Kommentare

Ich

freue mich ja schon auf Bilder wo sich Nackte Peta Aktivistinnen in Brackwasser Tümpel wälzen.

"Da die Larven der Mücken hauptsächlich im Brackwasser gedeihen, sollen die Soldaten bei der Verteilung von Gift in Pfützen und Tümpeln helfen"

Krieg ohne Ende

Brasilien führt schon seit Jahren einen Krieg bei uns im Nordosten gegen "Mücken, die im Brackwasser gedeihen". Auch der Überträger des Denge-Virus ist eine solche Mücke. Die Erfolge sind beachtlich, aber es bedarf einer ständigen Bekämpfung in der Regenzeit. Und das alle Jahre wieder.

Ts, bitte verbal abrüsten!

Krieg gegen eine Mücke?

... ist die Mücke vielleicht auch noch hinterhältig, brutal oder gar unmenschlich?

Krieg gegen Menschen darf man in Syrien nicht so nennen, gegen eine Mücke hingegen geht so etwas immer.

Tigermücke

Aedis aegypti ist die gleiche Mücke (auch Tiger- oder Gelbfiebermücke genannt), die das von Ihnen genannte Dengue überträgt. Sie ist, im Gegensatz zur Malariamücke, während des Tages aktiv und sticht insbesondere bis in Kniehöhe. Das von ihr übertragene Dengue tritt of Epedimiehaft auf und es wird daher von manchen Wissenschaftlern von einem Zusammenhang mit dem Klimawandel ausgegangen. Am effektivsten im sogenannten Kampf gegen die Mücke bzw. die Krankheiten, die sie überträgt, scheint aber das Ausrotten von Brutstätten, d.h. Brackwasserpools, zu sein.

Gutes Beispiel

Singapur betreibt massiv Aufklärung und kontrolliert akribisch in welchen Stadtteilen sich Dengue ausbreitet. Auch wird dort geforscht um diese Krankheit in Zukunft vielleicht ausrotten zu können. Wer sich auf englisch informieren will: dengue.gov.sg/

Sollte Zika in Singapur ankommen, so bin ich sicher dass der Stadtstaat davon weniger betroffen sein wird.

Man kann nur hoffen dass betroffene Staaten, wie Brasilien und Singapur, gemeinsam "Kämpfen". Zum Beispiel mit Furschungsgemeinschaften etc...

um 10:50 von proehi

Sehe ich auch so.

10:50 von proehi und 13:02 von Crosterland

Ich bin froh, dass das Ihre einzigen Sorgen bei diesem Thema sind.

Denguemücke

Ich hoffe auch, dass in Zukunft mehr Geld und internationale Forschungszusammenarbeit im Kampf gegen diese Mücke und die von ihr übertragbaren Krankheiten gesteckt werden wird. Zika scheint schrecklich zu sein aber aus eigener, sehr schmerzhafter und lebensbedrohlicher Erfahrung weiss ich, dass auch Dengue (oder auch "Knochenbrecherfieber") schrecklich ist. Das besonders heimtückische dieser Krankheit ist, dass es aus 4 verschiedenen Strängen mit unterschiedlicher geographischer Verbreitung besteht. Wenn man sich nun von 2 verschiedenen Strängen infiziert, endet dies meist tödlich. Unglaublich, dass unser Wissen um diese sehr weit verbreitete Krankheit (es sind ähnlich hohe Zahlen wie bei Malaria aber kaum einer bei uns hat je davon gehört!) so gering ist. Es sind eben doch meist die weniger gut betuchten Menschen in den Entwicklungsländern, die zu hunderttausenden daran erkranken...

Der Kampf gegen die vielen

Der Kampf gegen die vielen Tropenkrankheiten wird durch zwei Faktoren erschwert: 1. Die Entwicklung neuer Wirkstoffe erfordert einen gewaltigen Kapitaleinsatz. Der steigt auch noch, weil die Prüfungskriterien an die Pharmaforschung immer strenger werden, das treibt die Preise der Medikamente hoch. 2. Die Betroffenen sind meist die Armen dieser Welt, die sich die teuren Arzneimittel nicht leisten können.
Vielleicht hilft die Spende des Facebook - Chefs.

@Sali

Ich habe 2 Straenge(1+4) dengue ueberlebt, das 2 mal war brockenhart. Fast gestorben mit Hautunterblutungen. Nun immer gut einchremen;-)))). Die aegyptische Tigermuecke ist Traeger nicht nur von dengue , auch der neuen , sehr mortalen Form von Malaria, die schon bis ins Goldene Dreieck vorgedrungen ist von Vietnam.

Diese Muecke....

uebertraegt praktisch alle Viren dieser Groesse.

@spitzbub

Gegen Viren gibts keine wirklichen Medikamente, nur Ueberlebenshilfen. Die sind fuer Dengue, Chikungunja und Malaria recht billig. Alles was sonst so angebieten wird ist eher anruechig und unklar in der Wirkung.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wir haben diesen Thread geschlossen.

Mit freundlichen Grüßen,

die Moderation

Darstellung: