Kommentare

1,28 Millionen - Sind da die

1,28 Millionen - Sind da die Flüchtlinge schon dabei?

Was heisst hier illegal

Das waren alles Fluechtlinge und alle willkommen.

Das Wort illegal wurde uns doch in diesem Zusammenhang abtrainiert.

Darf man es jetzt wieder benutzen. Ich meine das nicht ironisch, aber diese Berg und Talfahrt der Anwendung von political Correctness verwirrt.

ach, wirklich ?

Das bemerkt die EU-Kommision ja sehr frühzeitig.
Und diejenigen, die schon sehr bald angefangen haben die EU-Aussengrenzen zu sichern (z.B. Ungarn), wurden erstmal an den Pranger gestellt.

Was für Pfeiffen haben wir nur an der Spitze unserer Politik

Bei 1,28 Millionen

kann man nicht mehr von unzureichend sprechen.
Das ist einfach völlig Offen wie ein Schleusentor und wohl einmalig auf der Welt bei richtigen Staaten.
Bei jedem Mist der aus den heiß geliebten USA kommt springen wir sofort jubelnd auf den Zug.

Bei der Kontrolle wer ins Land kommt gilt das aber nicht, da könnte sich die EU mal wenigstens 10 Prozent Vorbild nehmen.

Gruß

Sehen wir es olympisch

Schneller, höher und weiter. Immer neue Rekorde machen eine gute, u.a., Politik aus.
Man wird es halt schön verpacken und gut verkaufen.

So viele illegale Einreisen wie noch nie

Und Schuld ist Frau Merkel mit ihrer unerträglichen Willkommenskultur. Mal schauen wie viel IS-Schläfer sich unter diesen 1,28 Millionen illegaler Flüchtlinge befinden. Frau Merkel hat es in ihrer Naivität geschafft, die EU und auch Deutschland in eine lebensbedrohende Gefahr zu bringen. Wenn sie Anstand undRückgrat hätte, dann würde sie umgehend zurücktreten und fähigeren Politikern in punkto Flüchtlinge das Steuer zu überlassen. Mit ihr als Kapitän kann man nur Schiffbruch erleiden und untergehen. Aber wie uns die Geschichte lehrt, verläßt der Kapitän meistens zuerst das sinkende Schiff - und das ist peinlich und unanständig!

klasse

und alle sind nach deutschland gekommen um unsere wirtschaft voranzubringen ! wir sind deshalb eines der reichsten länder weil wir seit 100erten von jahren ungebildete zuwanderer brauchen um unser land voran zu bringen ! das glauben nur die in berlin !

10:49 von SGB

"Sehen wir es olympisch
Schneller, höher und weiter. Immer neue Rekorde machen eine gute, u.a., Politik aus.
Man wird es halt schön verpacken und gut verkaufen."

Dann bin ich aber mal gespannt, wie man die erneuten Ausschreitungen in einem Hamburger Flüchtlingsheim schön verpacken und gut verkaufen will:

Massenschlägerei in Hamburg: Schwere Ausschreitungen in Flüchtlingsheim

"Die Polizei stellt den Hergang so dar: Ein Eritreer hatte einen Sicherheitsbeamten angegriffen. Daher sollte der 24-Jährige in eine andere Unterkunft verlegt werden. Doch Dutzende Landsleute stellten sich gegen die Verlegung und griffen laut Polizei auch das Wachpersonal an. Die Sicherheitsleute bekamen wiederum Unterstützung von mehreren Syrern. Hieraus entwickelte sich eine erste Schlägerei mit etwa 50 Beteiligten.

Am Sonntag kochte der Konflikt dann erneut hoch. 60 bis 80 Bewohner aus Syrien und Eritrea gingen jeweils in zwei Gruppen aufeinander los.[...]"

https://tinyurl.com/gnmhlek
Spiegel-Online

"Illegal", weil keine andere Chance

Es gibt schlichtweg keine legale Chance, als Asylbewerber sein Recht auf Asyl zu erreichen, OHNE "illegal" einzureisen.

Es ist pure Heuchelei, wenn die EU oder CDU/CSU sowas beklagen. Sie haben die Gesetze selbst gemacht!

Es ist völlig logisch, dass die Leute auf egal welchem Weg hier herkommen, wenn in ihren Ländern Krieg und Armut herrscht. Unser Wohlstand ist auf der Armut anderer Länder aufgebaut. Also sollen die Leute bitte alle herkommen, um was von dem Kuchen abzubekommen, den sie selbst mitgebacken haben!

Außengrenzen Absicherung

Ich denke wir sollten mit dem" Außengrenzen Abgrenzung" getue aufhören. Denn ich bin der Meinung das jedes Land für sich selbst verantwortlich ist seine eigene Grenze zu sichern. Ich kann von keinem Fremden Zöllner,der an irgend einer Außengrenze seinen Dienst tut, mein Land, in dem Fall Deutschland, Verteidigt bzw. Beschützt.

@macaniel

Das "Unwort" war "Flüchtling".

Flüchtlinge und Illegal darf man meines Wissens noch sagen.

Ohne Angst zu haben sein Bild in diversen Medien zu finden.

Flüchtlingskrise kostet bis zu 55 Milliarden Euro im Jahr

'Eine neue Studie des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) stellt alle bisherigen Berechnungen zu den Kosten der Flüchtlingskrise in den Schatten: Sollte der Flüchtlingsstrom anhalten, werden sich die Kosten für die Versorgung der Flüchtlinge langfristig auf bis zu 55 Milliarden Euro pro Jahr belaufen, rechnet das IfW vor.

"Die Finanzpolitik steht angesichts der zusätzlichen Ausgaben vor der größten Herausforderung seit der Wiedervereinigung", sagt IfW-Forscher Matthias Lücke. Seine Rechnung geht so: Der Forscher geht davon aus, dass bis zum Jahr 2020 weiterhin eine Million Flüchtlinge pro Jahr nach Deutschland kommen werden.'
http://www.welt.de/149854636/

Flüchtlinge

Erschreckend: Über eine Millionen Menschen
in den letzten elf Monaten eingereist; das sind Menschen, die keine Papiere haben und damit keinen Anspruch auf irgendwelche Leistungen.
Die EU-Kommission kritisiert diesen Zustand heftig, doch man fragt sich, wer für dieses Desaster verantwortlich ist.
Es stellt sich heraus, dass der Schutz der Außengrenzen überhaupt nicht funktioniert,
was aber kaum verwunderlich ist, denn Italien und Griechenland stecken ja selbst in großen
wirtschaftlichen Nöten. Und das restliche Europa lässt es sehr an Solidarität vermissen. Unsere Regierung zankt sich lieber um Begriffe wie Obergrenzen, Kontingent und andere Worthülsen, und leider wird es darauf hinauslaufen, dass Frau Merkel mit ihrem verhängnisvollen Spruch "Wir schaffen das!"
und der Forderung an die EU-Staaten nach Solidarität eine "einsame Ruferin in der Wüste" bleiben wird.

Illegalität - Legalität

Frau Merkels Vorschlag sie wolle aus Illegalität - Legalität machen und Kontigente einführen, ist der Schlüssel der Lösung. Eine gute Job-Idee. Dazu brauchte man noch einmal 100.000 Beamte, die die Anträge von 10 Millionen Kriegs- und Armutsfüchtlinen bearbeiten. Allerdings werden sich die jährlich Abgewiesenen wohl kaum in die Warteschlange stellen.

Die EU,

den Bruesseler Verein der Stehempfaenge, Lobbyisten, Geheimabkommen, Gurkenlaengenverordner, Spitzenverdiener, Tagegeldabstauber, Bananenkruemmer, Osterweiterer, NATOversteher, Grenzenoeffner, Bauernvernichter und Merkelunterstuetzer, braucht niemand.

Arroganz hat die Bruesseler Kommissionsbonzen infiziert. Die Arroganz der Macht und des Geldes und die Arroganz damit spielen zu koennen. Das Volk ist mittlerweile egal geworden.

Nur so erklaert sich die Widerspruechlichkeit der Aussagen von gestern und heute.

"Zusammenhalt des Schengen- Raums infrage gestellt"

'Scharfe Kritik übt die Brüsseler Behörde am fehlenden Schutz der EU- Außengrenze. Bestehende Mechanismen hätten sich als "nicht ausreichend erwiesen, um eine wirksame und vollumfassende Grenzsicherung zu garantieren". Drittstaatenangehörige seien in der Lage gewesen, "die Außengrenzen der EU illegal zu überqueren und dann ihre Reise innerhalb der EU fortzusetzen, ohne davor identifiziert, registriert und ausreichenden Sicherheitskontrollen unterzogen worden zu sein", heißt es in dem Dokument. Dies habe den "Zusammenhalt des Schengen- Raumes" infrage gestellt und zu Binnengrenzkontrollen geführt, was "auf lange Sicht nicht geduldet werden kann". [...] Der Chef der EU- Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, warf Athen in der griechischen Zeitung "Kathimerini" vom Sonntag vor, seit Oktober die Stationierung zusätzlicher Grenzschützer verzögert zu haben'
https://tinyurl.com/pq278zf

illegale Einreisen ?? ...

Alle Probleme über die hier lamentiert wird sind seit langem Bekannt. HÄTTE man die ersten Lampedusa Ankömmlinge oder die ersten über Griechenland ankommenden Flüchtlinge zum Anlass genommen (wie es sich gehört HÄTTE), alle Maßnahmen, von der vorgeschobenen Grenzsicherung (Auffanglager in Nordafrika), über eine robuste Grenzsicherung des EU/ Schengenraumes durch eine wohlgerüstete und ausgebildete Einrichtung a la "Frontex/Europol", bis hin zu national verantworteten nachgelagerten Grenzsicherung in allen Bereichen (Flug- u. Seehäfen etc.) einzuleiten, könnte man heute mehr Gelassenheit walten lassen. So kann man nur erneut darauf hinweisen, das wir unsere Politiker weitgehend für Arbeitsverweigerung und Nicht tun bezahlen.

10:52 von cowboy

"Wenn sie Anstand undRückgrat hätte, dann würde sie umgehend zurücktreten und fähigeren Politikern in punkto Flüchtlinge das Steuer zu überlassen."

Hat sie aber nicht, im Gegenteil, sie fühlt sich bestätigt:

"CDU-Streit um Flüchtlingspolitik
Merkel sieht sich bestätigt "

https://www.tagesschau.de/inland/merkel-interview-105.html

Frau Merkel war einst FDJ-Agitatorin für Propaganda

Frau Merkel war einst FDJ-Agitatorin für Propaganda in der DDR - Günter Guillaume, der einst langjährige Vertraute von Willy Brandt war Offizier im besonderen Einsatz des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Möglicherweise besteht hier insoweit der Zusammenhang, wie man das imperiale Westdeutschland doch noch vernichten kann?
Klar ist, das darf man nicht so einfach sagen oder schreiben, aber einen Gedanken ist es allemal wert. Wenn Frau Merkel vom "WIR" spricht, meint sie ja auch nicht sich sondern das Volk und dessen Steuer- und Abgabenaufkommen.

Illegale Einwanderung ....

....nach Deutschland ist nach § 95 d.Aufenth G. eindeutig eine Straftat.

Nur auf dem Papier,reine Makulatur!!!

@ 11:13 von Idefix™

Das ist nur die halbe Geschichte. Ich empfehle immer direkt die Pressemeldungen der Polizei zu lesen:

'Hieraus entwickelte sich eine Schlägerei (genaue Anzahl der Teilnehmer nicht bekannt). Die Polizei setzte 21 Funkstreifenwagen zur Schlichtung der Schlägerei ein. Die eingesetzten Beamten beobachteten, wie offenkundig aus der Gruppe der Eritreer einige Äste und Holzbalken als Schlagwerkzeuge genutzt wurden. Die Beamten mussten Pfefferspray gegen die bewaffneten Personen einsetzen, um die Situation zu beruhigen. Die Eritreer wurden schließlich durch Beamte der Bereitschaftspolizei in ihre Unterkünfte begleitet. [...] Ein 24-jähriger Wachdienstmitarbeiter brach sich durch die Schlägerei vermutlich einen Arm und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren werden. Zwei weitere Wachleute (24, 51) wurden leicht verletzt.'
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3201340

@. langleufer

" weil wir seit 100erten von jahren ungebildete zuwanderer brauchen um unser land voran zu bringen"

Immerhin waren es ungebildete polnische
Einwanderer, die einst das Ruhrgebiet zu dem
führenden Industriegebiet Europas - wenn
nicht der Welt - machten.

Zusatz "Wirtschaftsflüchlinge"

Als sog. "Wirtschaftsflüchling" hat man keine Chance auf Asyl. Um meinen vorherigen Kommentar zu konkretisieren: solange wir Konsumgüter kaufen, für die andere unter unwürdigen Bedingungen schuften und dennoch arm bleiben, wird es auch Flüchlinge aus wirtschaftlicher Not geben. Es ist extrem unfair, wenn wir Luxus wie z.B. Smartphones oder Schokolade genießen, wofür moderne Sklaven (auch Kinder) arbeiten müssen und sich dann noch abfällig über "Wirtschaftsflüchtlinge" zu äußern.

Es ist ein Wunder, dass Europa nicht noch viel viel mehr "illegale" Einwanderer hat und die hunderten Millionen Ausgebeuteten einen wahren Aufstand machen. Denn Abermillionen Menschen auf der Welt leben in Armut, von der wir profitieren.

Die ewigen Reden von "Fluchtursachen bekämpfen" habe ich noch nie in die Tat umgesetzt gesehen! Entweder schaffen wir langsam mal einen fairen Handel mit den armen Ländern oder die Ausbeuterei wird zu noch mehr "illegalen" Flüchtlingen führen.

Fehlt wie oft politische Wille

Einige Schiffe zwischen Türkei und Griechenland und um Malte hätten nach Vorbild von Australien gereicht, um dieses Problem zu lösen. Stattdessen findet Umarmung mit Islamisten Endorgan und sinnlose Aktionismus in Syrien.

Grenzen schließen und

Grenzen schließen und bewachen wie es sich für souveräne Nationalstaaten gehört, oder ist man jetzt nicht mehr souverän ??
Dann muss sich grundsätzlich etwas ändern.

Wie denn nun?

Die EU-Außengrenzen sind nur unzureichend gesichert - aber als Ungarn seinen Teil der Grenze absicherte, wurde Zeter und Mordio geschrien?

Nach Gesetz und Verträgen funktionierende EU-Außengrenzen sind eine politische Illusion. Wer das immer noch nicht erfasst hat muss blind und taub sein. Der Verweis auf die Außengrenzen ist ein Ablenkungsmanöver vom eigenen Versagen, wie auch der Verweis auf die EU, die Quoten-Verteilung der Menschen und der Lasten. Zwischen dem Wunsch der Kanzlerinnenwahlvereine und der Wirklichkeit liegen Welten.
Deutschland muss das zum Großteil herbeigerufene Problem alleine lösen, sowohl was die Sicherung der eigenen Grenze betrifft als auch was die eingeladenen Flüchtlinge betrifft. Es kommen ja täglich immer noch mehrere Tausend. Wer da glaubt die EU-Staatengemeinschaft hilft Deutschland, kann auch den Weihnachtsmann um Hilfe bitten.

Asyl ist keine Einwanderung! Asyl ist Schutz auf Zeit. Was hier insbesondere von Rot-Grün propagiert wird ist rechtswidrig. Unsere Freiheit, unser Rechtsstaat ist in großer Gefahr, der Zerfall droht! Recht, Gesetze, Werte verkommen bereits zu Schall und Rauch!

@Erich Kästner 11:15 ???????????

"Unser Wohlstand ist auf der Armut anderer Länder aufgebaut. Also sollen die Leute bitte alle herkommen." Wenn Sie das so empfinden, dann bitte...es steht Ihnen frei, Ihren Wohlstand an jeden zu verteilen, von dem Sie glauben, dass er Anspruch darauf hätte, warum auch immer. Aber die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland hat sich den Wohlstand durch tagtägliche Maloche über Jahre und Jahrzehnte erarbeitet ! Hilfe zur Selbsthilfe in den betroffenen Ländern ist der Schlüssel und nicht Alimentation hier!

Ach...

@
Am 14. Dezember 2015 um 11:17 von Wahrheit Klarhe...
Flüchtlingskrise kostet bis zu 55 Milliarden Euro im Jahr

Sie haben dem Finazminister offensichtlich nicht zugehört:
Die Aufnahme und Integration dieser Menschen ist ohne die Bewältigung weiterer Haushaltsmittel machbar. Und neue Schulden müssen auch nicht gemacht werden...

@14. Dezember 2015 um 11:31 von Parteibuchgesteuert :
Welches Parteibuch steuert Sie denn bitte? Oder sind Sie so tief religiös, dass Sie wirklich geglaubt haben, Deutschland sei ein souveräner Staat?

Glauben Sie etwa auch, der Amtseid eines Politikers wäre inhaltlich bindend?

die lebensumstände in der welt

sind einfach so unerhört verschieden... das man sich wundert das es nur so wenige sind

ein paar jahre können mauern helfen...langfristig nur eine andere welt...die für die nutznießer z.b. deutschland...keine verbesserung der lebensumstände bringen könnte...diese wahrheit tut weh, aber es führt kein weg daran vorbei...wir haben über die verhältnisse der welt z.b. in europa gelebt (schon das werden viele bezweifeln) und die verhältnisse der welt holen uns jeden tag ein stück ein

Die Frage habe ich mir auch gestellt...

"1,28 Millionen - Sind da die Flüchtlinge schon dabei?"
Der überwiegende Teil kommt doch auch nach Deutschland.
Die Frage habe ich mir auch gestellt, wird im CDU Parteitag wohl auch nicht erläutert.
Was man mit dem Bürger so macht ist schon haarsträubend.
Frau Merkel beschließt die Zuwanderung und die Illegalen kommen noch dazu?
Dann muss man sich fragen, ist unser Grundgesetz in Bezug Asyl und Zuwanderung wirklich so gut für uns, wie immer angepriesen?

@ Idefix 11:23

10:52 von cowboy
"""CDU-Streit um Flüchtlingspolitik Merkel sieht sich bestätigt."""

Zu diesem Thema postete ich einen Kommentar.
Dieser wurde von der Zensur nicht freigeschaltet.
Kommentarinhalt: Unteranderem ein Gedächtnißprotokoll einer Diskussion zwischen mir und einem CDU-Parteimitglied.
Dieses Parteimitglied übte in dieser Diskussion scharfe Kritik an Merkel und ihr Festhalten an der Flüchtlingspolitik.
"Merkel sieht sich als alleinige Herrscherin,und umgibt sich mit Marionetten u.Schleimer."
Dieses ist nur ein Satz seiner Kritik.

Zu 11:29 von Erich Kästner -die Motive der Flüchtlinge?!

Unglaublich -Fluchtursachen: Absurdität mit Schokolade und Smartphones
"Zusatz "Wirtschaftsflüchlinge"
Als sog. ".. solange wir Konsumgüter kaufen, für die andere unter unwürdigen Bedingungen schuften und dennoch arm bleiben, wird es auch Flüchlinge aus wirtschaftlicher Not geben. Es ist extrem unfair, wenn wir Luxus wie z.B. Smartphones oder Schokolade genießen, wofür moderne Sklaven (auch Kinder) arbeiten müssen und sich dann noch abfällig über "Wirtschaftsflüchtlinge" zu äußern...."

So einfach ist das?! Ja, dann esst mal keine Schokolade mehr und kauft keine Smartphones. Kauft z.B. nur noch Unterwäsche aus deutscher Produktion etc.pp., die gibt es ja noch. Dann wird alles gut und die "Wirtschaftsflüchtlinge" haben Arbeit in ihren Herkunftsländern. Entweder hier oder dort (keine) Arbeit. Hier gibt es noch den Sozialstaat.

L'État, c'est moi, sagte die jetzt Kanzlerin wiederholt. Wir leben ja in einem Land wo Milch und Honig fließen.

@erich kästner & europeo

@erich kästner
Richtig. Solange es keine legalen Fluchtrouten/Fluchtwege für die Flüchtlinge gibt, darf man sich nicht über illegale Einreisende beschweren oder wundern. Außerdem ist es menschenverachtend und bigott, wenn man stattdessen eiskalt darauf hofft/wartet, dass die Flüchtlinge es selbst durch kriminelle skrupellose Schlepperbanden übers Meer nach Europa schaffen - was lebensgefährlich ist und die Schlepper reich macht. Bald wird es auch Klimaflüchtlinge geben durch den durch Umweltverschmutzung der Industrienationen enstehenden Klimawandel und natürlich immer mehr Armutsflüchtlinge (wegen leergefischter Meere, etc.) - von den Wirtschaftsmigranten ganz zu schweigen.

@europeo
Korrekt, in NRW waren es zunächst vor allem die polnischen 'Gastarbeiter' die zum wirtschaftlichen Wohlstand maßgeblich beigetragen haben, zeitweise betrug der Anteil der Polen in NRW bzw. im Ruhrgebiet in der Nachkriegszeit fast 50%, daher auch die Prägung bzw. Entstehung des bekannten Ruhrpottdialekt

Wirtschaftswachstum durch Fluechtlinge

Frau Merkel hat richtig gehandelt. Mangels einer gezielten Einwanderungspolitik (die besser waere) fuellt sie das "aussterbende" Deutschland auf. Die Wirtschaftswissenschaftler sagen: Ist Gut. Eine gezielte Einwanderungspolitik waere natuerlich besser.

Verfassungswidrige Einwanderung nach Deutschland

Der Staatsrechtler Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider hat in einen Gutachten Deutschlands asylrechtliche Zuwanderungspolitik auf den Prüfstein des Grundgesetzes gestellt. Er kommt zu dem Ergebnis, dass diese verfassungswidrig ist:
http://www.wissensmanufaktur.net/verfassungswidrige-einwanderung

@Tedd24:

"Frau Merkel beschließt die Zuwanderung und die Illegalen kommen noch dazu?"

Sie werfen da ein paar Dinge durcheinander. In diesem Artikel geht es um illegale Grenzübertritte in die EU. Wer in Deutschland Asyl beantragen will, muss ja erstmal hierhin kommen und dazu muss er erstmal in die EU und dieser Grenzübertritt ist dann illegal, selbst wenn er anschließend in einem EU-Land legal Asyl bekommen sollte. ALLE Flüchtlinge, die in einem EU-Land ohne Außengrenze ankommen, sind illegal in die EU eingereist, denn sonst wären sie nicht hier.

Wie immer muss man sich auch fragen, ob man das will, was man tun müßte, um das zu verhindern: Will man im Mittelmeer Boote mit Flüchtlingen versenken oder in Österreich an der Grenze zu Deutschland Lager mit Hunderttausenden von Flüchtlingen? An den Stränden von Italien und Griechenland ankommende Flüchtlinge wieder ins Meer schubsen? Ich will das nicht. Wenn Sie Massenmorde an Flüchtlingen wollen, sagen Sie das bitte auch offen.

Ja, wer hätte das gedacht!

Nun berichten also "Welt" und hiermit "Tagesschau" über einen offensichtlichen Fakt, in etwa als käme die Meldung "So hohe Temperaturen wie noch nie".

Nach Angaben der Kommission handelt es sich um "ein Allzeithoch in der EU".
Und wenn wir schon bei der Meteorologie sind, handelt es sich wohl eher um ein Tief.
Wenn ich mich nicht irre, will die Luft vom Hochdruck ins Tiefdruckgebiet.

Kapitulation

Es handelt sich hierbei jedoch um die Verwirklichung unserer Werte. Damit lassen sich doch alle Rechtsverstöße rechtfertigen.
Mir sind die Argumente der Merkelschen Willkommenskultur nicht nachvollziehbar und deren Argumentation des Asylrechts nach Genfer Flüchtlingskonvention und GG? Was ist eigentlich mit allen anderen Ländern in der EU od. außerhalb, die gegen die von ihnen ratifizierte Konvention verstoßen. Sie müssten nicht nur von der EU Komission sondern auch von der UNO Vollversammlung geächtet werden - Dt. als Musterbeispiel hervorgehoben werden.
Ein Land, welches seine Außengrenzen nicht mehr sichern kann, gibt sich auf und wird über kurz oder lang seine Existenzberechtigung verlieren.
Aber diese Politik, den eigenen Untergang herbeizuführen, scheint nach Merkel und ihrer Partei, allerdings unterstützt von allen anderen im Bundestag vertretenen, alternativlos zu sein.
Alle demokratischen Länder, viele unserer Verbündeten werden dieses sprachlos beobachten.

Ist die Einreise eines Flüchtlings "illegal"?

Wofür haben wir dann Gesetze, die Flüchtlingen Rechte, darunter doch wohl auch das Recht zur Einreise, geben?
.
Hier sollte im TS-Bericht aufgeklärt werden. Es klingt im Bericht so, als sei die Einreise von Flüchtlingen pauschal "illegal", trotz Asylrecht und anderen Gesetzen.

Das beste Mittel

gegen illegale Einreisen, wäre Aufhebung der Visumspflicht!

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: