Kommentare

Wieso urlauben, während die Türkei Kurden tötet?

Als unser Innenminister mit dem türkischen eine Pressekonferenz abhielt, betonte dieser, dass die Türkei sich auch im Kampf gegen den Terrorismus befinde.

Und meinte damit den Angriff der türkischen Armee auf kurdische Städte im eigenen Land.

Geschickt versuchte er so, den Anschlag zu instrumentalisieren.

Und d M tat ihm den gefallen und schwieg dazu. Was einer Zustimmung gleich kommt.

Womit er Deutschland zu einem immer engeren Partner von Staaten macht, die selber wie Terroristen auftreten.

Denn getötete kurdische Zivilisten sind genau so unschuldig, genau so einem Attentat zum Opfer gefallen, wie die 10 Deutschen.

So zieht Merkels Politik uns immer tiefer in einen asymmetrischen Krieg.

Und wenn wir auf der Seite stehen, die Zivilisten angreift - darf sich niemand wundern, dass die so Angegriffenen sich auf die einzige Art wehren, die sie zur Verfügung haben: als Terroristen.

Frühbuchernachteil

Es ist mittlerweile wohl eher ratsam, den Urlaub kurzfristig zu planen, oder den Urlaub gleich in "Terrassien" oder "Balkonien" zu verbringen, mit gelegentlichen Ausflügen zu näher gelegenen Zielen.

Furchtbar für uns alle

Als begeisterter Türkei Touristen sind wir entsetzt über diesen feigen hinterhältigen Anschlag.
10mal haben wir die Türkei besucht, immer wurden wir mit großer Freundlichkeit empfangen, jeder Wunsch wurde uns von den Augen abgelesen. Und nun diese Bluttat. Uns tun die türkischen Bürger leid, die ja zum großen Teil vom Tourismus leben. Deshalb werden wir trotz allem wieder dieses schöne Land bereisen. Unser tiefste Mitgefühl für die Opfer und deren Angehörigen - das besonders auszudrücken ist uns ein Bedürfnis!

Wer keinen Urlaub mehr in der

Wer keinen Urlaub mehr in der Türkei oder Tunesien machen will, der sollte auch kein Auto mehr fahren. Im deutschen Straßenverkehr sterben täglich 9 Menschen.

Deutschland

hat schöne Urlaubsziele, und es gibt noch eine Menge anderer ruhiger Länder wo es keinen Ärger gibt.
Die haben auch schöne Strände und viel Sonne, gibt keinen Grund den Herrn Erdoğan zu stärken.

Gruß

So freu dich also,

So freu dich also, Tourismusindustrie allerorten! Die Urlaubenden sind von Jahr zu Jahr abgebrühter, so ein Bombenmann lässt die Augenbraue heben, weiter nichts. Irgendwie erinnert mich dieser Artikel an Terry Gilliams 'Brazil', in dem die Leute sich die Feierlaune von den immer wieder zu hörenden Explosionen nicht verderben lassen. (Übrigens ein empfehlenswerter Film.)

Vor Terror und Attentaten

ist Mann / Frau leider nirgends wo sicher. Das kann in der Heimat auch passieren. Ich denke
damit müssen wir uns solange mit abfinden bis
der IS endgültig Vergangenheit ist. Dadurch lasse ich mich aber nicht in meiner Lebensqualität
einschränken. Das einzige was ich mache sind
größerer Menschenansammlungen vermeiden. Aber das habe ich immer schon getan,da ich mich dort nie wohl fühlte.

Urlaub...

...in einem Land wo in Teilen Bürgerkrieg stattfindet, der Regierungschef das massenhafte Töten der Kurden durchsetzt, den IS gefördert hat und die Scharia einführen will? Polen, Ungarn, Tschechien, Israel u.a. sind doch gute Alternativen!

Muslimische Länder als Urlaubziel meiden ! ! !

Noch kann man auch in Deutschland wunderbar Urlaub machen. Auch andere Länder der EU sind eine Reise wert.

Deswegen sollte man muslimische Länder als Urlaubziel meiden ! ! !

Leider muss es bei vielen die Türkei sein (geiz ist geil).

Ich persönlich bin (noch) stolz auf Deutschland.

EU und Dt. tauschen Menschenrechte gegen Umfragewerte?

Bei einer großen Mehrheit in der EU, Deutschland, Bevölkerung und Politik bestehen in mehrfacher Hinsicht Hinweise für ungenügende Rechtsstaatlichkeit und Missachtung der Menschenrechte. Entgegen der EU-Grundwerterordung arbeitet die EU mit der Türkei zusammen und unterstütz sie mit Geldern, damit vermeintliche Probleme mit den Flüchtlingen von der Türkei gelöst werden sollen. Jedoch ist auch dies kritikwürdig, da Berichte bekannt sind, dass die Türkei die Flüchtlinge menschenunwürdig behandelt. Die EU-Politik nimmt dies in Kauf, da die Bevölkerung nicht bereit sei "so viele" Flüchtlinge aufzunehmen und fürchtet wohl um ihre Umfragewerte bei der Wahl. Dabei scheint dies noch lange keine Frage des Könnens, sondern des Wollens zu sein. Die meisten werden hier wohl denken, dass der Zweck die Mittel nicht heiligt. Plakativ gesprochen führt solch ein Menschenrechtezertifikatehandel zu Widersprüchen im Umgang mit mit Russland, China und anderen, bei denen es bei den Menschenrechten hapert

Nach Istanbul: Wie der Tourismus unter Terror leidet

Richtigstellung: Wie Tourismus unter Islamischem Terror leidet!

...als Urlaubsland in Frage.
Ganz klar, man musste mit sowas rechnen. Und tendenziell wird das Gefahrenpotential steigen. Der Krieg gegen die Kurden, der zwielichtige Umgang mit dem IS, diverse andere Konflikte an der Südgrenze, der Ausgangspunkt für viele US- und Nato-Luftoperationen im arabischen Raum, und und und...
Egal wie man zu all diesen Sachen steht, es gibt ruhigere Regionen im mediterranen Raum...

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: