Kommentare

Der österreichische Steuerzahler ...

... zahlt und belangt für Fehler wird niemand?

Nein, nicht ganz!

Die andere Hälfte zahlt ja der bayrische Steuerzahler, aber belangt wird wieder keiner!

Unglaubliche Vorgänge, wenn Vorstände und Aufsichtsräte bewusst einkalkulieren, dass Fehler vom Staat/Land ausgeglichen werden und den Verursachern nichts passiert.

Abgesehen davon, habe ich den Eindruck, diese Bank sollte nie erfolgreich arbeiten, sondern nur hohe Gehälter an Vertreter aus Politik und Wirtschaft zählen, die sich die Posten aufgeteilt hatten.

Hypo Group

Jo - das ist doch so üblich (Wunder über Wunder) !
Die Herren in der Chefetage haben noch nie für etwas gerade stehen müssen, was sie verbockt haben.
Jeder kleine Angestellte fliegt, aber die Herren aus der Chefetage werden höchstens hochgelobt/weitergelobt, d.h. der nächste Konzernsessel wartet bereits. Dort kann man doch so wundervolle Spielchen weitertreiben und streicht weiterhin ein wunderbares Entgelt ein. :-()

Intellegenz

An der Intellegenz der österr. Regierung muss man schon zweifeln. Warum nimmt sie die marode Hypo von den Bayern zurück? Das war doch ein bayrisches Problem!
Die bayrische LB bekommt jetzt 1 Milliarde und der österr. Steuerzahler muss das ausbaden.

Öffentliche Bäder

werden aufgrund fehlender Gelder geschlossen, weil die arbeitende Bevölkerung die Zeche derer bezahlt, die in ihren Villen Schwimmbäder haben.
Ich kann nicht soviel essen wie ich ...... möchte.

Darstellung: