werden. Und sie hat Herrn Schröder als "Konkurrent"...das soll also was heißen.

wirklich?

Zitat:
"Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit der EU in der Flüchtlingsfrage hat sich die Türkei verpflichtet, ab Mitte des Jahres abgelehnte Asylbewerber, die über ihr Territorium nach Europa gelangt sind, wieder zurückzunehmen"

Nachgefragt:
Dieses Abkommen betrifft also nur diejenigen, die NACH Erstaufnahme, NACH Asylantrag, NACH Ablehnung, NACH Gerichtsverfahren bei dann noch eindeutig erwiesener "Fluchtroute" über die Türkei in eben diese zurück geschickt werden?
Und dafür garantiert die EU Visa-Freiheit???

Wie kann es sein, dass wir

Wie kann es sein, dass wir vond er Türkei fordern Flüchtlinge aufzuhalten. Alle Parteien im Bundestag, mit Ausnahme der CDU, bahaupten es sei nicht möglich den Flüchtlingsstrom aufzuhalten. Es sei unmöglich die Deutschen Grenzen einfach zu schließen. Warum wird die Türkei dann dazu aufgefordert, wie schafft das Ungarn, Österreich und Mazedonien?

Man kann, wenn man will!

Es wird die ganze EU erpressbar gemacht, nur weil eine Frau nicht umdenken will, zumindest offiziell. Sagen das es keine Obergrenze gibt, geben kann, und gleichzeiten jemanden wie Herrn Erdogan dafür bezahlen, dass möglichst wenige kommen ist scheinheilig und verlogen.

Wie sinnvoll ist es Menachen aus Ländern die weit entfernt von der Türkei liegen, wieder zurück in die Türkei zu bringen, aber Menschen aus Nachbarländern nicht? Was sollen Afgahnen in der Türkei?

Den Bock zum Gärtner machen funktioniert nicht!

Die Türkei ist Teil des Problems und wird nie ein Teil der Lösung sein. Sanktionen und nicht Belohnungen wären die richtige Antwort auf die Unterstützungspolitik des IS und den Staatsterror gegen die eigene Bevölkerung im Osten. Die Milliarden des Deals kommen in die Kassen der Rüstungsindustrie und die Millionen weiter nach Europa, da bei den wirklich Hilfsbedürftigen vor Ort nichts ankommen wird.

Die Türkei ist das "Wichtigste Transitland der Flüchtlinge

auf dem Weg zur EU". Wenn ich diese Zeile lese, reibe ich mir die Augen. Vielleicht ist im Moment die Türkei ein wichtiger Partner zur gemeinsamen Lösung der Flüchtlingsproblematik. Es kann aber nicht sein, das Sich die Türkei als Transitland sieht. Denn die Türkei ist in der Verantwortung für die Flüchtlinge im eigenen Land und bekommt 3 Milliarden Euro Hilfe aus der EU. Solange sich die Türkei und Griechenland als Transitland für Flüchtlinge verstehen und es keine Strategie gibt die dieses Procedere unterbricht, bleiben allen Anrainern nur die Möglichkeit der Selbsthilfe.

@ 11:28 von sprutz

"Herr Özdemir sie werden uns doch die Zahlen der Verfahren aus Russland wegen Beleidigung des Präsidenten noch nachreichen."
Da haben Sie recht, es sollt doch ein Vergleich sein^^, aber ohne reale Zahlen ist es nur eine Unterstellung bzw. sogar einfach nur eine Beleidigung des russ. Präsidenten ...

Da hat der Herr Özdemir die Möglichkeit genutzt einen Esel mit einem Bären zu vergleichen. Der Vergleich hingt, da Russland und Türkei durchaus unterschiedliche Verfassungen bzw. Rechtssysteme haben ... Mir ist eigentlich in erster Linie Erdogans Nutzung des türk. Rechtssystem ein Dorn im Auge ...

Die Lage ist fatal:

Die EU abhängig von Erdogans Gnaden: ein hoher Preis für Zerstrittenheit und die daraus resultierende Handlungsfähigkeit. Frau Merkel hat auf dem türkischen Basar nicht den Hauch einer Chance. Gibt es denn niemand, der ihr das begreiflich machen kann?

Was tut die EU ?

Die gestrige Botschaft von Herrn Tusk fand ich sehr gut. Da fiel mir die Videobotschaft des australischen Generals ein. Wie wäre es, wenn eine ähnliche Botschaft von Seiten europäischer Politiker ebenfalls übersetzt in mehreren Sprachen in den sozialen Netzwerken verbreitet wird.
Die Menschen sollen nicht den Versprechungen von Schleppern glauben. Diese Banden wollen nur ein mieses Geschäft machen. Sie sind keine Freunde der Flüchtlinge.
Jeder, der illegal die Grenze übertritt und erwischt wird, keine Papiere mit sich führt, wird direkt zurückgeschickt. Sie landen letztlich wieder am Ausgangspunkt und sind nur um viel Geld ärmer.

Witzig: Bozkir lobt Merkel!

Ist ja auch klar, wenn man 3 Millarden für null Gegenleistung geschenkt bekommt und noch zusätzlich Reiseerleichterungen fürs eigene Volk rausschlagen kann. 27 EU Länder gehen einen anderen Weg, wer macht da wieder einen Alleingang? Mit der Türkei im Boot wird sich nichts ändern, wann versteht Merkel das endlich?

@11:31 von derdickewisser

"Es ist unverantwortlich, wie sich die EU von der Türkei erpressbar macht - und die EU nun auch, schneller als erwartet, erpresst wird."

Da haben Sie recht, die Türkei kann schon erpressen, sonst kommen sehr viele Flüchtlinge aus den Lagern nach Europa.

Die EU und Deutschland haben versagt!

12:28 von schokoschnauzer

Zitat:
"Solange sich die Türkei und Griechenland als Transitland für Flüchtlinge verstehen und es keine Strategie gibt die dieses Procedere unterbricht, "

Ein Blick in den Atlas reicht aus um zu erkennen, dass die Türkei und Griechenland auch eine LANDgrenze haben. Wenn trotzdem Tausende über die Ägäis kommen, kann das doch wohl nur daran liegen, dass beide Staaten sehr wohl in der Lage sind, diese LANDgrenze zu sichern. Sollte sich dort etwa ein Zaun wie zwischen Griechenland und Mazedonien befinden? Warum berichtet niemand von dort=

@ Realpolitiker007

Mit ihrer katastrophalen Willkommenskultur hat sich Merkel erpressbar gemacht. Wenn unsere Regierung nicht wie gewünscht spurt, gibt es eine Flüchtlingsflut von der Türkei oder Griechenland aus.
Hier helfen nur nationale Grenzen.

Regierung Türkei

Von der Regierung der Türkei ist man schon in der Vergangenheit einiges gewöhnt, an Anmaßung, Ausfälligkeiten , Doppelzüngigkeit und vieles mehr.
Nun aber schlägt es den Boden heraus und die türkische Regierung geht zur Erpressung über.
Wenn die türkische Regierung mit der EU " Basar " spielen will und denkt sie ist die wichtigste, so finden sich bestimmt noch Mittel und Wege um diese , ja fast schon krimin. Machenschaften zu umgehen.
Ich bin gegen die Aufnahme der Türkei in die EU.
Mit solch einem Land, dessen Regieruing eine Basarpolitik verfolgt möchte ich nicht gemeinsam in der EU sein.
Nur gut, daß der Großteil der türk Bürger nicht solche Wesenszüge hat wie ihre Regierung

Wirkung eines falschen Interviews

Atemberaubend, unvorstellbar!

Ein unbedachtes Interview, in dem sie die Welt einlud... - seit dem sind Frau Merkel und letztlich Deutschland nur noch die Getriebenen. Völlig unvorbereitet und mit verheerenden Folgen.

Sie musste im Wahlkampf in die Türkei reisen und ausgerechnet Erdogan den Hof machen. Widerlich!

Sie bittet die EU-Nachbarn um Hilfe. Die mauern, weil sie vorher nicht mitgenommen wurden und von dem Interview genauso geschockt waren, wie viele Menschen in Deutschland.

Die EU und Deutschland sind erpressbar geworden, was die Türkei gnadenlos ausnutzt.

Was Merkel angerichtet hat, ist für die EU und Deutschland noch nicht mal absehbar.

Aber schon jetzt hat all das Deutschland und der EU massiv geschadet. Vielleicht wird die EU sogar daran zerbrechen.

Vor einem Jahr war sie noch die unangefochtene Frau in Deutschland und Europa. Und nun fast am Ende.

"Die Türkei macht Druck".

Den Experten zufolge werden sich in den kommenden Jahren die Flüchtlingszahlen vervielfältigen. Da helfen nur konsequente Einwanderungsgezetze und der Schutz der Grenzen. Wenn die türkische Regierung es jetzt zulässt, dass 120 000 Flüchtlinge innerhalb von 2 Monaten nach Griechenland übersetzen, wie soll das denn in Zukunft aussehen? Afrikaner reisen problemlos in die Türkei ein und werden an die EU weitergereicht?

Türkei macht Druck?

Im Allgemeinen: Meiner persönlichen Meinung nach, sollte die EU der Türkei einmal klar machen, dass "Erpressungstaktik" gar nicht geht! In kürzester Zeit Visafreiheit und vieles mehr? Seitens der EU?: Bitte dann sämtliche/ ALLE Gespräche mit dem "Fast"Diktator Erdogan beenden! Soll die Türkei ihr "Ding" durchziehen und die Flüchtlinge weiter nach Europa schicken! Politiker dürfen dagegen sein; können aber nichts dagegen machen! Wenn aber 500 Mio. Europäer gegen Erdogan sind; wird ihn "der Blitz beim Sch.... treffen"! Die EU hat in den vergangenen Jahren sehr viel verkehrt gemacht! Dennoch: Wir dürfen unsere Werte nicht verkaufen!!! EHRLICHKEIT WEHRT AM LÄNGSTEN! Das türkische Volk würde vielleicht nach Europa passen, nicht aber Erdogan und seine Vorstellung von Demokratie!

11:37 von Autograf

wir sollten eng, aber ohne spezifisch Erdogan zu unterstützen, mit unseren türkischen Freunden zusammen arbeiten,
Wie soll denn das gehen? Erdogan einfach links liegen lassen und mit wem dann zusammen arbeiten ?

@ claireannelage

"Das sind keine Menschen vor denen wir uns schützen müssen. Natürlich kann so auch der eine oder andere Extremist durchkommen. Aber die würden es auch so schaffen.
Viele Türken haben Angehörige in Deutschland die sie ohne Repressalien besuchen können sollten. Wir sollten es ihnen nicht unnötig schwer machen aufgrund einer vagen Bedrohung."

Ich bin mir sicher, daß wäre der nächste große Fehler, viele kurdische Türken würden für 200 Euro nach Deutschland fliegen und hier Asyl beantragen.
Dazu machen sich sicher 500.000 Türken auf nach Deutschland um hier Fuß zu fassen, sie bleiben dann halt illegal bei ihren Familien...

Desweiteren müsste die Türkei international mit Sanktionen belegt werden, sie gibt mittlerweile offen zu Terroristen in Syrien zu unterstützen. Mit so einer Regierung verhandelt man nicht !

11:39 von Ikarus2015

Schlimm ist nur, daß das auch fast alle vorausgesagt haben.

um 11:22 von Klaus V.

Das habe ich auch gelesen. Die Schlepper führen unsere Damen und Herren Politiker nur an der Nase herum. Solange es sich mit den Flüchtlingen gute Geld verdienen lässt,wird der Strom der Menschenmassen nach EU und ganz besonders nach Deutschland nicht aufhören.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Schluss mit diesem Affentheater!

Wenn der Türkischen Forderung nach einer schnellen Aufhebung der Visumpflicht nachgegeben wird, werden wir sofort die nächsten Forderungen auf den Tisch bekommen. Von allen Ländern die auf irgendeiner derzeitigen oder zukünftigen Migranten-/Flüchtlingsroute liegen.
Wir werden erpressbar von allen Seiten, bis Merkel ein Machtwort spricht und verkündet "die Grenzen sind und bleiben geschlossen". Oder bis Merkel zurück tritt. Im längsten Fall, bis Merkel abgewählt wird.
Verlässliche EU Partner für DE und die Glaubwürdigkeit der dt. Politik schwinden jetzt rapide.
Deshalb Schluss mit diesem Affentheater und Gelaber, jetzt muss gehandelt werden.
Meine persönliche Meinung.

@Thomas Wohlzufrieden

„Die Weltmacht Russland ist als gleichberechtigter Partner anzuerkennen, das müssen sich gerade politische Zwerge wie Deutschland oder Frankreich hinter die Ohren schreiben.“
Den meisten Menschen bei uns ist aber Deutschland als wirtschaftliche Weltmacht lieber, als die militärische Weltmacht Russland. Das sollten Sie sich mal hinter die Ohren schreiben. Und auch die Flüchtlinge wollen lieber nach Deutschland, als nach Russland. Da zeigt sich doch schon, in welchem Land sie sich ein besseres Leben versprechen.

Unglaublich! Man legt sich nicht mit der Türkei ins Bett!

Natürlich, wenn man 3 Milliarden für nichts geschenkt bekommt.
Und auf ein solches Lob von so einem Staat wie die Türkei kann man gerne verzichten.

Es ist eindeutig eine Erpressung von Seiten der Türkei

aber die Vorlage dazu hat Frau Merkel gegeben.

Türkei verkennt nur eines. Sollten die restlichen EU-Staaten, ausgenommen Deutschland und Griechenland, die Grenzen weiter kontrollieren und unerwünschte Personen nicht einreisen lassen ... womit will die Türkei noch drohen?

Griechen werden bei ca. 11 Millionen Einwohnern keine 3 Millionen Migranten aufnehmen. Ob Frau Merkel dem deutschen Steuerzahler zumuten wird, dass die Migranten bequem mit Flieger aus Griechenland und Türkei geflogen werden ist fraglich. In der Not ist sich jeder selbst der nächste und wenn Not da ist, dann wird auch Griechenland Wege und Mittel finden Grenzen zu sichern. Wird nicht schön sein aber ....

Es gibt nur einen Staat in der EU in dem die höchsten Amtsträger von "Islam gehört zu Deutschland" rufen und das ist BRD, trotz der Unvereinbarkeit mit den Grundgesetzen der BRD.

Fr. Merkel sollte sich vielleicht in Erinnerung rufen, auf wenn die Taliban sauer wurde, als diese ihren Zweck erfüllt haben und ...

@ pkeszler

Die CSU ist Teil der Regierung. Das ist die typische CSU-Heuchelei.
In Berlin klebt man an den Ministerposten und unterstützt die Politik von Frau Merkel. In Bayern tut man so, als sei man gegen die Flüchtlingspolitik.
Wenn die CSU es ehrlich meinen würde, würde sie aus der Regierung austreten.
Aber wann war die CSU jemals ehrlich?

Warum sollte Türkei

Für alle die der Türkei lieber kein Geld, keine Unterstützung und kein Verständnis entgegenbringen. Warum sollte die Türkei auch nur einen
Flüchtling aufhalten?

Die Türkei ist doch ein privilegiertes Land.....

und kann zu Sonderkonditionen in die EU liefern.
Statt denen Zucker in der Allerwertesten zu blasen, würde ich denen mal einen Gang rein machen. Privilegien gibt es nur für Kooperation in der Flüchtlingsfrage.
Dieses "rumgeeiere" ist ja nicht mehr zu ertragen und das müssen wir uns nicht antun.
Diesen Menschen kann man nicht Wattebällchen drohen, da muss schon was handfestes her, sonst verstehen die das nicht.

Erdogan hat erst heute wieder gezeigt, dass ihn Recht und Gesetz nicht interessieren. Und mit dieser Türkei verhandeln wir über einen EU Beitritt? Wurden nicht in den letzten Wochen ständig die Europäischen Werte bemüht? Erdogan tritt diese permanent mit Füßen und Merkel und Co hofieren ihn trotzdem und verstreichen ihm, was immer will. Diese Verlogenheit und Heuchelei finde ich unerträglich.

@ 16:14 von pkeszler

Wenn wir Russland als gleichberechtigten Partner behandeln, dann können wir auch eine entsprechende Gegenleistung erwarten.
Sie müssen durch das Verhandeln auf Augenhöhe nicht gleich in Russland einziehen. Gemeint ist ein fairer Austausch ohne gleich die Spieler als Machtträger zu betrachten.

Wobei nach Obama ist Russland nur eine Regionalmacht, deswegen ist der NATO-Aufschrei gegen Russland lächerlich, da haben sich die Herren nicht abgesprochen ...

Die Flüchtlinge laufen bevorzugt nach EU, da die EU sich als sehr Hilfsbereit und Reich an Hilfsgütern sich dargestellt hat, sogar die Flüchtlinge selbst eingeladen. Russland hat kein Interesse eigene Ressourcen den Flüchtlingen hinterher zuwerfen, wobei das russ. Klima und die Kultur ist auch kaum für Syrier genehm. Ansonsten stimme ich Ihnen zu.

Also, wenn unsere Politiker wirklich in Syrien die Lebensumstände verbessern wollen, dann wird wohl Russland als Vermittler fungieren können, siehe Friedensverhandlungen ...

Wirtschaftssanktionen

Erdogan hat 2015 ohne Not und aus innenpolitischem Kalkül einen Bürgerkrieg angezettelt. Normalerweise wäre das der Anlass für Wirtschaftssanktionen der EU gewesen. Man kann ja versuchen eine "humanitäre" Politik zu machen, aber was zur Zeit von Merkel und EU gemacht wird ist in vielerlei Weise nur planlos und scheinheilig.

Druck

Druck der Türkei, Druck aus Griechenland... die wahren Menschenhändler sind genau die regierenden Personen dieser Länder... entweder (noch mehr) Geld um die korrupten Systeme der Türkei und Griechenland weiter zu unterstützen oder wir schicken euch Massen an Flüchtlingen.

Was für ein Affentheater!

Warum werden nicht muslimische Staaten wie Saudi Arabien, Kuwait und andere durchaus wohlhabende Länder dazu verpflichtet, die fliehenden Muslime aufzunehmen?
Was wollen die denn alle in einem Land der "Ungläubigen" (Deutschland), oder anderen Ländern, die auch keine der arabischen Welt ähnliche Kultur haben?
Die Türkei, Jordanien und einige andere muslimische Staaten nehmen zumindest einen Teil der Völkerwanderung auf. Die reichen muslimischen Länder dagegen stellen nur einige Geldmittel und Moscheen zur Verfügung, halten aber ihre eigenen Grenzen dicht. Da stimmt doch etwas nicht!
Die Anzahl der Flüchtenden ist außerdem viel zu groß und es wird nicht gelingen, alle aufzunehmen oder zurückzuhalten, es sei denn man setzt Gewalt ein. Offene Grenzen und die "wir schaffen das" Einstellung sind meiner Meinung nach äußerst naiv und weltfremd.

EU sitzt am längeren Hebel

Denkmodell:
Für jeden Flüchtling, der über die Türkei in die EU kommt, bekommt ein Türke in der EU sein Aufenthaltsrecht nicht verlängert.
So bleibt die Gesamtzahl konstant.
Diese Sprache versteht bestimmt auch der Sultan in Ankara ganz schnell.

Es ist Zeit

Es ist Zeit auch mal zu sagen, dass Deutschland die Grenze zumacht. Wir haben schon 1Mill. aufgenommen. Dann schließen auch andere Länder die Grenzen, auch GR. Wohin sonst werden die Flüchtlinge durchgewinkt?
Ein Land wie D, das selbst nichts macht und auf die Hilfe von der Türkei oder GR wartet, zeigt nur seine Unfähigkeit zu regieren und wird auch nie respektiert.

@mahatma

Sie haben völlig recht! Und auf welcher rechtlichen Grundlage sollte das auch geschehen? Die Flüchtlinge wandern oder fahren zur türkischen Küste, kaufen sich dort gemeinsam ein Boot, womit sie dann auf die griechischen Inseln übersetzen! Upps, ich habe da überhaupt nichts illegales gefunden, wofür die Türkei diese Flüchtlinge zurückhalten könnte! Illegaler Grenzübertritt nach Griechenland? Ist die Türkei jetzt das neue Nordkorea oder die DDR? Nö! Jeder kann dort ausreisen wie er will, ist doch kein Gefängnis! Ach die Bootsverkäufer, die wir hier Schlepper nennen! Ist der Verkauf von Booten illegal? Nicht, das ich wüsste!

Fazit: Alles nur Show!

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,
wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: