Kommentare

Erfahrungen

Dieser griechischen Regierung traue ich nicht.
Tsipras hat gelogen und taktiert. Das wird er auch in der Zukunft versuchen.

So,so...

Eigenartigerweise hält in der EU fast nur DE an der massiven Sparpolitik fest,das deutsche Auftreten der Politiker und Mesien in der GR-Sache wird von renomierten Zeitungen,wie dem GUARDIAN,NEW YORK TIMES,der TIMES u.a. (siehe hierzu MONITOR der ARD vom Juli) sehr kritisch beobachtet. Hier wird nur unterstützend berichtet,wenn sich die litauische Regierungschefin oder der finnische MP gg. GR-Hilfen wendet. Andere internat.Stimmen kommen hier nicht zu Wort. Und die "Hilfen" sind einfach Kredite mit am derzeitigen Markt überzogenen Zinsen,nicht umsonst hat DE DURCH die Krise 100 Mrd.profitiert,diese Zahl kenne ich schon seit ca. 3 Monaten,heute nun endlich hat auch die TS darüber berichtet.Und alle die,die den "faulen" Griechen nicht wirklich helfen wollen sei auch dieses gesagt,nur zum Vergleich:Die Griechen haben in Europa die längste Wochenarbeitszeit,erheblich länger,als in D,das durchschnittliche Renteneintrittsalter liegt bei knapp 65 Jahren,paar Monate mehr als in DE (Quelle: OSZE

Am 11. August 2015 um 17:39 von LLogik 67

Hat DE nicht taktiert,und vor allem DE? Die aus der Krise und dem Leid der Griechen 100 Mrd.+360 Mio.Zinsen profitiert haben?Da die letzten Jahre ja alles unter der Kontrolle der Troika ablief,war es vielleicht taktisch gewollt,GR immer mehr in die Abhängigkeit zu bingen?Immerhin ist die Staatsverschuldung in der Troika-Zeit von 125 % auf 180% gestiegen.Will DE,die am lautetsen schreien,vielleicht,dass sie noch weiter Profit aus der Krise schlagen?In einem anderen Forum schrieb heute jemand "ist es ein griechisches Spiel" oder vielleicht ein deutsches Spiel?Diese Antwort würde mich auch interessieren.DE hat als Staat mit Abstand am meisten profitiert,wird nunmehr (zum Glück) auch öffentlich gemacht.Da Sie in früheren Beiträgen auch schon sagten,den Griechen nicht noch mehr Geld zu geben...zur Aufklärung:die haben von DE genau,ich lese noch mal...,bis jetzt 0,00 € bekommen,also wenn wir uns das schon nicht mehr leisten können.DE leiht zu fast 0 % Geld,verleiht es gleich weiter an GR ...

...DE leiht zu fast 0 %

...DE leiht zu fast 0 % Geld,verleiht es gleich weiter an GR mit z.Zt. am Markt überhöhten Zinsen....Das Wort "Hilfspaket" ist in diesem Zusammenhang eine Farce,eine offene Lüge.Wenn Sie ein Auto kaufen,auf Kredit,sprechen Sie da auch von einem Hilfspaket?Nein,es ist ein Kredit.
Eigenartig ist,dass sich nur DE innerhalb der EU als Hardliner im Sinne der Finanzlobbyisten aufspielt,Juncker ist dagegen selbst ein Waisenknabe.Langsam öffnet sich hier nämlich der Vorhang,wie was läuft.Und Varouvakis?Er hat öffentlich gesagt,was tatsächlich läuft,wurde von unseren Medien und führenden Politikern als Spinner abgetan,aber ohne zu argumentieren,außer nach dem Motto,ihr Griechen habt kein Geld,also haltet den Mund,großspurig....ich kann gar nicht soviel essen,wie ich spei...möchte.Sie sollten sich mal umfassend informieren...ich empfehle das Internet

Nun, nun

1. Es hält nicht fast nur DE an der Sparpolitik fest. Wie sie sich vielleicht erinnern, wollten nur Frankreich und Italien bei den letzten großen Verhandlungen schwächere Bedingungen. Der Rest stand mehr oder weniger auf der Seite Deutschlands.

Guardian, NY Times und Times sind wohl kaum als europäische Stimmen zu werten, insbesondere nicht als EURO-Stimmen. Die USA und GB stecken über den IWF mit reichlich Geld in der Sache mit drin und wollen nun raus. Der IWF darf per Satzung keine Schulden erlassen, ist also bei einem Schuldenschnitt fein raus. Daher diese Forderungen.
Das sowohl die EZB, als auch die Eurostaaten keine Schulden erlassen dürfen (Verbot direkter Staatsfinanzierung / no bail out) wird da schon mal hübsch ignoriert.
Es steht beiden Regierungen (USA / GB) natürlich frei, die deutschen Risiken von 90 Mrd. abzulösen und Griechenland zu erlassen. Ich würde aber nicht darauf warten...

Wir brauchen Sicherheiten

Als ich mein Haus gebaut habe, wollte die Bank Sicherheiten für den Kredit. Das ist auch in Ordnung, wenn ich jemand Geld leihe, möchte ich auch sicher sein, dass es mir zurückbezahlt wird.

Aber wie kann man einem Land, dass ständig über seine Verhältnisse lebt, nur konsumiert anstatt zu sparen, noch über 80 Milliarden zusätzlich leihen? Dessen Regierung darüber abstimmen lässt, ob die Schulden zurückzuzahlen sind? Dessen frühere Regierungen sich nur mit Lug und Trug in den Euroraum geschlichen haben?

Können wir nicht wenigstens Sicherheiten verlangen? Die Akropolis - ließe sich sicher an die Hilton Hotels verkaufen. Die Kunstschätze der Museen - es gibt viele Kunstliebhaber, die gerne viel für legale Wäre bezahlen.

Eigentlich möchte ich überhaupt niemand mein Geld leihen, der zulässt, dass meine Kanzlerin und meinen Finanzminister in SS-Uniformen abgebildet werden. Oder dessen Minister Terroristen nach Berlin schicken wollen!!

Und taeglich gruesst das Murmeltier

sprich das Fass ohne Boden wird weiter gefuellt und natuerlich wird Griechenland auch weiter und weiter ....und.. unterstuetzt, denn es weiss um seine strategische Lage und die wird gnadenlos ausgenutzt. Bleibt noch die Hoffnung, dass vernuenftige Laender ein Veto einlegen.

@ 18:12 von JanoschausLE

1. Nun, wer Hilfe benötigt hat in der Regel wenig Spielraum für Forderungen. So geht es nunmal im Leben. Das weiss fast jeder Bettler. Wenn Sie dem einen Euro in den Hut werfen, wird er sie wohl kaum anschreien, warum es denn keine 10 waren...
2. Vorsicht mit dem Internet: Da steht auch sehr viel Müll, der die Elektronen für die Übertragung nicht wert ist.

ZU 18:12 von JanoschausLE "Marktzinsen"

...DE leiht zu fast 0 % Geld,verleiht es gleich weiter an GR mit z.Zt. am Markt überhöhten Zinsen....Das Wort "Hilfspaket" ist in diesem Zusammenhang eine Farce,eine offene Lüge.Wenn Sie ein Auto kaufen,auf Kredit,sprechen Sie da auch von einem Hilfspaket?Nein,es ist ein Kredit....

Nein, das ist falsch und hat mit Kredit wenig zu tun. Der Unfug hört wohl niemals auf. Jeder Vorstand einer Sparkasse oder Volksbank würde wegen Veruntreuung zur Rechenschaft gezogen wenn er an einen solchen kreditunwürdigen Gläubiger zu solchen Bedingungen Kredit geben würde.

Es gibt keinen Markt bzw. Marktzins für Griechenlandkredite. Wenn hier Kredite außerhalb der Hilfs-Institutionen gewährt werden, dann nur gegen zweifelsfreie Sicherheiten oder eben von Zockern zu hohem Risiko und rechnerisch hohen zweistelligen Renditen.

17:54 von JanoschausLE

Vielen Dank für die 3er-Serie...
Erfrischend & wohltuend dass hier mal jemand den Sachverhalt komplett erfasst und jegliche ideologische Scheuklappen beiseite gelassen hat!
Eigentlich wollte ich mich zu dem Thema nicht mehr äussern, aber das musste ich dann doch noch einmal loswerden.
Vielen, vielen Dank!
Gleich wird man über Sie herfallen...

Berliner Schulden

"Erleicherung in Berlin": Nicht das Berlin ihre 70 Milliarden Schulden zurückzahlen müssen...

Um wieviel Milliarden wurde denn der ehrliche deutsche Steuerzahler "erleichtert"?

DIW-Chef

Ausgerechnet den Chef eines neoliberalen ThinkTank hier als Experten hinzustellen, zeugt ein wenig von Zynismus.
Exakt deren Gedankenkonstrukte haben Griechenland eine Depression exorbitanten Ausmasses beschert. Wo der Herr Investitionen raus liest, bleibt sein Geheimnis.

Das Elend geht weiter

Was daran positiv sein soll, ist mir ein Rätsel. Die schleichende Enteignung der braven deutschen Steuerzahler geht weiter.

Griechenland wird die vielen Milliarden niemals zurückzahlen können oder wollen. Die europäische Transferunion als Fass ohne Boden ist Realität.

Hier noch kurz

der Link zur von JanoschausLE empfohlenen Sendung:

https://tinyurl.com/o8x858s

Grexit ist unvermeidbar.

Berlin mag erleichtert reagieren, aber ich nicht.
Noch mehr Geld was aus dem Schornstein geblasen wird.
Glaubt denn wirklich noch einer, Griechenland käme durch diesen unsinnigen Kredit wieder auf die Beine?
Schulden mit neuen Schulden bezahlen?
Wie blödsinnig und bizarr.

@LLogik67:"Dieser griechischen Regierung traue ich nicht. ...

... Tsipras hat gelogen und taktiert. Das wird er auch in Zukunft versuchen."

Nun, wenn dem so wäre, läge es an den Geldgebern, die Kredite auszuzahlen oder auch nicht. Zudem handelt es sich um Sofortmaßnahmen, die spätestens bis zum Jahresende umzusetzen sind. Und welche Alternative gäbe es denn für GR und die Eurogruppe, die anstehenden Spar- und Reformmaßnahmen zu realisieren?

Das Kabinett Tsipras hat mit seiner Zustimmung zum -bisher technisch erarbeiteten 3. Hilfsprogramm, dass noch der parlamentarischen Entscheidung bedarf- keinen Zweifel an ernsthaften Absichten der Umsetzung aller vereinbarten Maßnahmen gelassen und will diese auch politisch zeitnah umsetzen.

Es sieht also so aus, als ob nur die Tsipras-Regierung Willens und in der Lage ist, den Reformprozess gem. 3. Hilfspaket zu verwirklichen. Die Vorgängerregierungen haben das Land an den Abgrund geführt und sich echten Strukturreformen immer verweigert. Also bleibt nur die Möglichkeit, mit Tsipras den Reformweg zu gehen

Uff...

Hab mir gerade die Monitor-Sendung

https://tinyurl.com/o8x858s

angeschaut weil ich Sie zum Sendezeitpunkt verpasst hatte und kann nur sagen:
DA KRIEGSTE NEN DICKEN FETTEN HALS!!!!!
Mal wieder.
Mit bester Empfehlung an alle die letztens noch Herrn Schäuble über die maßen gelobt haben!
Unfassbar wie ungeniert GR ausgeraubt wird!
Das gleiche was zu Zeiten der Treuhand in Ostdeutschland abgezogen wurde wird jetzt mit GR veranstaltet.
Da fragt man sich wie dieser Mann sich überhaupt noch im Spiegel in die Augen sehen kann.
Falls er es kann...

Wie alles mit der Zeit hin

Wie alles mit der Zeit hin und her verdreht wird, wer hat sich in den EUR gelogen ? Wer hat nach Aufnahme in den Euroraum keine Gelegenheit ausgelassen sich zu deutlich günstigeren Bedingungen weiter und höher zu verschulden um unter anderem Wahlgeschenke zu erfüllen ? Wer hat ein solch marodes Verwaltungssystem das Steuern nicht gezahlt wurden unberechtigt Renten gezahlt und kassiert wurden?Diese Liste kann man noch um etliches weiter führen ..schon alles vergessen?
Wenn man die Verhandlungen, die Taktierereien der aktuellen GR Regierung der letzten 6 Monate revue passieren lässt...ja glaubt denn irgend wer im normalen Geschäftsleben würde auch nur einer mit dieser Regierung reden ? Die hätten schon lange Insolvenz anmelden können ..... So siehts aus, die sind pleite, und da heißt es am Ende, nimm es oder lass es, friss oder stirb. Der Kreditgeber bestimmt die Modalitäten !
Der deutsche Staat hat einen Zinsvorteil..... Und was ist mit dem deutschen Sparer und seinen Einlagen ?

Hegemonie Deutschlands in Europa?

Es gibt Stimmen, die eine deutsche Strategie dahinter sehen, Griechenland aus dem Euro zu drängen. Auch als Warnung an andere Länder. Auch Wahlen sollen den vorherrschenden Neoliberalismus nicht gefährden.
Viele Diskutanten sind hier ja auch für den Grexit als „saubere Lösung“ (nicht ironisch gemeint). Doch alle Verantwortlichen drücken sich definitiv vor der Entscheidung dafür oder dagegen. Es geht eben verdeckt auch um Richtung der Politik, Wählergunst und richtigen Zeitpunkt. Auch und besonders in Demokratien.
Wir als Bürger werden mit Schulden und Reformplänen abgespeist. Der griechische Patient ist noch nicht austherapiert, die Notaufnahme hat er hinter sich. Viele bemühen sich, aber sicher aus unterschiedlichen Motiven.
Juncker und Schäuble mögen sich ruhig streiten, doch die Zielmarke wird doch von der Politik gesetzt werden. Nur Solidarität in der Gemeinschaft könnte eine Staatsverschuldung von 200 % des BIP abschaffen. Finanzmathematik ist dazu nicht fähig. Daran haperts

Schäubles Rücktritt

Es wird Zeit, dass Herr Schäuble zurücktritt. Er zerstört Europa und fördert Fremdenfeindlichkeit.

20:10 von McWade

Ich verstehe Ihre Frage nicht :
Und was ist mit dem deutschen Sparer und seinen Einlagen ?
Sie geben sich doch die Antwort selbst, 2 Saetze bevor !!! - ...friss oder stirb.

20:40 von Coachcoach

Schäubles Rücktritt

Es wird Zeit, dass Herr Schäuble zurücktritt. Er zerstört Europa und fördert Fremdenfeindlichkeit.
/////
*
*
Andere Foristen posten:

Außerdem wäre das ja noch gerechter, als würde man Sozialleistungen streichen. Denn: Zahlen würden ja nur die "Besitzenden".
*
Als ehemals selbstständiger Rentner beanstande ich nur, das Herr Schäuble zur Griechenalimentierung nicht hart genug ist.
*
Meine ehemals solide Alterversorgung ist zu 0% Posse verkümmert, aber sonst würde ich ja nicht zahlen?

Woher das ganze Geld ?

Woher kommt das ganze Geld her in Deutschland ?
Ist es das Geld der deutschen Sparer, die NULL Zinsen bekommen für die Spareinlagen oder sind es die Selbige, die hier über die Wupper und die Spree gehen in Richtung Europa ?

Falsch geplant mit 0%

Lieber Boris 1945,

wenn nur Zinsen das Einkommen sichern, ist falsch geplant worden und beileibe nicht solide.

Und die Renten der Beitragszahlenden sind schon lange in Richtung Armut gebracht.

Stoppt Schäuble?

So einfach ist es leider nicht, denn er vertritt nur was viele andere auch wollen, aber sich nicht trauen. Die Zeit ist noch nicht reif und: wer wollte ihn ablösen??

@meagain, 18:29 Uhr

"1. Nun, wer Hilfe benötigt hat in der Regel wenig Spielraum für Forderungen. So geht es nunmal im Leben. Das weiss fast jeder Bettler."

Und Sie scheinen so stolz auf dieses herabwürdigende Gebaren zu sein ...

*kopfschüttelnd*

"2. Vorsicht mit dem Internet: Da steht auch sehr viel Müll, der die Elektronen für die Übertragung nicht wert ist."

Das stimmt, aber es gibt auch viele verlässliche bzw. ziemlich zuverlässige Quellen, mit denen es in der Regel ein leichtes ist Vorurteile und leere Behauptungen als solche zu entlarven.

@gman, 19:04 uhr

"Jeder Vorstand einer Sparkasse oder Volksbank würde wegen Veruntreuung zur Rechenschaft gezogen wenn er an einen solchen kreditunwürdigen Gläubiger zu solchen Bedingungen Kredit geben würde."

Und was haben die europäischen Banken dann bis 2008 mit und in Griechenland gemacht? Denn irgendjemand muss denen doch die Kredite gegeben haben, die zu 120% Staatsverschuldung/BIP geführt haben. Da haben die wohl offensichtlich nicht gut geprüft, ob GR überhaupt noch kreditwürdig ist ...

Wie Sie schon schreiben, in solchen Fällen wird in D nicht nur der Kreditnehmer angeprangert, sondern auch der Kreditgeber. Nur bei Griechenland soll das anders sein?

"Es gibt keinen Markt bzw. Marktzins für Griechenlandkredite. Wenn hier Kredite außerhalb der Hilfs-Institutionen gewährt werden, dann [...] eben von Zockern zu hohem Risiko und rechnerisch hohen zweistelligen Renditen."

Ein Totschlag-Argument, mit dem Sie alles und jeden diskreditieren können.

Schäubles Rücktritt ?

Es kann gut sein das Schäuble dieses 3. Hilfspaket nicht mehr mit tragen wird und zurück
tritt. Verdenken könnte ich es ihm nicht. Aber ich will hier nicht spekulieren ,denn ein Zustimmen ist durch Grüne und Linke auf jedenfalls gesichert. Und so wird es auch weitergehen da die Kredite die Griechenland bekommen hat ja auch zurückgezahlt werden müssen. Es ist wie das berühmte Perpedium Mobile.

Ein Staat

oder ein Staatenbund sind so wenig eine Kreisspaarkasse wie mit der Finanzplanung einer schwäbischen Hausfrau zu vergleichen - ausser man geht davon aus diese würde ihr Töchterlein zur Not auf den Strich schicken um ihren anteil in die Haushaltskasse zu bringen aber immerhinn noch im Vorgarten Campieren lassen...

so einfach ist es leider nicht...

D wird die am Kapitalmarkt aufgenommenen Kredite in jedem Fall zurückzahlen müssen. Ob das Geld von GR zurück kommt. Nur dann verdient Herr Schäuble an der gr. Misere

um 18:12 von JanoschausLE

"...DE leiht zu fast 0 % Geld,verleiht es gleich weiter an GR mit z.Zt. am Markt überhöhten Zinsen..."

Das ist in mehrfacher Hinsicht falsch.
Man könnte aus Ihrer Aussage einen Vorwurf an die EU-Partner (darunter Deutschland) heraus lesen, der so nicht sachlich gerechtfertigt ist. Deutschland leiht übrigens Kredite nicht direkt an Griechenland, alles geschieht im Verbund aller Euroländer.

Griechenland zahlt Zinsen weit unter Marktniveau. Der weit aus größte Teil der Kredite Griechenlands ist zinslos und braucht vor 2020 gar nicht getilgt zu werden.

um 21:39 von Der Lenz

"... ausser man geht davon aus diese würde ihr Töchterlein zur Not auf den Strich schicken um ihren anteil in die Haushaltskasse zu bringen aber immerhinn noch im Vorgarten Campieren lassen..."

Aber selbst dann halte ich diesen Vergleich noch für vollkommen unsinnig.

@JanoschausLE

"Und die "Hilfen" sind einfach Kredite mit am derzeitigen Markt überzogenen Zinsen,nicht umsonst hat DE DURCH die Krise 100 Mrd.profitiert,"

GR zahlt mini-zinsen, das können sie in allen medien nachlesen. die zinsen decken grade mal den inflationsausgleich ab, alles andere käme auch einem schleichenden schuldenschnitt gleich. wäre GR noch in der lage, sich am freien markt kredite zu besorgen, wozu aber keiner mehr bereit ist, es sei denn er wäre verrückt, würden sie exorbitant hohe zinsen wegen des ausfallriskios zahlen müssen.

was das profitieren deutschlands an der krise anbelangt (und da sind sie nicht der einzige kommentator): das wort "profititieren" mag suggerieren, dass es auf kosten griechenlands geschehen ist, aber das ist unsinn. nimmt die zahl unsicherer staaten zu, schauen anleger nach sicheren staaten. deshalb sind dt. staatsanleihen so beliebt. das hat nichts damit zu tun, dass d-land AUF KOSTEN griechenlands profitiert.

greift alles viel zu kurz-systemproblem,machtlose pol

machtlose politik.
die chance,die priorität der politik wieder herzustellen war 2008,als die zusammengebrochenen märkte die vertrauensbildende kraft der staaten&ihrer bürger brauchten,um nicht alles zu verlieren.
da haben die politiker versagt,vmtl weil sie aufgrund der bewiesenen überwachung alle abgehört&erpresst wurden.
seitdem ist die westliche welt noch stärker im angloamerikan. noten&geschäftsbanksystem gefangen.die marktbeherrscher&ratingmächtigen sind der neue globale adel'&knechten ihre untergebenen,weil sie immer an beiden seiten der verhandlungstische sitzen.die völker,parteien lassen sich ggnseitig aufhetzen.divide et impera.
brot&spiele.
wenn ein multiplikator auftritt&sachlich erklärt,wie der mechanismus ist,wird er mundtot gemacht-siehe dominic strauss-kahn in"the inside job"doku mit matt damon als sprecher.
oder varoufakis.er wurde sachlich nicht widerlegt,aber lächerlich gemacht bei der grossen mehrheit,so daß man seine worte nicht mehr zitieren "kann"
irre+armselig

um 21:01 von heinzb aus nrw

"Ist es das Geld der deutschen Sparer, die NULL Zinsen bekommen für die Spareinlagen oder sind es die Selbige, die hier über die Wupper und die Spree gehen in Richtung Europa ?"

NULL-Zinsen? Sie sind nicht richtig informiert. Für Festgeld erhält man im Moment bei verschiedenen Banken einen Zinssatz von 1,60% p.a. Das ist immer noch ein wenig mehr, als die Inflation.

Am 11. August 2015 um 21:32 von schiebaer45

Schäuble Richtritt?

Zumindest dann ein Pyromane weniger in Europa!

@21:01 von heinzb aus nrw

"Woher kommt das ganze Geld her in Deutschland ?"
_
>> In Anlehnung an eine interessante ZDF-Sendereihe sage ich hier: Frag den Draghi...

Und wieder mal,

müssen die Ärmeren, die unteren Einkommen, die größte Last tragen.

Rentner, aber auch die Landwirtschaft welche ja für Griechenland sehr, sehr wichtig ist. Und dann die Mehrwertsteuererhöhung welche ja auch nur die "kleinen Leute" trifft!

Welche Infaltion

Die Politisch - benannte Inflation oder die Realität der Inflation ?

Darstellung: