Kommentare

Moralisten ohne Moral ?

Das soll nicht nur in Politikerkreisen vorkommen.
Moral ist eine feine Sache, besonders wenn man selber eine hat. Falls nicht, sollte man lieber die Klappe halten.
Es lebt sich dann ungenierter.

Jeder Mensch macht Fehler

Wären keine Landtagswahlen würde diese "Enthüllung" keine große Schlagzeile machen. Volker Beck hat Drogen genommen, nun sind alle Grünen in Sippenhaft. Ja alle haben es schon immer gewusst. Anscheinend hat die Gegenseite keine politischen Argumente mehr. In Baden-Württemberg scheint sogar die Geschichte neu geschrieben zu werden. Hier scheinen einige schon Wahlkampf a la Trump betreiben zu wollen. Beck hat seine Konsequenzen gezogen. Schluss und Aus. Ich möchte nicht wissen wie ein Drogentest aller Bundestagsabgeordnete aussehen würde. Sind all auch nur Menschen.

Whisky-Willy (Brandt) hat

Whisky-Willy (Brandt) hat hervorragende Ostpolitik gemacht und hatte seinen Spitznamen nicht von Ungefähr.

Da gab es mal eine Untersuchung eines TV Senders.

Vor Jahren. Oder war es eine Zeitschrift? Egal.

Jedenfalls untersuchten sie auf den Abgeordneten-Toiletten nach Drogenspuren und wurden fündig. Kokain.

Also jetzt nicht auf scheinheilig tun. Drogen sind ein Teil der Politik.

Und dieses Wissen erklärt auch besser, wieso manche Politiker so sind, wie sind sind. Grins.

Dennoch: Crystal Meths zu nehmen, ist schon schlimm. Die Droge zerstört dich.

Wenn er mit einem guten Joint erwischt worden wäre, oder mit "natürlichen" Drogen wie Koks - wäre es für mich o.k. (schließlich sind wir hier im Forum nicht vor Gericht, sondern sagen nur unsere Meinung)

Aber dieses künstliche, chemische Zeugs - das geht nicht. Er ist damit ein schlechtes Beispiel für Nachwuchspolitiker. Mein Aufruf an die: bleibt bei den natürlichen Drogen!

Dass die Tagesschau die

Dass die Tagesschau die Blödzeitung zitiert, halte ich für den größeren Skandal.

NADA in den Bundestag

Jeder Sportler hat strengere Konsequenzen zu fürchten als unsere steuerfinanzierten Volksvertreter mit Vorbildfunktion, die von anderen ein sauberes, transparentes Leben einfordern.
Die Politiker machen sich strafbar, erpressbar und käuflich, von den Auswirkungen auf Urteilsvermögen und Moral ganz zu schweigen.
Sofortige Aufgabe aller Ämter und Mandate, keine steuerfinanzierte Rente oder Bezüge!

"Kretschmann sagte, er wisse

"Kretschmann sagte, er wisse nicht, ob sich die Vorwürfe auf die drei Landtagswahlen am 13. März auswirken. "Ich kann nur hoffen, dass jetzt solch ein einzelnes Fehlverhalten nicht auf alle übertragen wird. Davon gehe ich mal aus."
#
#
Auch Ihre Partei sieht bei dem Fehlverhalten einzelner die gesammte Partei als Schuldige, warum soll das jetzt bei den Grünen anders sein.

Heuchelei

Der Mann hat Mist gebaut, unzweifelbar! Aber es ist schon ein enormes Maß an Verlogenheit dabei, wenn nun - gern mal brettvolle - AlkoholmißbraucherInnen in Politik, Medien und Gesellschaft auf den Beck losfeuern und versuchen, mit geheuchlter Empörung (politischen) Profit daraus zu schlagen. Und das in einem Land mit jährlich ca 130.000 Nikotin- und ca 80.000 Alkoholtoten.

Kein Verlust

Na ja was soll das ganze ,er hat es getan und dann weg mit ihm ,er ist nix besseres wie jeder kleiner Drogenkonsument ,na und die Gerichte haben auch weniger Arbeit ,die ARD weiss schon was ich meine. Grüne waren mir immer suspekt seit Sie bei ihrem 90iger Parteitag mit ihrer Losung Benzin soll 5 mark kosten daher kamen aber dabei die dreckigsten und spritfressensden Autos fahren.

Bitte mehr Zurückhaltung

Er hat einen schweren Fehler begangen. Aber er hat mit Anstand und Würde reagiert. Daher empfinde ich alle Angriffe auf Herrn Beck unangemessen. Gerade Politiker aber auch alle anderen sollten sich hier zurückhalten.

Aha, der Mann hat uns doch

Aha, der Mann hat uns doch schön öfter mit der Moralkelle gewunken. Glaubhaft? Also ich hatte immer den Eindruck dass er eigentlich seine politische Laufbahn nur angegangen war, um seine eigenen Orientierungen und die seines unmittelbaren Umfeldes durchzusetzen, um so entsprechend leben zu können.

"Wir kämpfen als GRÜNE JUGEND

"Wir kämpfen als GRÜNE JUGEND NRW für eine Drogenpolitik, die Hilfe für Konsumierende in den Mittelpunkt stellt. ....."Volker Beck ist Opfer der gesellschaftlichen Stigmatisierung von Drogen und Opfer einer verfehlten Drogenpolitik der Großen Koalition."
#
#
Diese Aussage ist ein schlag ins Gesicht aller Eltern deren Kinder Drogenabhängig sind.
Wenn die GRÜNE JUGEND sich durch Drogen kaputt machen möchte, soll Sie das machen, aber schliesst eure Zimmer ab und haltet euch aus dem leben der jungen Menschen raus.
Über ein Verbot dieser Partei sollte auch einmal nachgedacht werden.

Was für ein Schwachsinn !!!

Zitat:
"Volker Beck ist Opfer der gesellschaftlichen Stigmatisierung von Drogen und Opfer einer verfehlten Drogenpolitik der Großen Koalition."

Grotesker Blödsinn !!!
Volker Beck ist das Opfer mangelnder Willensstärke, der eigenen Willensstärke !

Und... andere schnell zu stigmatisieren,...ist gerade einem Volker Beck nun ganz gewiss nicht fremd.

Der Mann sollte sich Hilfe suchen und sich erst einmal zurückziehen.

Glaubwürdige Auftritte wird er momentan eh nicht hinbekommen...

Sack Reis in China

Ganz oben auf Tagesschau.de der sprichwörtliche Sack Reis in China! Wen interessiert das!?
Die Welt steht vor dem Abgrund - Flüchtlingskrise, Chinakrise (Nein, nicht Chinesische Reissackkrise ;-)) - Banken vor der Krise - Donald Trump vor Präsidentschaft - Naher Osten in Flammen - und hier gleich 2 Beiträge über einen Junkie mehr! Oh Mann!

Das dieser Moralapostel

endlich weg ist finde ich gut. Ein Politiker der mit gespaltener Zunge redet und meint über den Dingen zu stehen wurde mit der Realität konfrontiert. Beck - weg - gut.

Volker Beck

Nein, bitte nicht wieder die üblichen pauschalen Vorverurteilungen ! Niemand soll behaupten, daß jetzt alle GRÜNEN auf Drogen sind, oder daß alle SPDler Pädophile sind oder daß alle Merkel- oder CDU-Kritiker alles Nazis sind ! Wer hier pauschalisiert, darf sich nicht wundern oder ärgern, wenn das bei ihm auch gemacht wird ! Trotzdem hat man natürlich das Recht sich über die Person Volker Beck eine Meinung zu bilden und hier besonders darüber, was Herr Beck unter "Moral" versteht . Unabhängig davon bezweifle ich sehr, daß er sich über die realen Folgen einer Liberalisierung von Drogen jemals wirklich klar war. Es gab und gibt viel zu viele Verkehrstote durch die Droge Alkohol und die Polizei kann ein Lied davon singen, wie oft "echte" Drogen bei tödlichen Unfällen im Spiel waren ! Hört also auf mit dieser dauernden Verharmlosung, die leider auch Herr Beck betrieben hat !

Doping

Eine Frage, ist das Leben nur noch unter der Einnahme von Rauschmitteln zu ertragen?
Für mich sind es nur sehr arme Würstchen, sie ruinieren sich dabei selbst und können nur mit dieser Hilfe offenbar in Erscheinung treten.
Werden wir nur noch von ferngelenkten Menschen regiert, kann man ohne ein Rauschmittel nicht so seine geistigen Kräfte hervorbringen?
Wer es nicht ohne kann, der sollte dann sich doch lieber eine andere Tätigkeit suchen und da beziehe ich aber auch all diejenigen mit ein, die legale Rauschmittel zum täglichen Leben brauchen.

@tagesschlau2012

Danke!
Mit Ihrem Kommentar ist alles gesagt.

Crystal Meth

"Ich habe immer eine liberale Drogenpolitik vertreten"

Das ist auch völlig logisch wenn man heimlich konsumiert. Nur eben nicht sehr glaubwürdig.

Aber in gewisser Weise kann man Volker Beck dankbar sein, denn er hat das lange Zeit schöngeredete Drogenproblem in den Fokus gerückt. Es muss noch viel mehr über die Gefährlichkeit von Drogen aufgeklärt werden.

Grüne Karrieren

Man kann sich gelegentlich des Eindrucks nicht erwehren, als sei eine Karriere bei den Grünen nur möglich, ist man lesbisch, schwul, bekifft oder gar pädophil.

Die

Öko Partei die bei jeden bisschen Chemie in der Lebensmittelherstellung auf die Barrikaden geht verteidigt jetzt den Konsum eines Chemischen Cocktails wie Meth.

Das kapier mal einer.

drogen sind eben nicht nur privatsache!

die vielfach geäußerte meinung drogen seien privatsache sind eindrucksvoller beleg wie konsequent sich die grünen einer realistischen betrachtung des drogenproblems verweigern.

drogen verändern die wahrnehmung und das verhalten. politiker die drogen nehmen sind demnach nicht mehr in der lage sachverhalte neutral zu beurteilen, geschweige denn dinge die ein ganzes land / volk betreffen richtig zu entscheiden.

drogen verursachen körperliche, geistige und wirtschaftliche schäden (z.b. kriminalität) die nicht nur das soziale umfeld von drogennutzern betreffen, sondern auch von der solidargemeinschaft finanziert werden müssen.

dies betrifft selbstverständlich alle drogen, also auch die legalen. insofern ist die drogenpolitik der grünen einfach nur völlig neben der realität.

eindrucksvoll beweisen die grünen damit nur, das sie immer noch von den harmlosen kiffern vergangener zeiten ausgehen. diese gibt es aber so gut wie nicht mehr. mischkonsum mit weit härteren drogen sind die realität.

Ein schwuler und drogenabhängiger Grüner,

Der Cristal Meth konsumiert. Die gefährlichste und sofort abhängig machende Droge! Na super, mehr Vorurteile braucht man nicht!

Respekt für den Rücktritt - aber...

Am Beispiel von Herrn Beck zeigt sich mal wieder, dass die Grünen ihre Anfangsprobleme noch nicht überwunden haben. Und die Solidarisierung der Grünen-Jugend mit außerordentlich fragwürdigen Argumenten unterstützt dies noch. Da hilft auch ein bürgerlicher Grüner als Feigenblatt in Baden-Württemberg nicht. Es gibt halt bei den Grünen noch viel zu viele 68-er.

Crystal Meth als Mittel der Selbstoptimierung

Sowohl Drogenabhängige im eigentlichen Sinne, damit in überwiegenden Fällen Patienten mit psychischen Erkrankungen, als auch "ganz normale Menschen" konsumieren psychoaktive Substanzen.
Beim einen steht eine "Selbstmedikation" im Vordergrund, häufig mit der Folge einer Substanzabhängigkeit.
Bei anderen mag ein illegaler Gebrauch zur Leistungssteigerung vorliegen, der gerade unter Leistungsträgern unserer Gesellschaft ausgesprochen verbreitet ist (auf einschlägige Statistiken wird verwiesen).
Ich erinnere an den SPD-Politiker Hartmann, der eine Lebenskrise und Arbeitssucht als Gründe für den Substanzgebrauch anführte (siehe Interview 12.10.2014 SPIEGEL online).
Aus meiner Sicht disqualifiziert also ein Substanzgebrauch eine Person nicht als Mensch, aber gegebenfalls als Funktionsträger. Insofern sollte man die derzeitige strafrechtlich relevante Sachlage mit der Person und der Lebensleistung nicht vermischen - Leistungsträger zahlen oft einen hohen Preis. -

bedenklich...

....finde ich den immer wiederkehrenden Versuch der frühkindlichen Sexualisierung. Herr Beck ist 2013 in dieser Angelegenheit in die Schlagzeilen geraten. Jüngst wurde in meinem Bundesland zweimal durch die Grünen versucht einen "Methodenschatz" in den Kindergärten einzuführen. Unsere Kinder müssen geschützt werden vor solchem Machenschaften ! Und nicht zu vergessen: Es waren die Grünen unter Fischer, die unsere Bundeswehr nach dem 2. Weltkrieg in einen völkerechtswidrigen Auslandskrieg (und Angriffskrieg) geschickt haben . Interessant ist die YouTube Aufzeichung phoenix vom Parteitag der
Grünen in Kiel, wo von einem jungen Mitglied offen der Pakt mit rechten Kräften aus der Ukraine gefordert wurde, um gegen Russland vorzugehen. Nein, eine Friedenspartei ist das nicht. https://www.youtube.com/watch?v=l-tB6unfehw

Um was geht es ?

Mir hat sich die sachliche Logik noch nie erschlossen, mit der vor Wahlen Zusammenhänge zwischen Bundes- und Landespolitikern herbeigeredet werden.
Man muß kein Grüner sein um zu konstatieren, daß Herr Kretschmann ein Mann von Format ist. Dagegen gerät die Bundesprominenz der Grünen (Peter, Özdemir, Hofreiter und auch Beck) zur Bedeutungslosigkeit.
Auf der anderen Seite Ist u.a. die Bundesvorsitzende der CDU eine Frau von Format, wenn sie auch derzeit etwas einsam ist. Dagegen ist der Bewerber - das Wort Spitzenkandidat ist unangebracht - für das Amt des MP in BW unsichtbar. Daran ändert auch der Fall Beck nichts.

Kein Kavaliersdelikt bei harten Drogen.

Die Verharmlosung bei harten Drogen ist in dieser Dimension nicht richtig. Bundestagsabgeordnete sind soetwas wie ein Kapitän auf einem Schiff oder Pilot eines Flugzeuges. In diesem Fall erwarte ich einen klaren Kopf und keine Entscheidungen unter einer Bewusstseinsveränderung unter starken, oder besser harten Drogen!

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, zu einer sachlichen und themenorientierten Diskussion zurückzufinden. Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation
meta.tagesschau.de
P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

Ich rate den Grünen

und ganz besonders der Grünen Jugend jetzt
nicht noch eine Diskussion über Drogen Konsum so kurz vor den Wahlen loszutreten.

10:03 von failedfamily

Jeder Mensch macht Fehler - doch im Deutschland dieser Tage werden "Fehler" völlig unterschiedlich bewertet.
Es liegt ganz daran wer sie macht ob sie aufgebauscht oder kleingeredet werden.

Sollten sich die Medienmeldungen bestätigen, dass es sich um Chrystal Meth handelt, geht es um mehr als eine Einsteigerdroge.
Es geht um den Teufel höchstpersönlich
Um an diesen Punkt zu kommen muss man schon durch die Höhen und Tiefen einer Drogenkarriere gehastet sein.

und man vergesse nicht Konrad Adenauer

Konrad Adenauer erreichte die Freilassung der letzten deutschen Kriegsgefangenen mit Verhandlungen und einem Wodka-Saufgelage. Man behauptet er und seine deutschen Verhandlungskollegen haben vorher, in Ahnung was kommt, ordentlich Olivenöl zu sich genommen und die russische Delegation unter den Tisch getrunken. Wie alt wurde Adenauer noch mal? Also immer schon Butter bei den Fische und erst an die eigene (Koks)-Nase fassen. ACHTUNG SATIRE

Weichspülpresse

Es wird ja gerade so getan, als wenn Herr Beck ohne eigenes Zutun über ein Unglück gestolpert wäre.

Ich bin mir sicher, hätte man Drogen bei einem AfD-Mitglied gefunden, wäre die Berichterstattung nicht so wohlwollend ausgefallen.

Von scheinheiligen Saubermännern wäre dann die Rede gewesen. Und von: "Wir haben es ja schon immer gewußt." Und die Politiker hätten genau das getan, was sie der AfD vorwerfen, nämlich pauschalisiert: "Bei diesem Haufen darf ein anständiger Bürger doch nicht mitmachen!".

Herr Beck, der Besitz von harten Drogen ist eine viel eindeutigere Straftat, als diejenige, die Sie der Pegida unterschieben wollen, nämlich die Kriminalisierung unerwünschter Meinungen und der vermeintlichen "Undemokratie", einem unverständlichen Vorwurf. Hat Pegida je gefordert, das Grundgesetz oder die Parlamente abzuschaffen?

Gesetze zu fordern, die vielleicht nicht mit dem GG vereinbar sind, ist übrigens kein Verfassungsbruch. Ansonsten wären alle Bundestagsparteien längst verboten.

Wäre es

Wäre es Alkoholmissbrauch,sein Rückhalt aus der CSU wäre grenzenlos.
Wäre es Medikamentenmissbrauch,sein Job in der Pharmaindustrie wäre gesichert.
Aber Crystal Meth?
In seiner Gehaltsklasse?

Da wird er nun ohne Therapie kaum wieder seine Karriere (in einem anderen Bereich) fortsetzen können.

menschliche Tragödie / Grüne Blindheit

Für Volker Beck ist das sicherlich tragisch: Schon im Augenblick der Polizeikontrolle muss ihm die Wucht der Konsequenzen klar gewesen sein. Und jetzt fällt ihm vieles vor die Füße - man kann es hier im Forum und anderen sozialen Medien lesen. Dazu kommt, dass er (zumindest laut Wikipedia) keinen Berufsabschluss hat. Alles in allem ein ziemlicher Scherbenhaufen mit ungewissen Zukunftsaussichten.

Ich bin kein Freund seiner Art mit anderen umzugehen und verstehe viele seiner Standpunkte nicht. Trotzdem wünsche ich ihm, dass er die Situation als Chance begreift. Vielleicht kann er ja dann den Vertretern der Grünen Jugend mal aus eigener Erfahrung ein bisschen Frischluft ins bekifft-umnebelte Hirn bringen.

Schönen Tag noch.
Rantamplan

Medien

Ich stelle mir den Aufschrei in den Medien vor
Frauke Peters nimmt Drogen !!

Hast du Haschisch...

So ganz verstehe ich das nicht.
Cem Özdemir züchtet sich die Drogen auf dem Balkon und Kollege Beck veraschiedet sich. Wo bitte ist der Unterschied ?

Teufelsdroge Chrystal Meth

Ja, das Zeugs ist der absolute Wahnsinn. Darum richtig, dass Beck Konsequenzen zieht. Richtiger für mich wäre - Ämter RUHEN lassen - Therapie machen und zurückkommen - ein besseres Vorbild gäbe es nicht.
Und immer wieder - Unterscheidung der Drogen in legal und illegal ist schlichte Heuchelei und ganz und gar kontraproduktiv. Und das ist ein Fakt und keine Behauptung (war selbst im Bereich Drogentherapie tätig). Allerdings hilft die oben genannte Heuchelei, gewisse Politiker zu entlarven - und dzwar diejenigen, die nur ihre eigne politische Karriere im Sinn haben....
Alles Gute für Herrn Beck!

Von allen "natürlichen"

Von allen "natürlichen" Drogen ist Alkohol mit großem Abstand die Gefährlichste und Cannabis, Dank seines ungeheueren medizinischen Potentials, die "Gesündeste". Aber Alkohol ist legal. Und wenn man den Schleppern im Mittelmeer wg der Milliardengewinne das Geschäft mit der Nato vermiesen will, verstehe ich nicht, warum gegen die Hintermänner der Drogengeschäfte, mit denen ebenfalls Milliarden verdient werden, nicht mit der Nato vorgegangen wird. Genauso wie Flucht legal ist, sollte auch Drogenkonsum von erwachsenen Menschen legal sein. Und sowohl das eine wie auch das andere Problem ließe sich durch Legalisierung und Kontrolle lösen.

Liebe Grüne Jugend

Herr Beck soll also nicht stigmatisiert und kriminalisiert werden.

Soll ich auch noch Beifall klatschen, weil er Crystal Meth konsumiert?

Aber die Grünen waren ja auch gegen die Stigmatisierung von Pädophilie, vielleicht erleben wir dann im Jahr 2045 die kleinlaute Aufarbeitung der aktuellen Äußerungen....

0,6g Drogen. Eigentlich kein

0,6g Drogen. Eigentlich kein Riesenproblem, sondern ein Symptom: Unser Land wird von Kinderpornographen, Drogenkonsumenten, Meineidsbekundern, Steuerbetrügern, mutmaßlichen Alkoholikern, ehemaligen Stasispitzeln, Schwindlern und Betrügern (Doktor...) und, und, und mit regiert. Wenn sich unsere gewählten Volksverteter hemmungslos über Gesetze hinweg setzen, wo bleiben dann Einigkeit und Recht und Freiheit?

Die Aussage der "Grünen Jugend" zeigt,

dass dieselbe eben doch sehr grün hinter den Ohren ist. Kinder, es ist Wahlkampf und die Großen haben augenblicklich zu ihren schon vorhandenen Prozentchen-Problemen noch eins richtig draufbekommen. Na ja, und wenn ihr noch mal so richtig euren rauschenden Senf dazu gebt - eure Wahlkämpfer danken es euch. Oder nicht? Na, dann dankt es euch die AfD, wo darf man Blumen und Torten abgeben?

Lasst doch endlich den Armen

Volker zufrieden. Er hat jetzt mehr Zeit um In Russland bei Schwulen und Lesben Demos mit zu mischen. Viel Glück dabei Herr Beck.

Keine ganz einfache Droge...

...ist ja wohl die Untertreibung schlechthin. Was soll ich von einer Partei halten deren Fraktions-Chef so was ablässt?

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, zu einer sachlichen und themenorientierten Diskussion zurückzufinden. Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation
meta.tagesschau.de
P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

Von der Realität eingeholt

"Unterstützung erhält Beck dagegen von der Grünen Jugend, die auch die Drogenpolitik der Großen Koalition kritisiert. "
Aha! Was will man damit sagen? Politisch Verantwortliche können Junkies sein?
Tja, wer im Glashaus sitzt, liebe Grünen, dass gilt halt auch für euch, die ihr euch moralisch und ethisch über allem erhoben fühlt und eure Empörung über alles und jeden aus diesem elitärem Bewußtsein schöpft.
Ab und zu ein kleiner Dämpfer hilft, wieder mit den Füßen den Boden zu berühren.

Wenn man den moralischen Zeigefinger hebt,

muss man selbst eine weiße Weste haben. Ansonsten endet es genau so wie im Fall Beck.
Wer liberale Drogenpolitik möchte, darf gerne nach Mexiko auswandern. In Deutschland ist sie jedenfalls nicht mehrheitsfähig.

Nicht Whisky Williy hies Herbert Frahm

sondern Weinbrand-Willy oder wie der Franzose sagt Cognac Willy. Und über hervorragende Ostpolitik kann man geteilter Meinung sein. MfG Pax Domino

Beck

"Während Kretschmann Beck auch mit Blick auf die anstehende Landtagswahl in seinem Bundesland Baden-Württemberg kritisierte, solidarisierte sich die Grüne Jugend in Nordrhein-Westfalen demonstrativ mit Beck."

Hier kann man auch gleich sehen wie die jungen Grünen zum Staat stehen, Gesetze sind hier wohl eher Auslegungssache....
Es handelte sich hier nicht um 1 Grämmchen Gras, sondern angeblich Chrystal Meth...
Ich bin froh, dass ich Beck's Sozialromantiker-Ansichten in den Talkshows nicht mehr ertragen muss.
Im Übrigen sollte er auch sein Bundestagsmandat abgeben! Aber auf die 15.000 EUR Bezüge im Monat möchte er logischerweise nicht verzichten... man bedenke, dass der Mann lediglich ein abgebrochenes Hochschulstudium vorzuweisen hat...... also nichts.

@Wag the dog2

Würde Frauke Peters Drogen nehmen, wäre mir das ziemlich egal. Für mich wäre das eine private Sache.
Ich empfinde ihre politische Einstellung weitaus gefährlicher. die tangiert nämlich mich und wird aller voraussicht in meinem Bundesland eine vernünftige Regierungsbildung nach den anstehenden Wahlen unmöglich machen. Und da bin ich pragmatisch: Es muss schon ein bisschen mehr sein als Protest und Nationalismus.
Davon abgesehen ist der Umgang mit Thema Drogen und auch dem Doping im Sport (gehört für mich absolut dazu) in Deutschland ein absolut verlogener.

Keine Sorge...

...Herr Beck wird weder in materielles noch in juristisches Elend stürzen.

Nach 20 Jahren MdB hat er Anspruch auf eine satte, lebenslange Rente, dafür haben die etablierten Parteien gesorgt. Genaugenommen hat man diesen Anspruch bereits nach 8 Jahren MdB (also 2 Legislaturperioden). Und in NRW werden durch abenteuerliche Rechtskonstruktionen OBs inzwischen bereits nach einer Amtsperiode (= 6 Jahre) in Rente geschickt.

Was Herrn Becks juristisches Schicksal angeht, so gehört er ja erstens zu den "Guten", und zweitens zur Politikerkaste. Das bedeutet: Wenn es überhaupt zu einem Gerichtsverfahren kommen wird, so wird es gegen Zahlung eines Geldbetrages eingestellt, so wie bei etlichen Politikern vor ihm (wie bspw. Kohl). Der einfache Bürger würde dies vielleicht als "Freikauf" bezeichnen. Leider gibt die deutsche StPO dies ganz legal her. Übrigens auch eingeführt von den Politikern.

Grüne Drogen

Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht.
Die Grünen zu ihrem Dealer, bis man sie erwischt.
Und dann auf die Große Koalition schimpfen?
Wegen verfehlter Drogenpolitik?
Oh man - von welchem Stern kommt ihr denn? Euch täte endlich mal etwas Selbstkritik und Zerknirschtheit sehr gut.

Zusammenhänge

Volker Beck kauft Drogen, wird dabei erwischt und tritt von seinen Ämtern zurück. So weit so richtig. Das hätte ich mir in der Vergangenheit auch von anderen Politikern in dieser Konsequenz erwartet, die bei Verfehlungen wochenlang an ihren Ämtern klebten.
Was ich nicht verstehe, sind die Zusammenhänge, die manche hier sehen wollen. Sogar Herr Kretschmann sieht die Gefahr, dass nun alle Grünen in einen Topf geworfen werden. Es sind ja auch nicht alle CSU-Politiker Abschreiber usw.
Auch Anspielungen auf die sexuelle Orientierung von Herrn Beck finde ich unter aller Kanone. Und mit Frau Petry hat es auch nichts zu tun. Fehlt nur noch, dass gleich jemand noch einen Zusammenhang mit den Flüchtlingen konstruiert.
Er ist erwischt worden, zurückgetreten und wird hoffentlich strafrechtlich genauso behandelt, wie jeder Andere, der zum ersten Mal mit einer gefährlichen Droge erwischt wird.
Und dann muss auch wieder gut sein.

Drogen regieren die Welt

Naja, es mag ja sein, dass Drogen überall konsumiert werden und dass Alkohol weltweit die verbreitetste und auch sehr gefährliche Droge ist. Stimmt, Alkohol verändert bei Konsum die Menschen und schränkt sie in ihrer Urteilsfähig- und Handlungsfähigkeit sehr stark ein, doch nach abklingen des Rausches sind i. A. kaum mehr Nachwirkungen festzustellen, sofern wir nicht von extrem Alkoholsüchtigen reden. Doch: bei der hier mutmaßlich gefundenen Droge handelt es sich um ein Stoff, der Menschen sehr schnell, nachhaltig und irreparabel verändert. Die psychischen und physischen Verändern sind schon nach kurzer Zeit dramatisch. Da stellt sich für mich die Frage: Möchte ich von Politikern, die an der Regierung beteiligt sind und die Zukunft unseres Landes prägen, regiert werden, wenn sie Drogen konsumieren, deren Auswirkungen auf ihre Entscheidungsfähigkeit großen Einfluss haben? Nein, sage ich, das will ich nicht. Also sofort raus aus der Regierungsverantwortung, ohne wenn und aber!

Ich finde es unglaublich

wie das ganze von Kommentatoren hier oder der Grünen Jugend, oder Volker Beck selbst verharmlost wird.

Hier muss ich vergleiche mit Alkohol oder Haschisch lesen, bei den Grünen etwas von "liberaler Drogenpolitik".

Es geht hier nicht um Alkohol, nicht um Haschisch, nicht mal um Koks, es geht um Crystal Meth!
Das ist noch mal eine ganz andere Stufe, und vor allem noch mal ein tiefer Schritt in die Organisierte Kriminalität.

Das hat mit Alkohol nichts zu tun, der sowieso legal ist, mit Haschisch auch nichts, dessen zerstörerische Wirkung auf den Körper medizinisch höchstens bei Kindern bewiesen werden kann, und ist noch eine Stufe über Kokain, das sehr einfach zu bekommen ist, und dessen Wirkung auf den Körper nicht annähernd so zerstörerisch ist wie die von Crystal.
Im übrigen kommt man in Berlin nicht so einfach an diese Droge. Die Fahnder wussten genau welches Haus sie beobachten.
Volker Beck hat einen Gesetzesverstoß an der Grenze zum Verbrechen begangen. Das ist nicht schönzureden

Beck-Rückzug

ist ein Verlust für jene die sich von ihm vertreten gefühlt haben.
Für Deutschland ist es ein Gewinn.
Ich stelle mir vor wie es gewesen wäre wenn es einen AfD Politiker getroffen hätte.
Die Rückendeckung durch die Grüne Jugend kann ich nicht nachvollziehen.Sind sie zu "Grün" oder werden dort auch Drogen konsumiert?
Wieviel Schaden entsteht eigentlich der Deutschen Wirtschaft durch Drogenkonsum?
Damit meine ich nicht Alkohol, sofern er in gewöhnlichem Masse konsumiert wird.

Drogen in Berlin

Crystal Meth, ist das nicht das gleiche Zeug, genannt Pervitin, welches von den Einheimischen Soldaten im 2 WK in Massen verwendet wurde? Eine "alte Droge" also.
Was für ein furchtbarer Stress muss in Berlin herrschen, dass Beck auf so eine Droge zurückgreifen muss... War er nicht auch der letzte Vertreter der Eros-Fraktion (Kinder) der Grünen aus den frühen 80er?

Das Vergehen ist gering...

Das Vergehen ist an sich sehr gering nach Rechtsmaßstäben
und ich meine hier ausdrücklich nicht die Einstellungen die die Leute haben können zu Haschisch oder eben Drogen in Kleinstmengen. Auch ist davon auszugehen das Personen beim Kauf dann sich eben etwas mehr zulegen so das es lange ausreicht weil man wahrscheinlich nur geringste Mengen effektiv verbrauchen wird. Eigentlich bräuchte ein Otto-Normalbürger hier gar nichts befürchten es sei denn er hat einen Führerschein denn mit der Führerscheinstelle dürfte man ziemlich sicher Probleme bekommen. Die Fahrerlaubnissbehörden gehen schon bei Besitz davon aus das einen Führerscheinentzugsverfahren rechtfertigt obwohl der Betroffene gar nicht Auto gefahren ist. Hier ist auch anhand der Gesetze einiges im argen und in einem Rechtstaat dürfte eigentlich keine Nebenjustiz herrschen.
Das Strafmass wird aber nicht sehr hoch sein und wenn möglicherweise nur eine Geldstrafe geben??

die jungen Grünen...

dürfen sich gerne mit einer zukünftigen Drogen-Politik-Gestaltung auseinandersetzen...

Dass ein in voller Verantwortung stehender Politiker deren Irgendwann-Entscheidungen vorweg für sich in Anspruch nimmt, kommt nicht infrage, wurde auch nicht, da er ja sofort, bei Bekanntwerden, alle Ämter niedergelegt hat.

Man kann noch so viel argumentieren: Ich erwarte von denen, die ins Amt gewählt wurden, es (uns) repräsentieren, die argumentieren und für Regeln stehen sollten, dass sie sich selbst daran in aller erster Linie - vorderster Front - halten! Pädophile, Drogenkonsumenten, Alkoholiker, u.w. m. sind für einen Politiker einfach tabu - das sollte er sich vor seiner Karriere überlegen!

GeSchmi10.57

Der Unterschied zwischen weichen Drogen wie Haschisch und harten Drogen wie Heroin oder eben C. Meth besteht in der sehr schnellen Abhängigkeit, sowohl körperlich als auch psychisch und der noch schnelleren Bewusstseinsveränderung. Opiate wirken ganz anders als Amphetamine. Das kann bei einer Privatperson zu einer menschlichen Tragödie führen, bei einer Führungsperson leiden aber unter Fehleinschätzungen viel andere Menschen mit. Das ist unverantwortlich.

Lächerlich

Auch wenn ich nahezu alles wofür Volker Beck politisch steht ablehne - aus 0,6(!) Gramm Drogen eine Staatsaffäre zu machen ist lächerlich. Vielleicht sollte man noch untersuchen ob Herr Beck nicht mal verbotenerweise an einen Baum gepinkelt oder falsch geparkt hat.

Was stimmt an dem Bild nicht?

Herr Beck wurde in der Berliner Innenstadt als Fußgänger von der Polizei kontrolliert? Weshalb das denn? Ist er Schlangenlinie gelaufen? Wurde er beim Dealen beobachtet?
Wie auch immer, Crystal Meth erzeugt extreme Euphorie und Wahnvorstellungen - das kommt mir bekannt vor. Leiden nicht auch viele andere Politiker unter diesen Symptomen? Vielleicht sollte man derartige Kontrollen gleich am Eingang zum Bundestag routinemäßig durchführen...

Interessant wird die Geschichte hinter der Geschichte,

denn man wird ja nicht von der Polizei ohne irgendwelche Verdachtsmomente auf offener Straße kontrolliert. Herr Beck hat sich bevor er "gefilzt" wurde, sicherlich ausweisen müssen. Und er hat demnach keinen Status-Bonus erhalten, Also hat er sich wahrscheinlich in einem Milieu/Umfeld aufgehalten, das generell einen starken Verdacht begründet. Davon wird bisher nicht berichtet, Persönlichkeitsschutz! Aber die Boulevard-Presse wird das herausfinden.

Macht kommt vor dem Fall

Man muss sich fragen, ob man den Grünen nicht viel zu viel medialen Raum gibt, denn wenn man die Dinge realistsich betrachtet, sind sie als 10% Partei und in Anbetracht der niedrigen Wahlbeteiligung in der absoluten Bevölkerungsminderheit.
Sie erinnern an die FDP, die als Minderheitspartei der Wirtschaftbosse und Reichen und Schönen auch ziemlichen Einfluss ausübte - nun - irgendwann ist dann auch einmal gut, vor allem wenn man - geblendet durch die Macht und dem Empfinden der Unantastbarkeit überzieht.
Die Grünen sind gerade dabei diesen Fehler auf ihre Weise zu wiederholen - das gefühl der Unantastbarkeit der Imunität gepaart mit dem der moralisch-ethischen Unfehlbarkeit, kann zu solchen Reaktionen führen, wenn man nicht in sich gefestigt ist.
Als "enfant terrible" der Politik machen sich die Grünen gut, aber für die Verantwortung für 80 Millionen Menschen müssen sie noch reifen.

@11:10 von JohnBowie

"Ich empfinde ihre politische Einstellung weitaus gefährlicher. die tangiert nämlich mich und wird aller voraussicht in meinem Bundesland eine vernünftige Regierungsbildung nach den anstehenden Wahlen unmöglich machen."
#
#
Dafür sollten Sie aber nicht die Gegenparteien verantwortlich machen.
Das den Grünen jetzt ein paar Prozente bei den Wahlen verloren gehen, ist dem fehlverhalten von Herrn Beck und jetzt auch der Grünen Kinder zu verdanken.
Wie kann man so blöd sein und bei einem Stadtbekannten Dealer seine Drogen kaufen? Und dann noch so ein Dreckszeug.

Also mir tut Beck überhaupt nicht leid - im Gegenteil...

...ich verstehen den positiven und anerkennenden Unterton in der Berichterstattung auch nicht so richtig.

Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, sollte man die Straftat nicht beschönigen...erst Recht nicht bei Moralaposteln wie Herrn Beck.
Wer so breitspurig in der Weltgeschichte herumtingelt um allen seine einzig wahre und richtige Lebensweise aufzudrücken, und alle anderen als zurückgebliebene Volltrottel darzustellen...der sollte sich solche Ausrutscher eben nicht leisten.

...

"Ich kann nur hoffen, dass jetzt solch ein einzelnes Fehlverhalten nicht auf alle übertragen wird. Davon gehe ich mal aus."

Wrum soll für die Grünen nicht gelten, was beispielsweise für die AfD gilt - insbesondere auch wenn es nach den Grünen geht.

Randbemerkungen

Nun sind die Grünen ja durchaus dafür bekannt, dass Drogendelikte eher sehr locker gesehen werden.

Auch ist bekannt, dass Beck sich früher schon recht deutlich über das Thema Pädophilie - Herabsetzung des Alters - geäußert hat.

Solche Figuren verdienen eigentlich die absolute Verachtung des Volkes.

Mich ekelt das Alles, insbesondere, weil dieser Mensch viele Jahre als unser Volksvertreter tätig war. Was für Abgründe sind das?

H.v.B.

@failedfamily

Hätte Sie das Gleiche auch gesagt, wenn es sich um ein AfD-Politiker gehandelt hätte?

Sporadischer Crystal-Meth-Konsum...

... ist zwar absolut nicht ratsam, muss aber weder zu "Wahnvorstellungen" (@klasube) noch zu einem raschen Verfall führen.
Kollegen betreuen selbst einzelne Konsumenten, insbesondere aus dem geistigen "Hochleistungsbereich". Einer davon ist von Modafinil auf Crystal Meth umgestiegen, um die Verordnung des entsprechenden Medikamentes zu vermeiden. (Auch nicht schlau, aber naja..)
Ziel aller genannten Personen ist eine längere Konzentrations- und Arbeitsfähigkeit und der Verzicht auf Schlaf, zum Teil wird die Erschöpfung nach Einnahme als günstig zur Überwindung des Jet lags eingeschätzt (!).
Jede der genannten Menschen reflektiert den Umgang mit der Substanz kritisch und bringt genug Vertrauen auf, um mit ihrem Arzt darüber zu reden.
Ich selbst würde mir nie sowas in den Kopf lassen (bin ja keine 19 mehr), respektiere aber trotzdem den Umgang mit verbotenen Substanzen. Die Substanzeinnahme erfüllt immer irgendeine Funktion, zum Teil ist steigender Leistungsdruck verantwortlich.

Beck-Rückzug

Ich emfinde es widerlich, wie suchtmittelgebrauchende Menschen moralisch verurteilt werden. Hilfe ist im Falle einer Abhängigkeitserkrankung angesagt.
Ob eine Abhängigkeit bei Volker Beck besteht ist die Frage - muss er sich selbst fragen oder beraten lassen.

Vorbilder

Was haben die Grünen und die Kirchen gemeinsam?
Beide sind Moralisten und glauben ernsthaft dem Rest der Welt ethisch-moralisch überlegen zu sein.
Beide haben dabei Ihre Köpfe so hoch in den Wolken, dass sie wie "Hans guck in die Luft" zu Fall kommen - und
Beide sind zu Fall gekommen, weil sie einem Grundsatz nicht folgen wollen, der vor rund 2000 Jahren von jemanden formuliert wurde, der tatsächlich andere Maßstäbe erfüllt hat: Wer mir nachfolgen will, verleugne sich selbst!
Tja, und da ein jeder Mensch in dem Spannungsfeld von Schein und Sein steht, wird das kaum gelingen und daher sollte man vorsichtig sein sich selbst über andere zu überheben oder gar ständig mit dem moralischen Zeigefinger auf andere - ja auf ein ganzes Volk zu zeigen.
Bescheidenheit wäre angesagt.

Tatsache ist,

dass der Mann einen guten Job gemacht hat. Nun findet die Polizei Drogen "evtl Chrystal", 0,6g. Dass ist innerhalb der Eigenbedarfsgrenze, ich würde ausschließen, dass der Herr damit Handel treibt.
Konsequenz, ist er unter Einfluss der Substanz PKW gefahren, kommt eine MPU auf ihn zu. Das wars.
Chemische Drogen sind etwas sehr gefährliches, auch jene aus den Pharmalabors. Ich bin zwar Gegner dieser Substanzen, da sie einfach ungesund sind, habe aber kein Problem damit wenn der ein oder andere Politiker etwas Aufputschmittel benötigt um die Belastung des Alltags "scheinbar" zu mindern. Wenn er seine Arbeit gut macht und auch privat ein ehrbarer Mensch ist soll er nehmen was ihm beliebt.
Frage: Könnte es sein dass es Menschen gibt, denen die Einstellung Becks zur Flüchtlingspolitik nicht passt. Wenn er Konsument ist, wird es der Polizei ohnehin bekannt gewesen sein..

Politiker sind

auch nur ein Schnitt der Bevölkerung. Vom Bund bis hinunter in die Kommunen.
Man kann daran erkennen, dass wir uns auch immer selber den Spiegel vorhalten sollten. Wer ohne Schuld ist ,der soll den ersten Stein werfen. Viele erwarten von unserer Politik und dem Staat das fehlerlose Vorbild, welches sie selber nicht leisten können. Man fühlt sich schließlich bevormundet und gemaßregelt. Wir sollten vielleicht erkennen, dass vieles was wir als ideal ansehen so nicht standhält. Herr Beck wird seine Strafe bekommen, genau wie es jeder andere Bürger in der selben Situation bekommen würde. Nicht härter oder leichter. Seine Arbeit im Bundestag dafür dauerhaft zu verlieren ist unverhältnismäßig. Er braucht jetzt Hilfe um die Sucht trocken zu legen und dann ist es auch gut.

@ 10:23 von acki

Mir graust es vor soviel Despektierlichkeit in Ihrem Kommentar. Volker Beck hat mit seinem Drogenkonsum vielleicht eine Grenze des politisch akzeptablen überschritten, okay. Im gegensatz zu vielen anderen PolitikerInnen hat er sofort die Konsequenzen gezogen und den Rücktritt von seinen Ämtern erklärt. Und dass er in der rechtlichen Gleichbehandlung von Schwulen und Lesben sowie in manch anderen bürgerrechtlichen Fragestellungen eine engagierte Politik gemacht hat, bleibt ein Verdienst, das man auch würdigen kann.

Drogen

In dieser Phase , wo die Flüchlingskrise an die Substanz unserer BRD geht , noch so einen Sargnagel (in diesem Fall ein Grüner, in einem anderen Fall ein SPDler wegen Kinderporno) . Denn das Crystal Meth ist das schlimmste Hirn- und Ganzkörper abtötende Teufelszeug aus der Tschechei .
Dazu Heroin aus Afghanistan und Kokain aus Kolumbien (wo demzufolge Bürgerkriege toben) , so kann unsere BRD doch nicht gesund und frohgestimmt in die Zukunft gehen. Leider sind legaler Alkohol und Tabak die Hauptkiller (viele Millionen Opfer) , doch daran verdient der Staat zweistellige Steuermilliarden alle Jahre wieder. Von den Waffenexporten in Krisengebiete fange ich gar nicht an , doch wer sitzt denn im Bundessicherheitsrat und genehmigt dieses Unheil ? Das wird in unserem Südwest - Landtagswahlkampf unter anderem (z.B. wer wann, wie die vielen tausend Ehrenamtlichen für ihre Flüchlingshilfe entlohnt).

Übertriebene Reaktionen

Das einzige was ich an Beck bemängele ist, dass er harte Drogen nicht ebenfalls legalisieren wollte. Sollte es eine harte Droge gewesen sein (also nicht Gras), ist er unglaubwürdig.

Aber 0,6 Gramm sind keine Menge, für die so ein Aufriss gerechtfertigt wäre. Ich bin strikter Drogengegner, habe mich noch nie besoffen oder bekifft. Aber die Legalisierung harter Drogen zum Eigenkonsum halte ich für richtig, um die Drogenkriminalität einzudämmen. Egal wie hart die Droge war, in welcher Weise soll sie schlimmer als die legale Droge Alkohol sein? Alkoholiker können sich ebensowenig kontrollieren wie Abhängige harter Drogen. Ob Alkoholiker oder Meth-Abhängiger oder sonstwas, ich sehe da KEINEN Unterschied was die Gefährdung von sich selbst oder anderer betrifft!

Und viele Politiker (nahezu alle) lassen sich gerne mit einem Glas Wein, Sekt oder Bier ablichten, z.B. auf dem Oktoberfest. Was für eine Doppelmoral.

Wo grün dran steht ist schon

Wo grün dran steht ist schon lange nichts grünes mehr drin .
Und diese Sache so aufzubauschen ist reine Ablenkung der Staatsmedien von schweren Verwürfnissen in Deutschland und ihren Schuldigen.
Und dieser Fall zeigt nur das das Deutsche Volk diese Abgeordneten im Bundestag nicht braucht, und zwar alle , denn umgekehrt ist es auch so, nur alle 4 Jahre besteht eine Ausnahme .

Drogen im Bundestag

...einfach mal die drei Worte "Kokain", "Bundestag" und "Toilette" in die Suchmaschine eingeben und sich überraschen lassen, wie viele Tausend Treffer dabei herauskommen.

Ich Liebe Drogen

die vielfach geäußerte Meinung Drogen seien keine Privatsache ist ein eindrucksvoller Beleg wie konsequent sich viele Menschen einer realistischen Betrachtung des Drogenproblems verweigern und in einer Traumschlossfabrik leben in der man nicht hinterfragen soll, sondern nur gebetsmühlenartig alte Verteufelungen und Lügen wiedergibt.

Als studierter Physiker und aufgeklärter Mensch der die Werte unserer westlichen Welt liebt, lebt und verinnerlicht hat, kann ich dazu nur sagen, dass ich es enorm bedauerlich finde, wie sehr sich Menschen dazu herablassen andere auf Grund der Mittel zu beurteilen, die sie zu sich nehmen.
Warum wollen sie es mir verbieten 2 mal im Jahr mit Freunden auf LSD durch den Wald zu wandern und ab und zu etwas Weed zu rauchen? Ich Schade niemandem und erfülle meine Arbeit mit Bravur, wie viele meiner Freunde.

Die Kriminalisierung opferloser Verbrechen ist grundsätzlich perfide und abzulehnen. Ich sehe es so: Niemand hat das Recht mich vor mir selbst zu beschützen

Solche Volksvertreter will ich einfach nicht !

"Irgendein" Herr Beck kann meiner Meinung nach machen ,was er will , aber ein Herr Volker Beck,der im Bundestag und in welchen Gremien auch immer in verantwortlicher Position mit an politischen Prozessen und entsprechenden Gesetzgebungsverfahren beteiligt ist und nebenbei Drogen,welcher Art auch immer konsumiert, der hat ganz sicher nicht seinen richtigen Platz in dieser Verantwortung! Denn letzlich entscheiden solche Politiker nicht ausschließlich über ihr Leben,das sie führen sondern auch über meins,deins und unser aller mit mitunter nicht unerheblichen persönlichen,politischen und gesellschaftlichen Konsequenzen. Und da erwarte ich klaren Sachverstand und höchstverantwortliches Handeln !

den richtigen erwischt

dieser selbstherrliche Beck jedesmnal in den talkshows lies er nur seine Meinung gelten.....genau solche Moralapostel die uns Bürger das ganze Jahr belehren wollen muss es treffen !

Respekt? Nein, pharisäerhaft!

Meinen Respekt hat er nicht, da er zwar medienwirksam u.a. von Ehrenämtern zurücktritt, aber vom Bundestagsmandat - mit dem er viel Geld verdient - nicht. Ich nenne das einfach nur pharisäerhaft.

Scheinheiligkeit

Herr Kretschmann will die Wahl gewinnen, verständlich. Es wäre um ihn wohl geschehen, würde er sich mit den Schnapsbrennern oder Tabakanbauern im "Ländle" anlegen. Fakt ist, dass durch Tabak und Alkohol ein weit größerer volkswirtschaftlicher Schaden entsteht, als jemals über die darauf erhobenen Steuern wieder reinkommt. Aber Drogen sind nun mal pfui, das macht man nicht, man muss sie deshalb verteufeln. Das kommt auch bei den vielen Alkoholkonsumenten und Rauchern bestens an!

@ IchLiebeDrogen

was ist nun so toll daran auf LSD durch den Wald zu wandern.

Sind da die Bäume höher ,das Gras grüner ,der Himmel blauer ,spricht Reh ,Hase und Wildsau mit dir?

@11:50 von IchLiebeDrogen

"Warum wollen sie es mir verbieten 2 mal im Jahr mit Freunden auf LSD durch den Wald zu wandern und ab und zu etwas Weed zu rauchen? Ich Schade niemandem und erfülle meine Arbeit mit Bravur, wie viele meiner Freunde.

Die Kriminalisierung opferloser Verbrechen ist grundsätzlich perfide und abzulehnen. Ich sehe es so: Niemand hat das Recht mich vor mir selbst zu beschützen"
#
#
Warum wollen Sie im LSD Rausch noch durch einen Wald laufen, die bunten Farben sehen Sie zuhause auch. Und wer gibt die Garantie das Sie nicht auf einen Horrortrip landen und einen anderen Waldbesucher mit einem Knüppel erschlagen?
Bleinen Sie mit Ihren Drogen mal schön zuhause, dort können Sie alles nach belieben kleinschlagen.

Empööörend!

Die Berufsempörer empören sich über die Empörer…wenn´s ja nicht so lustig wäre, man könnt sich glatt empören!

Privatsache versus Öffentlichkeit

Stimmt, wenn Sie mit Freunden 2 Mal im Jahr high durch den Wald schlendern und unter Drogen die Schönheit der Bäume genießen, dann ist mir das wirklich egal und ich würde Ihnen auch noch ne schöne Wanderung wünschen.
Aber: Immer wenn ich an der Tankstelle einen Fahrer beobachte, der bei Bezahlung der Tankrechnung noch 2 kleine Schnapsfläschchen, die zuhauf rechts und links der Kasse stehen, mitnimmt, stellt sich für mich die Frage: Wer tankt mehr, der Fahrer oder das Auto? Oder ist der Schnaps das "Addblue" für den einfachen Fahrer? Reduziert nicht die Stickoxide aber die Reaktionsfähigkeit und dann ist die Droge nicht mehr nur Privatsache, sondern geht uns allen an. Regieren ist wie Autofahren. Es geht mal rechts, mal links, mal geradeaus, aber wer unter Drogen nicht alle Sinne beieinander hat und unter Drogen fährt/regiert, für den gilt: "Bei Drogen, Hände weg vom Steuer"! und das heißt nicht freihändig fahren oder ohne Verstand regieren.

Hoffentlich...

... schlägt das den Grünen bei den 3 Landtagswahlen RICHTIG ins Kontor!

Richtig deutliche Stimmenverluste wären die richtige Quittung.

oder nicht, ist meines Erachtens doch nicht der Kern der Enthüllung und muss doch nicht diskutiert werden.
Was viel interessanter ist, ist die Frage weshalb Herr Beck gefilzt wurde und warum ausgerechnet er. Immerhin dürfte die Polizei an seiner Person und seinem Status keinen Zweifel gehabt haben. Hat da jemand an den Fäden gezogen?
Ich mag Herrn Beck und seine Kollegen auch nicht und denke : "Hochmut kommt vor dem Fall" - aber irgendetwas stimmt hier nicht!

Schon sehr bedenklich

Man stelle sich vor, wenn so eine Droge bei einem führenden Mitglied der AfD gefunden worden wäre, dieses wäre ein gefundenes Fressen für die Medien gewesen.

@11:47 von Stefan T
"Drogen im Bundestag
...einfach mal die drei Worte "Kokain", "Bundestag" und "Toilette" in die Suchmaschine eingeben und sich überraschen lassen, wie viele Tausend Treffer dabei herauskommen."

Diesem Hinweis sollte man im Auge behalten!

Rücktritt von Volker Beck

Keine Macht den Drogen, hieß mal ein Slogan in den 80 und 90zigern. Und ja Herr Beck muss sich auch daran messen lassen. Die Debatte ist allerdings verlogen. Wer oder was entscheidet darüber, wann eine Substanz eine "harte" Drogen ist? In Deutschland sterben jährlich etwa 40000 Menschen an den Folgen von Drogenkonsum, und diese Drogen sind in erster Linie alkoholische Getränke. Das wird seit jeher billigend in Kauf genommen. Der Staat verdient dabei ja kräftig mit. Bier und Wein, ja Brandweine und Schnäpse seien je nach Region so etwas wie ein "Kulturgut". Eine Gesellschaft, die nun Herrn Beck anprangert (so falsch der Konsum oder Besitz "seiner" Drogen war) verkennt das wahre Problem: der Erkauf der immer weiter steigenden Leistungsfähigkeit. Diese wird erkauft mit allerhand Substanzen, vor denen möglicherweise auch CDU-MDB´s nicht halt machen. Man stelle sich dieser Aufgabe insgesamt. Drogengebrauch ist keine Bagatelle, darüber aufzuklären eine Gemeinschaftsaufgabe aller!

Was soll uns das sagen?

Dass die Verhältnisse in der Politik nur noch zu ertragen sind, wenn man komplett stoned ist?

@IchLiebeDrogen Na, da leben

@IchLiebeDrogen
Na, da leben Sie ja in einem beneidenswerten Zustand. Wenn ich Drogen brauche, um mit meinen Freunden fröhlicher durch den Wald wandern zu können, frage ich mich, warum das nicht auch ohne geht. Sie mögen damit ja verantwortungsvoll umgehen (können), wer das jedoch nicht kann, wird möglicherweise seine hochgepriesene Privatsphäre früher oder später zulasten seiner Mitmenschen verlassen und sich wohl kaum in sein Kämmerchen zurückziehen.
Bleibt die immer wieder beschworene Steigerung der Leistungsfähigkeit. Wer so wichtig ist, dass er arbeitsmäßig auf Dauer nur noch mit Drogenunterstützung mithalten kann, sollte darüber nachdenken, was da grundsätzlich falsch läuft.

@Gerhard Apfelbach

und/oder Studienabbrecher haben Sie noch vergessen!

Kalkül

Ein ganz gerissener... Der Beck lässt sich kurz vor den Wahlen mit Drogen erwischen, nur um die Stimmen der Erstwähler einzuheimsen. So geht's nicht. Weg mit dem Dreck, Herr Beck - und Rücktritt sowieso.

Nun könnte...

es ja sein, dass Herr Beck ein Suchtprobleme hat und somit unter einer anerkannten Krankheit leidet, die einer Therapie bedarf.
Schön zu sehen wie einer grüner Ministerpräsident sich darauf stürzt und durch mangelnde Enpathie glänzt. Plakative Menschlichkeit zum Thema Flüchtlingspolitik ist z.Zt. förderlich zum Machterhalt, aber zu einem Parteifreund zu stehen, der eine schwierige Zeit durchlebt, scheint zuviel des Guten.
Möge sich die "FDP der LehrerInnen" mit Ihren Führungskräften bald unter den 5% wiederfinden...

Die Mär vom Drogenabhängigen

Das alte Lied wird wieder angestimmt, es wird von Drogenabhängigkeit, Erpressbarkeit, Kriminalität, gesellschaftlichem Schaden, Inkompetenz und vielen anderen Mythen gesprochen, welche die kleingeistigen, unaufgeklärten Leute umgeben, wenn sie an den Drogenkonsum denken. Den Unterschied zwischen Drogenabhängigkeit und aufgeklärtem Drogenkonsum kennen die meisten gar nicht oder wollen sich damit nicht auseinandersetzen, weil vorgefertigte Lügen über Jahrzehnte gepredigt einfach besser verdaulich sind.
Die Meisten Canabiskonsumenten sind beispielsweise hartarbeitende Bevölkerung und erfüllen ihre Jobs genau so, wie es auch sein sollte. Ich kenne eigentlich keine arbeitslosen Drogenkonsumenten, weil man das Zeug ja irgendwie bezahlen muss. Keiner dieser Menschen würde vor oder während der Arbeit etwas konsumieren oder damit Autofahren, das wäre auch sehr unverantwortlich.

Grundsätzlich ist Bevormundung und Kriminalisierung der falsche Weg, der größte Teil der Probleme ensteht dadurch.

Übertrieben

Also mir ist ein Politiker der kontrolliert ab und an mal feiert- aber ansonsten seinen Job tadellos erfüllt-allemal lieber, als einer, der sich hinter verschlossenen Türen die Taschen voll macht und Bückling für alle möglichen Lobbyisten ist..

Mit freundlichen Grüßen

c00nstar

Bürger vs Beck

ich wundere mich über unsere Rechtstaatlichkeit. In einem Zeitungsbericht bei uns wurde berichtetn dass einige Männer verhaftet wurden weil Sie Hanf angebaut haben. Politiker wie Cem Özdemir, Herr Beck etc. lässt man laufen. Die verhafteten Hanfanbauer sind mit der verhaftung vermutlich Ihren Job los und Herr Beck u.a. bleiben mit gutdotierten Einkommen im Amt.

Drogen-Beck

Es ist erstaunlich, dass ein an vorderster politischer und damit an der Medienfront tätiger Politiker sich auf so etwas einlässt. War Sucht stärker als Verstand? Es ist so! Ein Tiefschlag für die vermeintliche Elite.

Auch wenn der Vergleich hinkt...

Piloten, Lok- und Busführer, Autofahrer oder auch Radfahrer unter Drogen sind ein absolutes Tabu! Und das ist auch gut so!

Jedoch möchte ich auch nicht in einem Land leben, in dem Politiker unter Drogen stehend regieren! Auch wenn es nur die Opposition ist - das geht gar nicht! Berlin ist so schon genug ein Tollhaus!

Nicht tolerierbar

Ich finde das Verhalten von Beck, der ja selbst nicht müde wird den Zeigefinger zu erheben, sowie die Relativierungsversuche seitens einiger Leute eklatant.
Es geht hier nicht um ein paar Gramm Haschisch sondern um eine teuflische Substanz die dem menschlichen Körper binnen kürzester Zeit schwere physische und psychische Schäden zufügt. So etwas im Zusammenhang mit einer liberalen Drogenpolitik zu sehen, zeigt ein weiteres mal den Verfall unserer Gesellschaft.

Irgendwie seltsam

Irgendwie seltsam,ausgerechnet kurz vor der ersten Lt.-Wahl wird ein unbequemer Politiker mit einer "Mini-Portion" Drogen erwischt.

Wer hat an der Uhr gedreht??

Wahlkampf=Schlammschlacht!

Doppelmoral

Klar, von Drogen wie Crystal sollte man die Finger lassen. Es ist richtig und gut, dass man solche Drogen nicht legal Kaufen darf.
Aber, der Konsument ist m.M nach nicht der Verbrecher, sondern der, der Kapital aus dem Verkauf schlägt.
Drogenabhängigen ist vom Staat Hilfe anzubieten. In Form von Therapie und Drogenabgabe. Und wenn ein Abhängiger keine Hilfe will, ist das seine Sache. (Solange er damit keinen gefährdet)
Wenn man anderer Meinung ist, muss man auch dafür sein, den Verkauf von Alkohol unter Strafe stellen, und die Konsumenten mit der Staatsanwaltschaft bekannt machen. Alles andere ist Doppelmoral!
Die Empörung ist sowieso kollektiv gespielt - man sieht sich auf dem nächsten Massendrogenkonsumtreffen wie z.B. dem Oktoberfest.

Ich weiß nicht, warum Hr. Beck diese Drogen kauft. Wenn er sie konsumiert, wünsche ich ihm, dass er es schafft, davon los zu kommen. That's it.
Ein Urteil über ihn steht mir nicht zu.

Dank Herrn Beck, wurde man ja

Dank Herrn Beck, wurde man ja jetzt wieder daran erinnert, wie es so zu manchen unerklärlichen Ideen, Gesetzen und anderen Entscheidungen im Deutschen Bundestag gekommen sein könnte.

@Tedd24

...einfach mal die drei Worte "Kokain", "Bundestag" und "Toilette" in die Suchmaschine eingeben und sich überraschen lassen, wie viele Tausend Treffer dabei herauskommen."

Exakt richtig, diese Menschen scheinen zu viel Geld zu haben....
Wer finanziert noch mal die utopischen Bezüge der Herrschaften?
Ach ja der Steuerzahler....
Geile Sache, sich Koks auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung reinzuziehen.....

man sollte das nicht

man sollte das nicht überdramatisieren.
aber drogen vernebeln den gesunden menschenverstand. darum erscheint es mir mitunter ,daß einige endscheidungsträger sich
auf dem level von volker beck befinden.

Wenn das jetzt einem AfD'ler

Wenn das jetzt einem AfD'ler passiert wäre, was hätte da der Herr Beck und seine grünen Kollegen vom Leder gezogen.

10:19 von tagesschlau2012

Genauso ist es. Wenn man mit Steinen schmeißt, und da hat er keine Gelegenheit ausgelassen, sollte man nicht im Glashaus sitzen.

Traumtänzerei @ ichliebedrogen

Sie sollten mal einen Tag lang ein Praktikum in einer Suchtberatungsstelle verbringen. Es reichen auch ein paar Stunden nachts in der Notfallambulanz eines Akutkrankenhauses.

Danach würde ich sie in der Realität herzlich willkommen heißen.

Den Traum vom aufgeklärten Drogenkonsum träumt übrigens jeder Junkie - bis er irgendwann heulend beim Psychiater sitzt.

Oder sich die Radieschen früher als gedacht von unten anschaut.

klarstellen:

Egal der Name - egal warum - wenn es im Staat keine klaren Regeln mehr gibt - und der Eine so machen kann, der Andere so...weil, der Eine ist so fleissig, der Andere so reich, der Dritte so sympathisch ist...der Vierte aber wird erwischt und bestraft? ... , unsere Polizei hat entsprechende Schulung, entsprechende Anweisung, entsprechende Einsätze...das kostet den Steuerzahler!...der Drogenmarkt floriert...Leute betreiben illegale Geschäfte, Unschuldige (v.a. Jugendliche) werden dadurch schneller auf Drogen aufmerksam...
Hier geht es schlichtweg nicht ums "ich finde oder meine Meinung", sondern ganz klar um Regeln!
Apropos: Guckt Euch den Mann genau an, dann seht Ihr die Wirkung auch schon bei ihm. Wie soll ein Drogen-Konsument, auch wenn er noch so intelligent damit umgeht (sein Körper reagiert auf den Stoff), noch verantwortlich seinen Job tun können?

Geht gar nicht!

Ganz Ihrer Meinung.

Die Herrschaften sind derzeit auch ohne Drogen kaum zu ertragen!
Auch wenn ich in meinem vorangegangenen Kommentar mehr auf die möglichen Hintergründe abgehoben habe, bin ich doch der Überzeugung, dass nur die höchsten Maßstäbe an unsere Volksvertreter angelegt werden müssen. Sie stehen im Rampenlicht und vertreten uns in der Weltöffentlichkeit. Wenn sie das nicht abkönnen, sollen sie es bleiben lassen!
Wir leben derzeit in einer demokratisch gewählten Diktatur der Realitätsverweigerer - einer weniger schadet nicht...

Ist das wirklich eine Aussage

Ist das wirklich eine Aussage der Grünen:

"Wir kämpfen als GRÜNE JUGEND NRW für eine Drogenpolitik, die Hilfe für Konsumierende in den Mittelpunkt stellt. ....."Volker Beck ist Opfer der gesellschaftlichen Stigmatisierung von Drogen und Opfer einer verfehlten Drogenpolitik der Großen Koalition."

?????????????????????????????????????

Wie, und die werden nicht vom Verfassungsgericht überprüft? Ist da denn nicht auch die innere Sicherheit massiv gefährdet, mit solchen Standpunkten?
Na wenn da nicht mit zweierlei Maß gemessen wird!

@ IchLiebeDrogen

so,so Sie kennen keine arbeitslosen Drogenkonsumenten...?! dann kennen sie leider nur ihre Sicht der Dinge,denn drogenkonumierende Arbeitslose gibt es sehr wohl,auch wenn sie keine kennen. Doch nur weil sie keine kennen,bedeutet dies doch nicht zwangsläufig,daß es keine gibt....,denn zBsp. Planeten gibt es schließlich auch mehr als die Wissenschaft kennt! Es geht in dem Fall V. Beck ganz sicher nicht um Bevormundung und Kriminalisierung,da müßssen Sie etwas mißverstanden haben,es geht um Glaubwürdigkeit und Verantwortung !!!!

Gesetzgeber

Ich finde die Vorstellung, dass ein drogensüchtiger Abgeordneter, der schon in der Vergangenheit das Schutzalter für Sex auf unter 12 Jahre senken wollte, an der Schaffung von Gesetzen beteiligt ist, sehr bedenklich.

Danke für die Nachfrage

Grundsätzlich wirkt LSD nicht wie in Filmen häufig dargestellt, außerdem kann der Effekt von Person zu Person enorm unterschiedlich sein. Alles was es tut ist die Serotoninspeicher aufzureißen und einen mit körpereigenen Glücksgefühlen zu überhäufen ähnlich bei einigen Pilzen.
Danach müssen sich die Speicher natürlich erstmal wieder füllen, was bei entsprechender Ernährung mindestens 2 Wochen dauert. In dieser Zeit würde es keinen Sinn ergeben solche Substanzen zu konsumieren, da der Effekt ziemlich schwach wäre.

Das faszinierende ist, dass man anfängt anders zu denken und Ideen bekommt, die man so noch nie hatte. Einige Menschen haben auch heftige optische Effekte was bei mir nur geringfügig zutrifft aber grundsätzlich sind es der Spaß und die skurrilen Gespräche unter Einfluss, die uns dazu treiben.

Ich kann nicht verstehen, warum man deshalb als Krimineller betrachtet werden sollte. Eine generelle Entkriminalisierung von Drogen wäre der richtige Schritt.

@IchLiebeDrogen Ich werde das

@IchLiebeDrogen
Ich werde das Gefühl nicht los, dass Sie sich die Welt so schönreden, bis sie Ihren gefällt.
Sie mögen noch so kompetent mit Ihren Drogen umgehen können, das sollte nicht ausschließen, wenigstens die Möglichkeit ins Auge zu fassen, dass es viel zu viele Konsumenten nicht können.
Fehlt ja nur noch Ihr Hinweis: Wer nichts kifft, ist nicht leistungsfähig und auf Dauer ein Versager.
Wenn mir mein bester Freund- und das ist definitionsgemäß nur ein einziger - jemals irgendeine Droge zum Probieren anböte: er wäre in diesem Moment aus meiner Freundesliste gestrichen. Das versichere ich.

von tagesschlau2012 /von IchLiebeDrogen

>> von IchLiebeDrogen
"Ich sehe es so: Niemand hat das Recht mich vor mir selbst zu beschützen"
von tagesschlau2012
"... Und wer gibt die Garantie das Sie nicht auf einen Horrortrip landen und einen anderen Waldbesucher mit einem Knüppel erschlagen?"<<
-Crystal ist unbestritten extrem heftig und ruinös. Bei Betroffenen in der nächsten Umgebung hat man doch das Gefühl, diese vor sich selbst schützen zu müssen (geht natürlich nicht).
- und zu "tagesschlau2012": genau das ist der Bärendienst, den dieser Beck hier angerichtet hat. Alles wird nun in einen Topf geworfen und eine mögliche Entkriminalisierung "weicher Drogen" zunichte gemacht. Alkohol setzt mit Sicherheit mehr Aggressionen frei als LSD, von Marihuana ganz zu schweigen- Sie fürchten sich vor den falschen.

10:27 tagesslau2012

Sehr guter Kommentar, volle Zustimmung. Danke.

Verdacht?

Hat er Klientelpolitik gemacht?
War er von Prinzip aus für seine Drogenpolitik oder war er seinem Dealer etwas schuldig und wollte diese unterstützen.

Auch ein (klein)krimineller Politiker ist angreif- und erpressbar.

Seine Aussagen werden in Frage gestellt.

Hat er aus Überzeugung seine Politik vertreten oder wurde er erpresst?

Der Verdacht reicht stellt die ganze Arbeit eines Politikers in Frage.
Ist der Konsum von Cristal Meth weniger verwerflich als das Fälschen einer Doktorarbeit?
Wo sind die aufgeblasenen Backen der empörten Politiker?

IchLiebeDrogen11:50

"Die Kriminalisierung opferloser Verbrechen ist grundsätzlich perfide und abzulehnen. Ich sehe es so: Niemand hat das Recht mich vor mir selbst zu beschützen."

Ich sehe es so:
Im Falle des Bundestagsabgeordneten Beck, der immerhin im Auftrag der Bürger bei Entscheidungen mitbestimmt und so Richtungskompetenz erhalten hat, hinkt der Vergleich mit sich selbst als Privatmann gewaltig.
Selbstverständlich muss eine Differenzierung erfolgen. Und simples verteufeln bringt keine Lösung. Aber aus Erfahrung: Wer erst einmal den Gang zu stadtbekannten Dealern auf sich nimmt um an seinen Stoff zu kommen, der hat wahrscheinlich schon zu lange und zu oft sein Verhältnis zur Droge zu locker gesehen.

@Der Rückspiegel "Bitte mehr Zurückhaltung"

Es tut mir leid für diesen Menschen, wenn er sich die vermutete Substanz antun muss, um irgendwie lebensfähig zu sein!

Aber kann mir mal jemand erklären, was es mit "Anstand und Würde" zu tun hat, wenn ein "Serientäter", nachdem er erwischt wurde, seine Ämter niederlegt?! Wäre er vorher in einer Selbsteinschätzung zu diesem Entschluss gekommen, würde ich ihm eher diese Attribute zuordnen wollen!

R.S.

@IchLiebeDrogen. So

@IchLiebeDrogen.
So allmählich gelange ich zu der Überzeugung, dass man auf einem Kindergeburtstag ähnlich faszinierende Ideen bekommen kann wie Sie sie aus Ihrer offensichtlich reichhaltigen Erfahrung schildern. Nur halt legal.

Häme im Netz ?

Na klar! Beim Tortenwurf auf Beatrix von Storch haben sich die einen hämisch lustig gemacht, bei Volker Beck nun die anderen. Das ist nun leider einmal so.

aufgeklärter

aufgeklärter Drogenkonsum?

"ab und an mal feiern"? Also, wenn es sich um Crystal Meth handelte, ist eine Verharmlosung völlig fehl am Platz. Das Zeug ist ein gefährliches Gift, das die Persönlichkeit und die Psyche zerstört.

Das ist eine ganz andere Nummer als mal ein Joint oder ein Pils.

Es hat ja schon Jemand geschrieben, wie unerträglich moralisierend der Herr Beck immer war- da bekommt die Nachricht noch mal eine ganz andere Bedeutung.

Mir fällt bei den grünen Moralisierern immer Heinrich Heine ein:" Ich kenne die Weise, ich kenne den Text. Ich kenn auch die Herren Verfasser. Ich weiß, sie trinken heimlich den Wein und predigen öffentlich Wasser"

@12:38 von IchLiebeDrogen

"Grundsätzlich wirkt LSD nicht wie in Filmen häufig dargestellt, außerdem kann der Effekt von Person zu Person enorm unterschiedlich sein."
#
#
Einen Horrortrip mit Gewalt an Menschen, Tieren usw. kann also nie ausgeschlossen werden.
-
"Ich kann nicht verstehen, warum man deshalb als Krimineller betrachtet werden sollte."
#
#
Auch ein Autofahrer mit zuviel Alkohol im Blut wird bestraft, auch wenn er keinen Unfall verursacht hat.

Irgendetwas stimmt hier doch nicht!?

Herr Beck tritt von seinen Ämtern zurück, wegen einer Substanz die unter das BTM Gesetz fällt, mit einem Gewicht von 0,6 Gramm???

An diese Story glaube ich nicht! Da muss meiner Meinung nach mehr dahinter stecken. Mal schauen was die Untersuchung sagen wird, wenn der Bundestag ihn denn frei gibt?

Unser Rechtssystem

Wer gegen das Betäubungsmittelgesetz verstößt, gehört ins Gefängnis, Entzug jeglicher Staatsbezüge, aber Steuerhinterziehung ist ja 1000mal schlimmer!

11:14, DawKins2016

"Crystal Meth, ist das nicht das gleiche Zeug, genannt Pervitin, welches von den Einheimischen Soldaten im 2 WK in Massen verwendet wurde?"

Genau darum handelt es sich. Die chemische Substanz heißt Methamphetamin. Ich kenne es seit 30 Jahren als "Speed", "Pep", "Crank" und wasweissichnoch.

Ganz Kalifornien ist auf dem Zeug, gefühlt zumindest.

Ich mag es nicht, weil ich so schon nervös genug bin.

Die Substanz ist gefährlich, weil sie organische Hirnschäden hervorruft.

Die Berichterstattung in der Presse ist aber nicht informativ, sondern sensationslüstern.

Es ist kontraproduktiv, eine Substanz, die zweifellos gefährlich ist, gefährlicher darzustellen als sie ist ("einmal probiert, sofort süchtig" u.ä.)

Da kann nämlich jeder Suchtgefährdete in seinem persönlichen Umfeld sehen, dass dem nicht so ist und glaubt dann gar nichts mehr.

Speed war in meiner Lebenszeit immer eine weit verbreitete Droge.

"Crystal Meth" ist nichts anderes.

Wie kaputt...

...ist unsere Politikerelite sich Crystal meth reinzuziehen. Wenn ein Politiker Cannabis konsumiert finde ich das in einer offenen Gesellschaft akzeptabel aber diese zerstörende Droge...sorry Herr Beck aber das ist schon traurig.

@IchLiebeDrogen

Als ebenfalls studierter Physiker kann ich ihnen nur mein bedauern ausdrücken.

Wer seinen Körper manipulieren muss, um erfolgreich, glücklich oder entspannt sein zu können, ist krank. Hierfür gibt es Therapien, denen sich Herr Beck unterziehen sollte.
CM ist eine Droge die sofort abhängig macht, und damit nicht ansatzweise mit anderen Drogen zu vergleichen, wie es hier viele tun.

Nicht einmal LSD ist mit CM vergleichbar. Zwar ist die Gefahr einer psychischen Schädigung ähnlich groß, allerdings bleiben bei LSD kaum körperliche Schäden zurück, und auch eine Abhängigkeit wird nicht ansatzweise in einem Maß entwickelt, wie bei CM.
Ähnliches gilt für Kokain.

Crystal Meth ist eine der härtesten Drogen, die in Deutschland gehandelt werden. Hinter CM steht ein riesiges kriminelles Netzwerk, und der Konsumentenkreis ist meist in vielerlei anderes verstrickt.
Ich hoffe hierzu gibt es auch Aufklärung, etwa ob Bestechung oder weitere Abgeordnete verwickelt sind.

Falscher Blick auf Drogen

An Drogenkonsum ist nichts moralisch Verwerfliches. Es ist eine persönliche Entscheidung bzw. ein persönliches Problem.
Wer Drogen konsumiert fügt anderen Menschen ja keinerlei Leid zu und schadet niemand.
Die Kriminalisierung von Drogenkonsumenten stammt aus den USA aus den Zeiten der Prohibition und wir haben diese dumme und falsche Sichtweise übernommen.

@Papafix

Was hat Drogenkonsum mit Moral zu tun?
Es geht nur um die eigene Gesundheit. Sonst nichts.

Ritalin

Hätte er sich doch nur Ritalin besorgt, hat die gleiche Wirkung und gibt es auf Rezept!

Herr Beck hatte 0,0 Promille

Herr Beck hatte 0,0 Promille und das auch in das Drogenmaß umgerechnet.
Nein, er hatte nichts genommen geraucht, gespritzt, geschnupft oder gesoffen. Er war nur im Besitz von gesetzmäßig heute eben noch unerlaubten Dingen bei dem der Staat und Gesetzgeber noch sehr merkwürdig dazu dasteht.
Eine Flasche Schnaps in der Tasche oder zwei Gramm Hasch
sind leider ein wesentlicher Unterschied vor Gesetz aber nicht vor den meisten Leuten in dieser Gesellschaft.
Ich würde eher Katholiken oder zumindest solche verhaften lassen die anderen vorschreiben wie Sie zu leben haben und der Papst ist ja als großer Moralapostel bekannt aber Haschisch gehört endlich legalisiert schon um die Kriminalität auszurotten und eine Promillegrenze für Hasch müßte auch gleich miteingeführt werden.
Wer Alkohohl trinkt sollte sich auch sehr zurückhalten und möglicherweise hilft gerade Volker Beck diese Diskussion und vor allem den Grünen bei den Wahlen. Aber das bleibt abzuwarten.

12:19, Taeler

>>ich wundere mich über unsere Rechtstaatlichkeit. In einem Zeitungsbericht bei uns wurde berichtetn dass einige Männer verhaftet wurden weil Sie Hanf angebaut haben. Politiker wie Cem Özdemir, Herr Beck etc. lässt man laufen. Die verhafteten Hanfanbauer sind mit der verhaftung vermutlich Ihren Job los und Herr Beck u.a. bleiben mit gutdotierten Einkommen im Amt.<<

Sie können mal davon ausgehen, dass die von Ihnen erwähnten Männer die Pflanzen professionell angebaut haben. Die hatten gewiss nicht ein, zwei Pflänzlein auf dem Balkon.

Sicherlich sind die ihren Job jetzt los. Der Beruf heißt "Hanfbauer".

Wegen ein paar Pflanzen gibt es nicht mal ein Verfahren.

Ja die lieben Drogen

Herr Beck sich schon wieder fangen und seinen Weg auch weiter gehen. Manch anderen würde ein leichter Drogenkonsum mal gar nicht schaden. Das schöne in Deutschland ist, dass jeder Bürger sich zur Wahl stellen kann und sofern er gewählt wird kann an politischen Themen mitwirken. Wer ihn nicht haben will muss eine Mehrheit dafür oder eher gegen ihn herstellen. Ansonsten müssen sie ihn ertragen und verteufeln.

Polit-Doping: Warum eigentlich ausgerechnet Stimulantien?

Bei aller menschlichen und politischen Tragik des abrupten Endes der politischen Trajektorie des Volker Becks, müssen wir uns mal eines fragen:

WARUM schon der zweite Fund von Stimulantien, von Amphetaminen bei einem Politikern?WARUM die Kokainspuren auf den Tischen und Stühlen des Deutschen Bundestages?

Der Bundesttag soll die Bevölkerung abbilden und repräsentieren. Wenn nun Drogen dort gefunden werden, fällt ja auf, dass besonders Stimulantien, aufputschende Substanzen gefunden werden-WARUM?

Vielleicht ist das einfach nur die Konsequenz einer unguten Akzeleration der Industrienationen, einem sich in alle Lebensbereichen eindringenden Beschleunigungsprozess,geboostert auch durch die Digitale Revolution, deren Basis integrierte Schaltkreise auf Siliziumscheibchen mit Schaltzyklen im Nanosekundenbereich ist. Das Karussell dreht sich immer schneller und damit werden die Anforderungen an die menschliche Physiologie immer höher, dann muss mit "Doping" nachgeholfen werden.

Ja der Herr Beck!

Moral und Gesetzestreue predigen und selbst
mit Drogen unterwegs sein...
Solche Leute wollen bestimmen wie es in unserem Land laufen soll. Respekt verdient allerdings seine sofortige Konsequenz aus der
Situation. Das hätte dem SPD Edathy auch gut zu Gesicht gestanden. Das gilt natürlich auch für die Vertreter anderer Parteien, die auffällig geworden sind und trotzdem an ihren Sesseln klebten.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: